Menu

Terminlich eingespannt? Formulierungshilfe erbeten

gast

Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge: 128
Hilfreich: 0

Hallo!

Ich habe irgendwie ein Brett vor dem Kopf. Ich will einem Kunden schreiben, dass er sich zwecks Terminabsprache im Mai erneut melden soll, da mein Chef terminlich sehr eingespannt ist. Kann ich das als Satz so schreiben? *verunsichert guck*

"Herr xy ist in den nächsten Wochen beruflich sehr eingespannt. Ich bitte Sie daher, sich im Mai 2006 zwecks Terminabsprache erneut zu melden."

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Kirsten

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 1631
Hilfreich: 0

Hallo,

ich schreibe das immer anders (warum mein Chef keine Zeit hat, geht eigentlich niemanden etwas an):

"Zur Zeit besteht leider keine Möglichkeit für ein Treffen mit Herrn XY. Gerne biete ich Ihnen aber an, sich im Mai 2006 erneut mit uns zu einer Terminabsprache in Verbindung zu setzen."

Wenn es jemand ist, mit dem mein Chef sich gar nicht treffen will und ich den eigentlich abwimmeln muss, schreibe ich den ersten Satz auch so. Der zweite lautet dann

"Sollte sich hierzu noch eine Gelegenheit ergeben, werden wir eigeninitiativ wieder auf Sie zukommen."

Vielleicht passt davon ja auch etwas für euch?!

Viele Grüße
Kirsten

Derjenige, der sagt: 'Es geht nicht', sollte den nicht stören, ders gerade tut.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Kirsten

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 1631
Hilfreich: 0

sich allerdings auf den zweiten Satz dieses Abschreibens bezieht.

Wenn hier ein KUNDE fragt, ist es eigentlich an euch, wieder auf ihn zuzukommen?!?!? Oder sehe ich das falsch? Zumindest ist das meine Einstellung, wenn ich sehe, dass sich jemand für mein Produkt/meine Dienstleistung interessiert. Da würde ich nicht auf die Idee kommen, den anderen anrufen zu lassen. Stattdessen würde ich mich selbstverständlich selber bei ihm mit einem neuenTerminvorschlag melden.

Gruß
Kirsten

Derjenige, der sagt: 'Es geht nicht', sollte den nicht stören, ders gerade tut.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Chili

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 3833
Hilfreich: 0

Hallo Gast,

ich schreibe meistens sowas:

Aus terminlichen Gründen ist es Herrn X zur Zeit leider nicht möglich, ein sofortiges Treffen zu vereinbaren. Wïe wäre es mit folgendem Termin: .....

Wenn man sich erst im Mai mit jemandem treffen kann, würde ich auch jetzt schon einen Termin vereinbaren. So ist dieses Treffen zeitig geplant und könnte eigentlich nur noch durch Krankheit oder sonst einen schlimmen Fall verschoben werden müssen.
Will der Herr etwas von euch?

Oder soll das vielleicht ein "Abwimmeln" sein, so in der Art: Jetzt habe ich keine Zeit und Mai ist ihm sicher auch zu spät."?????

Bye
Chili

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Melsi

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 1226
Hilfreich: 2

hallo gast,

ich habe mal eine frage:

was ich in dem zusammenhang mit der terminverschiebung auf mai nicht verstehe ist, warum hat dein chef für einen kunden erst im mai zeit? das ist ja noch drei monate hin!

wir haben bei uns in der firma gigantisch viele termine (chefs) und trotzdem findet sich immer zeit, um sich um kunden zu kümmern. das ist doch dienstleistung und der kunde ist könig. oder?

viele grüße, melsi

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Kerstin_K

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 378
Hilfreich: 0

Also ich würde den Termin auch jetzt schon festmachen, sonst besteht die Gefahr, dass Dein Chef im Mai auch wieder keine Zeit hat.

Allerdings, wie die anderen schon schrieben: Für einen Kunden ist es eventell eine Zumutung, derart lange auf einen Termin warten zu müssen. Ich würde mir da unter Umständen überlegen, wo anders zu kaufen.

Kerstin

Viele Grüße aus Hannover

Kerstin

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.