Brainfood
Nüsse enthalten die Vitamine E und B und eigenen sich so hervorragend zur Steigerung der Leist5ungsfähigkeit des Gehirns. © Dušan Zidar — Adobe Stock

Brainfood

Nicht erst seit gestern ist bekannt: Nahrungsmittel nehmen zentral Einfluss auf die mentale Leistungsfähigkeit des Menschen. Einige Lebensmittel scheinen allerdings besser geeignet als andere, um beim Arbeiten konzentriert und leistungsfähig zu bleiben. Die Rede ist von den sogenannten Brainfoods. Lesen Sie hier, was Brainfoods bewirken können und worauf diese Effekte beruhen. Lassen Sie sich von den beliebtesten acht Power-Lebensmitteln für das Büro inspirieren.

Konzentriert und leistungsstark: Was wahres Brainfood bewirkt und was nicht

Der Begriff Brainfood bezeichnet verschiedenste Nahrungsmittel, die nachweislich zur Leistungsfähigkeit des Gehirns beitragen. Sicher haben Sie bereits selbst einmal beobachtet, dass manche Lebensmittel dazu besser in der Lage sind als andere: Während der klassische Schokoriegel bei Konzentrationsproblemen nur kurzfristig Abhilfe verschafft, hält die Wirkung von Banane, Studenten-Futter und Co. länger an. Daher bezeichnet man Letztere auch als Brainfood. 

Strategisch eingesetzt, kann Brainfood diese Effekte erzielen:

  • Brainfood kann nachweislich die Konzentration steigern und sicherstellen, dass Sie auch an einem langen Arbeitstag produktiv bleiben.
  • Brainfood trägt außerdem zur Gesundheit im Büro bei, da es eine Reihe gesunder Mineralstoffe und Vitamine beinhaltet. 
  • Zudem hilft Ihnen Brainfood beim Wohlfühlen am Arbeitsplatz, denn es beugt Müdigkeit und anderen Erschöpfungsanzeichen vor. 

Verschiedenste Power-Lebensmittel unterstützen den Körper – vor allem Gehirn und Nerven – auf vielfältige Weise. Aber woran liegt das?

Vitamine, Mineralstoffe & Co.: Wie Brainfood Ihrem Gehirn auf die Sprünge hilft

Sei es beim Schreiben einer E-Mail, bei der Präsentation oder während eines Meetings: Das Gehirn verbraucht eine enorme Menge an Sauerstoff und Nährstoffen. Eiweiße, langkettige Kohlenhydrate, Vitamine und Mineralstoffe sind besonders für die Gedächtnisleistung wichtig.

Eiweiße: Wichtige Nährstoffe für die Zellen

Für die Kommunikation zwischen verschiedenen Nervenzellen ist eine ausreichende Eiweißzufuhr wichtig. Die verantwortlichen Botenstoffe (Neurotransmitter), Zellen und Strukturen setzen sich nämlich aus essenziellen Eiweißbausteinen (Aminosäuren) zusammen, die der Mensch nur über die Nahrung aufnehmen kann. Damit beeinflussen Eiweiße (Proteine) unter anderem die Gedächtnisleistung und die Konzentration.

Langkettige sogenannte komplexe Kohlenhydrate: Energielieferant Nummer 1

Kohlenhydrate sind die Energielieferanten des menschlichen Organismus. Allerdings unterscheiden sich Kohlenhydrate darin, wie langanhaltend sie Energie breitstellen. Langkettige oder auch komplexe Kohlenhydrate etwa aus Vollkornprodukten können das Gehirn dabei weitaus nachhaltiger versorgen als kurzkettige Kohlenhydrate, beispielsweise aus Weißmehl. 

Der Unterschied liegt darin, dass kurzkettige Kohlenhydrate im Körper schneller in Traubenzucker zerlegt und verwertet werden als langkettige Zuckerverbindungen. Aus demselben Grund führen kurzkettige Kohlenhydrate auch zu einem schnelleren Anstieg des Blutzuckerspiegels. Anders als bei langkettigen ist der Effekt allerdings nur kurzfristig. Ein Leistungstief folgt. 

Ungesättigte Fettsäuren: Für die Gehirnleistung unentbehrlich

Auch Fette beziehungsweise Fettsäuren sind für die Leistungsfähigkeit des Gehirns wichtig. Bei den Fetten lässt sich erneut eine gesunde und eine eher ungesunde Variante unterscheiden. Am gesündesten sind die sogenannten mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Die bekanntesten sind dabei Omega-3-Fettsäuren aus Fisch oder Nüssen. Sie gelten als relevanter Baustoff für Hormone bzw. Botenstoffe und damit als unabdingbar für die Funktionsfähigkeit des menschlichen Gehirns

Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente – wahre Alleskönner

Die Vitamine A, C, D und E sind allesamt an körpereigenen Stoffwechselvorgängen beteiligt und können damit auf die Leistungsfähigkeit des Gehirns wirken. Mineralstoffe wie Magnesium, Eisen und Kalium haben ebenfalls einen zentralen Stellenwert in der Nährstoffversorgung des Gehirns. Ohne Kalium beispielsweise kann die Kommunikation zwischen Gehirnzellen nicht funktionieren. Auch Selen und vielen weiteren Spurenelementen wird eine unterstützende Wirkung auf Gehirn und Nervenzellen zugeschrieben. 

Brainfood stellt eine Reihe dieser Nährstoffe bereit: So beinhaltet Joghurt mit Vollkorn-Haferflocken, Obst und Nüssen nicht nur Eiweiße, sondern auch komplexe Kohlenhydrate, ungesättigte Fettsäuren und Vitamine. Entdecken Sie hier, welche gesunden Mahlzeiten und Snacks sich noch anbieten. Sehen Sie außerdem, dass sich eine gesunde und leckere Ernährung keinesfalls ausschließen.

Die Top 8 Lebensmittel für mehr Konzentration im Büro

Ernährung im Büro kann Konzentration und Arbeitsleistung massiv beeinflussen. Mit diesen acht Power-Lebensmitteln helfen Sie Ihrem Gehirn gekonnt auf die Sprünge:

1. Kürbiskerne

Kürbiskerne gelten als wahre Power-Pakete. Die enthaltenen Omega-3-Fettsäuren stellen verschiedene Prozesse im Gehirn sicher. Zudem gelten Kürbiskerne als Eisen-Lieferanten. Dieser Mineralstoff soll unter anderem der Konzentrationsfähigkeit zugutekommen. 

Die schmackhaften Kerne lassen sich hervorragend in Müsli oder Salat verarbeiten. Doch auch im Brot, Knäckebrot oder Nussmix macht das Brainfood etwas her. 

2. Nüsse

Neben Kernen sind auch Nüsse als wertvolle Quelle der gesunden Omega-3-Fettsäuren bekannt. Zudem enthalten Nüsse die Vitamine E und B. Vor allem die Vitamine der B-Familie sollen die geistige Leistungsfähigkeit, Konzentration und Belastbarkeit sicherstellen. Außerdem enthalten Nüsse meist sehr viele Spurenelemente, die ebenfalls zuträglich für die Hirngesundheit sind.

Egal ob Mandeln, Haselnüsse, Walnüsse oder Erdnüsse: Nüsse sind eine schmackhafte Alternative zu Schokoriegel und Co. In Kombination mit Trockenfrüchten oder Obst kommen Sie mit diesem Brainfood auch in den Genuss von etwas Süßem. Damit sind sie die ideale Wahl für jeden, der sowohl etwas für Konzentration als auch Nerven tun möchte. 

3. Apfel

An apple a day keeps the doctor away – doch nicht nur den Arzt können Sie mit einem Apfel fernhalten, sie beugen auch Konzentrationsproblemen wegen Unterzucker vor. Zudem stellen Äpfel relevante Vitamine bereit. 

Dieses Brainfood passt hervorragend in Joghurt oder Müsli zum Frühstück. Äpfel sind aber auch als Snack beliebt. 

4. Banane

Neben dem Apfel zählt die Banane zu den Klassikern unter den Büro-Snacks. Sie liefert dabei nicht nur direkt, sondern auch langanhaltend Energie. Zudem ist in Bananen Tryptophan enthalten. Es ist unter anderem wichtig für die Produktion einiger wichtiger Botenstoffe, die für Wohlbefinden und Lernen verantwortlich sind.

Auch wenn Bananen meist als Snack herhalten, sie können auch zu Obstsalat oder Bananenbrot weiterverarbeitet werden. Zudem sind sie – mit der Gabel zerdrückt – eine gesunde Alternative für Süßungsmittel in Joghurt oder Quark. Auf Zucker können Sie so verzichten.

5. Beeren

Seien es Blaubeeren, Himbeeren oder Johannisbeeren – Beeren sind als Brainfood voll im Trend. Sie enthalten eine Reihe an Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien, die zu einer gesunden Gehirnfunktion beitragen.

Beeren können Sie ebenfalls als Büro-Snack genießen. Sie passen aber auch gut in Obstsalat oder Müsli. 

6. Grüne Smoothies

Ein besonders raffiniertes Brainfood sind grüne Smoothies. Dabei handelt es sich um pflanzliche Smoothies aus Obst und Gemüse Ihrer Wahl. Die grüne Farbe erzielen Sie meist durch Pflanzengrün (Chlorophyll, das für die grüne Farbe verantwortlich ist), Salat, Spinat oder Weizengras. Vor allem das Pflanzengrün ist reich an Vitaminen, Spurenelementen und Mineralstoffen. Damit können grüne Smoothies Ihre Leistungsfähigkeit im Büro steigern. 

Am besten bereiten Sie den Smoothie bereits zu Hause zu und genießen Ihn zwischendurch anstelle von Kaffee. Auch wenn Sie Pause machen, können Sie den grünen Smoothie mitnehmen. Denn abhängig von den Inhaltsstoffen kann er eine Mahlzeit (Frühstück oder Mittagessen) ersetzen. 

7. Avocado und Hummus

Wer sich eher zu den herzhaften Genießern zählt, der wird unter den Brainfoods ebenfalls fündig. Avocado oder Hummus gelten beispielsweise als gesunde Brotaufstriche oder Salateinlagen. 

Avocado soll dabei viele Vitamine, Kalium, Eisen und Magnesium bereitstellen. Hummus – bestehend aus Kichererbsen – enthält große Mengen an Proteinen und Aminosäuren. Das trifft übrigens auch auf andere Hülsenfrüchte wie beispielsweise Linsen zu. 

8. Vollkornprodukte

Idealerweise genießen Sie gesunde Brotaufstriche nicht auf Brot aus weißem Mehl, sondern auf Vollkornbrot. Auch bei Nudeln, Reis oder Gebäck lohnt sich der Griff zur Vollkornvariante. Gesundheit und Konzentration danken es Ihnen.

Fazit: Brainfood – mit Köpfchen essen

Im Büro kommt es oft darauf an, möglichst leistungsfähig zu sein. Da kommen Pausen und gesunde Mahlzeiten oftmals zu kurz. Dabei sollten Sie genau dort nicht sparen: Denn mit dem richtigen Brainfood lässt sich die Belastbarkeit und Leistung Ihres Gehirns auch in stressigen Situationen aufrechterhalten. Zudem ist eine ausgewogene und möglichst Abwechslungsreiche Ernährung die Basis für einen gesunden Körper und einen frischen Geist. Neben ausreichend Frischluft und Wasser stellen Brainfoods wie Beeren, Hülsenfrüchte oder Smoothies damit eine der wichtigsten Stellschrauben für Ihren Arbeitserfolg dar. 

FAQ: Brainfood

Was ist Brainfood?

Bei Brainfood handelt es sich um eine Gruppe an Lebensmitteln, die besonders gut geeignet sein sollen, um den Nährstoffbedarf Ihres Gehirns zu decken. Entsprechende Nahrung enthält neben gesunden langkettigen Kohlenhydraten und ungesättigten Fettsäuren auch Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und Antioxidantien. 

Brainfood für das Büro sollte vor allem leicht zuzubereiten und nebenbei zu verzehren sein. Beliebte Power-Snacks sind daher Äpfel, Bananen, Beeren, Nüsse, Kerne, Hülsenfrüchte und Vollkornprodukte. 

Weitere Artikel zu diesem Thema:
Neue Produkte fürs Office
Neue Produkte fürs Office

Auf Messen und Fachveranstaltungen bekommen wir für gewöhnlich einen guten Überblick und Inspiration rund um neue Produkte, Angebote und Dienstleistungen. Messen…

Smartphones am Arbeitsplatz
Smartphones am Arbeitsplatz

Handyverbot am Arbeitsplatz - ist das noch zeitgemäß? Diese Umgangsregelungen für Smartphones am Arbeitsplatz sollten Sie kennen.

Neujahrsvorsätze 2022
Neujahrsvorsätze 2022

Die ruhigen Tage zwischen den Jahren bieten nicht nur Raum zur Entspannung, sondern auch Momente zum Innehalten und Reflektieren. Nicht selten ergeben sich aus…

Eventmanagement Tipps, Beispiele, FAQ Eventmanagement, Event planen, Event organisieren, so planen Sie ein erfolgreiches Event
Eventmanagement: Mit diesen 15 Punkten gelingt Ihnen die Planung einer Veranstaltung

Ob Meeting, Kongress, Vertriebstagung, Messeauftritt oder Weihnachtsfeier: Wenn Sie für die Organisation und Durchführung einer Veranstaltung verantwortlich sind,…

Meal Prep leicht gemacht
Meal Prep leicht gemacht

Butterbrot war gestern – und Kantine derzeit oft leider auch, zumindest, bis Corona gebändigt ist. Die Alternative heißt Meal Prep: vorbereitete Leckereien clever…

Travelmanagement und Reisemanagement
Travelmanagement: Diese Schritte sollte jeder Office Manager befolgen

Wenn eine Geschäftsreise ansteht, erledigt die Planung und Organisation in der Regel die Bürofachkraft oder ein externer Travel Manager. Dabei gilt es, viele Dinge…

Konzentration steigern
Konzentration steigern

Nach den langen Wochen im Home-Office bringt die Rückkehr ins Büro vielen Berufstätigen eine echte Erleichterung: Endlich wieder soziale Kontakte und Teamwork am…

Produktiv arbeiten im Homeoffice
Produktiv arbeiten im Homeoffice

Aufgrund der Corona-Pandemie haben viele Menschen ihren Arbeitsplatz vom Büro ins Homeoffice verlegt. Das hat einige Vorteile, bringt aber auch Herausforderungen…

Produktivität, Schlaf
Produktiv bleiben

Das Gefühl wird jeder kennen: Nach einer Nacht mit wenig Schlaf fühlt man sich nicht richtig produktiv. Stressige Situationen auf der Arbeit können uns zusätzlich…

Digitalisierung
Digitalisierung im Büro – Wege zu mehr Effizienz und einem papierlosen Unternehmen

Die Digitalisierung verändert das Leben der Menschen unaufhaltsam. Während es früher mit hohen Kosten verbunden war, Ferngespräche länderübergreifend zu führen,…

Loading...