Menu

Minijob-Regelung

Das sieht das Gesetz vor.

Seit dem 1. April 2003 gilt die so genannten Mini-Job-Regelung, die auf einer Beschäftigung auf Basis von 400-Euro beruhen. Doch nur wenige wissen: Der Arbeitgeber ist gesetzlich verpflichtet, die bei ihm geringfügig entlohnten Arbeitnehmer über die Möglichkeit zu informieren, dass der Beschäftigte in der gesetzlichen Rentenversicherung die Stellung eines versicherungspflichtigen Beschäftigten erwerben kann, indem er auf die Versicherungsfrreiheit in der gesetzlichen Rentenversicherung durch Erklärung gegenüber dem Arbeitgeber verzichtet. Der Arbeitnehmer kann durch eigene Beitragszahlungen dann Ansprüche auf eine Altersversorgung erwerben. Dieser Verzicht ist oftmals für geringfügig beschäftigte Frauen interessant, denen aufgrund Kindererziehungszeiten beitragspflichtige Zeiten in der Rentenversicherung fehlen.

Weitere Artikel aus der Kategorie "Office"

career@office

Die Karriere-Messe für Sekretärinnen und Assistentinnen.

Save the date: Ihre career@office 2018

04.04.2018: Hamburg, Handelskammer

18.04.2018: Frankfurt, Kap Europa

21.06.2018: München, MTC

10.10.2018: Köln, Congress-Centrum Nord

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de