Menu

Gesund arbeiten im Büro

Die vielen Stunden am PC stressen Körper und Seele, vor allem, wenn wir in der Freizeit nicht für einen Ausgleich sorgen. Zum Glück kann man am Arbeitsplatz eine Menge optimieren, um die Belastung gering zu halten. Starten Sie Ihr ganz persönliches Ergonomie-Programm.

Gesund arbeiten im Büro

Die vielen Stunden am PC stressen Körper und Seele, vor allem, wenn wir in der Freizeit nicht für einen Ausgleich sorgen. Zum Glück kann man am Arbeitsplatz eine Menge optimieren, um die Belastung gering zu halten. Starten Sie Ihr ganz persönliches Ergonomie-Programm.


Am Bildschirmarbeitsplatz ist der Mensch vielen Belastungsfaktoren ausgesetzt.


Verspannungen oder Sehnenreizungen

So führen zum Beispiel eine starre und ungünstige Körperhaltung häufig zu Rückenbeschwerden und Verspannungen im Schulter-Nacken-Bereich. Oder sich ständig wiederholende Bewegungsabläufe können Handgelenk- und Armbeschwerden in Form von Sehnenreizungen verursachen.


Checkliste für einen ergonomisch durchdachten Arbeitsplatz

Es gibt Normen und Bestimmungen, die eine sinnvolle Grundlage für die Einstellung der Arbeitsmittel darstellen. Die Umsetzung der EU-Richtlinien in deutsches Recht ist in der Bildschirmarbeitsplatzverordnung (BildschArbV) verankert. Allerdings sollten neben allen standardisierten Vorgaben immer die Bedürfnisse des Einzelnen im Vordergrund stehen. Wichtig ist ein ergonomisch einwandfrei durchdachter Arbeitsplatz, der Ihnen die Möglichkeit bietet, Einfluss auf die eigenen Arbeitsbedingungen zu nehmen. Ob Ihr Arbeitsplatz ergonomisch eingerichtet ist, können Sie anhand dieser Checkliste überprüfen.


Checkliste Ergonomie am Arbeitsplatz


Büroarbeitsstuhl:


  • Oberschenkel zum Rumpf im 90-Grad-Winkel.

  • Füße haben flächigen Kontakt zum Boden.

  • Stärkste Vorwärtswölbung der Rückenlehne unterstützt Lendenbereich.

  • Sitztiefe bietet Halt, ohne Druck in Kniekehle.

  • Rechter Winkel im Ellenbogen, wenn Unterarm auf Armlehne ruht.

  • Schultern entspannt.

Arbeitstisch:


  • Ausreichend große Arbeitsfläche.

  • Matte Oberfläche.

  • Rechter Winkel von Ober- zu Unterarm, wenn Hände locker auf Tischfläche.

  • Genügend Fuß- und Beinraum.

  • Sinnvolles Kabelmanagement.

  • Eventuell Fußstütze.

Anordnung der Arbeitsmittel:


  • Blickrichtung parallel zur Fensterfläche.

  • Zeichen deutlich und scharf.

  • Bildschirm leicht nach hinten geneigt.

  • Sehabstand vom Bildschirm 50 bis 70 Zentimeter.

  • Oberste Zeile unter der Augenhöhe.

  • Auflagefläche für Handgelenke 10 bis 15 Zentimeter vor der Tastatur.

  • Ergonomische Tastatur.

  • Größe und Bedienung der Maus komfortabel.

Arbeitsumgebung:


  • Beleuchtung ohne Blendung und Kontraste.

  • Kein unangenehmer Geräuschpegel.

  • Raumtemperatur von 21 Grad Celsius bis 22 Grad Celsius.

  • Relative Luftfeuchtigkeit von 50 Pozent bis 65 Prozent.

Über die Autorin

Monika Pohl arbeitet als Physiotherapeutin und Referentin.

Weitere Artikel aus der Kategorie "Life"

career@office

Die Messe mit Kongress für Sekretärinnen und Assistentinnen

 

 

Ihre career@office 2019

05.09.2019: Köln, Congress-Centrum Nord

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de