Menu

Dokumentenversand nach USA - Pro-Forma Rg.?

Loni

Mitglied seit
02.05.2002
Beiträge: 30
Hilfreich: 0

Hallöchen!

Ich muss ab und an Dokumente in die USA versenden. Unsere Poststelle meint, da müsste immer eine Pro-Forma Rechnung mit dabei sein, doch mein Freund meinte kürzlich, wenn es sich nur um Dokumente (Briefe etc.) handelt, muss ich keine Pro-Forma Rechnung beifügen.

Ich kann jetzt auf Anhieb im Internet keine hieb- und stichfesten Antworten dazu finden, wisst ihr vielleicht Bescheid in dem Bereich?

Vielen herzlichen Dank!
Loni

P.S.: Guten Morgen liebe Sonne, die Nacht ist vorbei.... *hoff*

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

PJ

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 199
Hilfreich: 0

nc

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Sandra

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 760
Hilfreich: 0

kenne ich nur dann als notwendig, wenn der Inhalt über Dokumente hinausgeht.

Belegen kann ich das leider nicht, aber vielleicht auf deutschepost.de.

Gruß
Sandra

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Marsweibchen

Mitglied seit
09.11.2006
Beiträge: 459
Hilfreich: 0

beim für Euch zuständigen Zoll oder bei Eurer Post.
Solang es sich um Dokumente handelt, die keinen Wert haben und für die ihr keine Rechnung schreibt, kann einfach ein Brief geschrieben werden ohne die Proforma-Rechnung.
Sobald es sich um ein Schriftstück handelt, das einen Wert hat (Bedienungsanleitung, Zeichnung) sollte man tunlichst eine P-Rchg. beilegen. Auf englisch dann dazu schreiben, dass die Ware nicht an den Kunden weiterberechnet wird (falls es eine Nachlieferung ist oder es sich um eine Garantielieferung handelt).
Und es sollte der Satz darauf vermerkt sein, dass dieser Geschäftsvorgang nicht zwischen befreundeten Geschäftspartnern abgewickelt wird.
Wenn Du genaueres wissen willst, poste nochmals. Ich sehe dann hier in den Konsulats- und Mustervorschriften nach.
Marsweibchen

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Susanne

Mitglied seit
09.03.2007
Beiträge: 525
Hilfreich: 0

mit denen du verschickst (z. B. DHL).

Wir verschicken entweder Waren (nur z. B. Ersatzfedern nach China) und Anschreiben (mit Pro-Forma Rechnung) mit z. B. UPS oder Rechnungen per Post.

Ich kann dir aber wirklich nicht empfehlen, Kleinigkeiten in die USA, Kanada oder China per Post zu versenden, da es entweder gar nicht oder beschädigt ankommt.

Gruß

Susanne

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Su0811

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 664
Hilfreich: 0

für alles andere ausser Dokumente. Bei Dokumenten habe ich noch nie eine Proforma dazu gelegt.

Wir schicken echt viel in die Staaten, da amerikanische Mutter über Vertrag mit Fedex. Klapp über Internet wunderwar. Bei Dokumenten (kannst sogar auswählen ob Korrespondez - kein Zollwert, Verträge oder was auch immer du schicken willst.

http://www.fedex.com/de

Fedex bietet dir auch an, eine Handelsrechnung/Proforma zu drucken, wenn es für dieses Land notwendig ist.

LG
su

„Die Zukunft gehört denen, die an die Schönheit ihrer Träume glauben.“
(Eleanor Roosevelt)

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Loni

Mitglied seit
02.05.2002
Beiträge: 30
Hilfreich: 0

ot

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.