Menu

Biegen für Anfänger

Hollywood-Stars haben das Geheimnis von Harmonie und Beweglichkeit längst entdeckt: Yoga. Die Jahrtausende alte Lehre der Lebensführung wird modern interpretiert und erobert in vielerlei Variationen unsere Studios. Auch wenn es zu Beginn unmöglich scheint, sind Erfolge bald zu spüren.

Biegen für Anfänger

Scheinbar mühelos stützen sich die Übenden in die "Kobra". Die Rücken sind weich gebogen, die Schultern tief, die Köpfe hochgereckt wie bei angriffslustigen Schlangen.


Aller Anfang ...

Die Anfängerin müht sich und kann ein Stöhnen nur schwer unterdrücken: Das geht doch gar nicht! - Schon ist die Yogalehrerin bei ihr und legt eine Hand weich zwischen die Schulterblätter: "Hier herunterziehen und den Kopf sinken lassen, zwischen die Arme. Ja, so ist es gut." – Und so geht es doch, zumindest ein wenig. "Solange die Richtung stimmt", sagt Gabi Duchow, Yogalehrerin und Personal-Trainerin, "ist es in Ordnung. Auf die Perfektion der Haltung kommt es zunächst gar nicht an."


Rasche Erfolge

Die erste Stunde ist mühsam, das Entspannen zum Ende eine Wohltat. Anschließend fühle ich mich warm und weich, aber auch sehr erschöpft. – Wer jahrelang mit dem Yoga pausiert hat, muss sich nicht wundern, wenn sich ein Neustart wie das allererste Mal anfühlt. Doch die Yogalehrerin hat recht: Bereits in der zweiten Woche fallen die Übungen etwas leichter.


Einsteigen jederzeit möglich

Nicht nur in speziellen Yoga-Schulen, sondern auch in den meisten Fitness-Studios werden Kurse angeboten: Selbst in kleineren Studios, wie hier im Club Eichenhof im Süden Hamburgs, sind es meist drei verschiedene Yoga-Stunden pro Woche. In größeren Studios, wie dem Meridian Spa oder der Kaifu Lodge in Hamburg, finden sich mehrere Termine täglich. Bei den meisten Kursen können auch Anfängerinnen jederzeit einsteigen. Denn das ist einer der großen Vorteile des Yoga: Jede macht es für sich allein. Und sie macht es eben so gut, wie sie kann.


Weiter lesen

Viele Yoga-Übungen lassen sich gut in den Arbeitsalltag einbauen. Mit welchen kleinen Bewegungen das funktioniert und worauf Sie achten sollten, wenn Sie einen Yoga-Kurs besuchen möchten, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von working@office.


    Dieser Auszug hat Ihnen gefallen? Den ungekürzten Artikel finden Sie in der Oktober-Ausgabe (working@office Heft 10/2009).
    Sie sind schon Abonnent? Dann können Sie den vollständigen Artikel (und alle anderen Heft-Beiträge) kostenlos im Premium-Bereich downloaden und nachlesen.
    Sie sind noch nicht Abonnent? Dann können Sie den ausführlichen Artikel für 4 Euro downloaden. Oder ein kostenloses Probe-Abo anfordern. Oder Sie entscheiden sich gleich für ein working@office-Abonnement.
    Weitere Artikel aus der Kategorie "Life"

    career@office

    Die Messe mit Kongress für Sekretärinnen und Assistentinnen

     

     

    Ihre career@office 2019

    05.09.2019: Köln, Congress-Centrum Nord

    Weiterbildung

    Seminare für Office-Professionals

    Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

    OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de