Menu

Nein-Sagen kann vor Burnout schützen

Gehören Sie zu den Menschen, denen es schwer fällt, etwas abzulehnen? Wollen Sie es allen anderen recht machen und vergessen dabei oft Ihre eigenen Bedürfnisse wichtig zu nehmen? Dann hören Sie heute damit auf ...

Nein-Sagen kann vor Burnout schützen

Unsere Inneren Antreiber sind häufig der Grund dafür, weshalb es uns so schwer fällt Grenzen zu setzen. Denn diese Antreiber steuern unsere Denk- und Verhaltensweisen und sind oft unbewusst. Vielleicht sind Sie besonders harmoniebedürftig oder haben als Kind gelernt, dass ein NEIN nicht akzeptiert wird und im Extremfall sogar mit Liebesentzug bestraft wurde.




Wurzeln liegen in der Kindheit

Wurden die Weichen in der Kindheit auf Gehorsam gestellt, fällt es meist schwer eigene Bedürfnisse wichtig zu nehmen. Die Belastungsgrenze wird überschritten, eigene Interessen werden zurückgestellt oder umgedeutet "Ist mir doch nicht so wichtig". NEIN sagen, könnte den Verlust von Anerkennung und Zugehörigkeit bedeuten.


Sich selbst nicht verleugnen

Wer NEIN sagt, setzt anderen eine Grenze, übt in gewisser Weise Macht über ihn aus und bestimmt wo es lang geht. Er nimmt sich und seine Bedürfnisse wichtig. Möglicherweise haben Sie Angst vor Ablehnung, wollen andere nicht enttäuschen oder ein starkes Pflicht- und Verantwortungsgefühl hindert Sie NEIN zu sagen. Seien Sie sich bewusst, dass Sie sich damit selbst verleugnen. Die Folge: Sie passen sich an und versuchen die Bedürfnisse anderer zu erfüllen. Der Rat "Du musst halt NEIN sagen" ist wenig hilfreich. Tiefliegende, gelernte Verhaltensmuster wirken schneller als wir NEIN denken können.


Grenzen setzen

Wer Grenzen setzt und NEIN sagt, beugt Burnout vor. Sich gegen die vielfältigen Anforderungen und Ansprüche, welche einem auferlegt werden zu wehren, können Sie lernen. NEIN sagen ist ein Selbstschutz, den wir täglich brauchen. 


Menschen mit diesen von klein auf gelernten Grundstrukturen - die im Gehirn eine breite Autobahn hinterlassen haben - suchen sich oft Berufe und Unternehmen mit hohen Anforderungen aus. Das potenziert die Burnout-Gefahr. Grenzen setzen bedeutet sich in seinem eigenen Raum gefahrlos bewegen zu können, sich und seine Bedürfnisse wichtig nehmen.


Sagen Sie JA, wenn Sie auch JA meinen und ziehen Sie die Grenze mit einem deutlichen NEIN. Das habe ich schon oft versucht, werden Sie sich jetzt denken und was genau kann ich tun?


Hier ein Rezeptvorschlag:


1. Schritt - Machen Sie sich bewusst, weshalb Sie JA sagen und es hinterher bereuen. In welchen Situationen sagen Sie voreilig JA? Wann ist es schwierig NEIN zu sagen?


2. Schritt - Lernen Sie Ihre Neigung für bestimmte Situationen kennen. Personen, die öfters zusätzlich Ihre Zeit beanspruchen, spüren unbewusst Ihre Schwäche und nutzen es aus.


3. Schritt - Sensiblisieren Sie sich selbst für Ihre Bedürfnisse. Was wollen Sie? Prüfen Sie Ihre speziellen Gefahrenzonen für ein unbedachtes JA.


4. Schritt - Berücksichtigen Sie in der konkreten Situation folgende Tipps:

  • Befreien Sie sich von der Vorstellung es allen recht machen zu müssen.
  • Sagen Sie NEIN, wenn Sie den Termin nicht einhalten können.
  • Sagen Sie NEIN, wenn der Zeitaufwand unklar ist. Bitten Sie um Bedenkzeit, informieren Sie sich über das Ausmaß der Tätigkeit.
  • Sagen Sie positiv NEIN oder bieten einen Kompromiss an.



5 Möglichkeiten NEIN zu sagen:

  • Ein freundliches "NEIN, das kann ich leider nicht übernehmen."
  • Leider kann ich Ihnen in dieser Angelegenheit nicht helfen.
  • Momentan kann ich das nicht entscheiden.
  • Bitte haben Sie Verständnis, dass ich das nicht übernehmen kann.
  • Danke, andere Sachen sind mir momentan wichtiger.



Wenn es Ihnen schwer fällt, sich den Anliegen anderer zu entziehen, machen Sie sich die Gründe dafür klar und üben. Dies kann sogar mit einem JA beginnen. Sagen Sie JA zu sich selbst und Ihren eigenen Bedürfnissen. Sie betonen damit Ihren eigenen Wert. 


Über die Autorin

 Renate Freisler, EinfachStimmig Partner für menschengemäße Unternehmensentwicklung. Sie ist Balance-Coach, Trainerin und Yogalehrerin. In ihrer Arbeit unterstützt sie Menschen
ihre Balance wieder zu entdecken. Weitere Tipps unter

www.einfachstimmig.de/index.php/balance-im-business/
 
Weitere Artikel aus der Kategorie "Karriere"

career@office

Die Messe mit Kongress für Sekretärinnen und Assistentinnen

 

 

Ihre career@office 2019

07.05.2019: Frankfurt, Kap Europa

05.09.2019: Köln, Congress-Centrum Nord

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de