Menu

Die Einfachmachen-Kultur: Was junge Firmen heute anders machen

Moderne Unternehmensführung, was heißt das heute eigentlich? „Agilität“ lautet ein aktuelles Schlagwort, andere Methoden sind durchaus klassisch, werden aber neu interpretiert. Was junge Firmen heute anders machen und welche Risiken mit ihren Erfolgen verbunden sind.

Agile, junge, erfolgreiche Firmen etablieren heute neue Arbeitsweisen und setzen ihre Mitarbeiter crossfunktional ein.

Die Einfachmachen-Kultur: Was junge Firmen heute anders machen

Mit dem Bau der Thomas W. Lawson brach die Coastwise Transportation Co. 1902 sämtliche Rekorde: Der Schoner war das größte je gebaute Segelschiff, das einzige mit sieben Masten und 16 Knoten schnell. Er sollte der wachsenden Konkurrenz der Dampfschiffe auf den Weltmeeren die Stirn bieten. Doch anstatt ihnen davon zu segeln, sank das Schiff 1907 in einem Sturm.

Die Dampfschifffahrt hatte den Konkurrenzkampf damals ohnehin längst gewonnen. Experten dient das Schicksal des Seglers seither als Symbol für ein letztes Aufbäumen einer Technologie, deren Tage gezählt sind. Auch ein Jahrhundert später müssen sich Unternehmen die Frage nach einer zeitgemäßen Technologie immer wieder stellen. An einer bewährten Technologie festhalten und sie weiter perfektionieren – oder doch besser kühne Neuerungen denken und wagen?

Was moderne Manager umtreibt

Dabei stehen Unternehmen heute weit mehr Herausforderungen gegenüber als früher. Laut einer Untersuchung sind es zehn Themen, die moderne Manager umtreiben, neben der Globalisierung zum Beispiel der immer schnellere Technologiewandel, die Informationsüberflutung, Unsicherheiten in den Regulierungsbereichen Energie-, Umwelt- und Finanzpolitik (Brexit, Atomausstieg), die Komplexität des Wirtschaftslebens.

Was die Berater der internationalen Agentur BMGI bei der Auswertung ihrer Daten* erstaunte: Tatsächlich haben sie gar nicht so viele Unternehmen gefunden, die eine innovativere Kultur schaffen wollen, zumindest nicht bei den Großunternehmen. Die Idee einer innovativen Kultur scheint auf die meisten Menschen eher furchterregend zu wirken: „Die Herausforderung liegt im Zwiespalt, innovativer zu werden, aber gleichzeitig die Kontrolle über die gesamte Organisation zu behalten.“

Erschwerend komme hinzu, dass den heutigen Führungskräften in der Industrie eine ausgeprägte Problemlösungskompetenz fehle, um mit den Herausforderungen in geeigneter Weise umzugehen.

Kernbotschaften strikt durchziehen

Doch es gibt auch Gegenbeispiele, Erfolgsgeschichten wie die von Apple oder Inditex, das Dach der Bekleidungsmarken Zara und Massimo Dutti. Solche Firmen beweisen täglich, dass es auch anders geht. Doch was genau machen diese Unternehmen eigentlich anders? Grundsätzlich stellen sie ihre Unique Selling Proposition (USP), also ihr Alleinstellungsmerkmal gegenüber der Konkurrenz besser heraus.

„Erfolgreiche Unternehmen wie Apple & Co. verstehen es, mit ihren Produkten die Sehnsucht der Menschen nach ganz bestimmten Dingen zu befriedigen“, erklärt dazu Oliver Schilling vom Münchner Coaching- und Beratungsinstitut Etti + Partner. Einige Verbraucherinnen und Verbraucher bewegt das im Extremfall sogar dazu, eine Nacht vor einem Flagships-Store auszuharren, um gleich bei Ladenöffnung eines der Produktneuheiten zu ergattern.

Nach Aussagen von Designer Mark Kawano, der sieben Jahre lang bei Apple gearbeitet hat, sei die so beliebte Designkultur des kalifornischen Unternehmens nicht etwa auf besonders begabte Gestalter zurückzuführen. Vielmehr beruhe sie auf einer Ausrichtung des gesamten Unternehmens auf gutes Produktdesign in Verbindung mit komplexen Funktionalitäten. Diese Kernbotschaft habe das Unternehmen in der gesamten Unternehmenskultur verankert.

Den gesamten Artikel lesen Sie in der working@office-Ausgabe 12/01 | 2017/2018. Hier geht es zum Gratis-Test ...

* BMGI, „Die zehn größten Herausforderungen für Unternehmen“. Für die Studie wurden unter anderem Vorstandsvorsitzende befragt.

Weitere Artikel aus der Kategorie "Karriere"


career@office

Die Messe mit Kongress für Sekretärinnen und Assistentinnen.

Ihre career@office 2018

04.04.2018: Hamburg, Handelskammer

18.04.2018: Frankfurt, Kap Europa

21.06.2018: München, MTC

10.10.2018: Köln, Congress-Centrum Nord

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de