Menu

Fährt eine Kuh auf dem Wall Ski ...

Sie merken sich mühelos, was Sie nächste Woche auf der Konferenz vortragen wollen. An PIN-Nummern erinnern Sie sich spielend und Vokabeln speichern Sie ab wie ein Hochleistungsrechner ... Wie das geht? Gedächtnistrainer Oliver Geisselhart erklärt seine Technik.

Fährt eine Kuh auf dem Wall Ski ...

Was müssen wir an unserem Arbeitsplatz nicht alles im Kopf haben! Die Namen von Geschäftspartnern, Kunden und Auftraggebern, Daten, Termine und Fakten, Passwörter, und, und, und ...

 

Interne Festplatte voll?

Kein Wunder, dass da die "Festplatte" hinter der Stirn einfach mal voll zu sein scheint und nichts mehr reingeht – oder bereits Gewusstes einfach spurlos verschwindet, so als wäre es gelöscht – oder nie da gewesen.

 

Die Geisselhart-Methode

Gedächtnistrainer haben zwar grundsätzlich auch keine größere "Festplatte" im Kopf als andere Menschen, aber sie nutzen sie effektiver – und vor allem kreativer. Auf diese Weise können sie sich mehr merken, und zwar nicht nur Zahlen, Daten und Fakten – sogar ganze Vorträge bleiben mühelos abrufbar im Gedächtnis. Dies verspricht ein spezielles Mental- und Gedächtnistraining, die Geisselhart-Technik.

 

Bildhaftes Denken

Dabei geht es hauptsächlich um die Technik des Assoziierens, also um das Denken in Bildern und das Verknüpfen von Bildern, und um das Zulassen der Gefühle, die dabei entstehen. Weil das die Sprache unseres Unterbewusstseins ist, werden solche Informationen wesentlich besser, länger, genauer und sicherer abgespeichert, als nur einfaches Wiederholen von Informationen. Das Assoziieren funktioniert am besten, wenn man dabei ganz spontan ist und auch die noch so verrücktesten Gedanken zulässt. Außerdem sollte man das entstehende Bild mit allen Sinnen wahrnehmen, also auch hören, schmecken, fühlen und riechen, was da vor dem geistigen Auge passiert. Das Ganze passiert idealerweise ohne Druck, sondern mit Freude am eigenen Einfallsreichtum.

 

Der mit dem Wolf tanzt ...

Wer sich beispielsweise Namen und Gesichter besser merken möchte, geht nach der Geisselhart-Technik so vor:


  • Achten Sie bei Ihrem Gegenüber auf besondere Merkmale.

  • Nehmen Sie den Namen sehr aufmerksam auf.

  • "Verbildern" Sie den Namen.

  • Verknüpfen Sie das Bild des Namens mit dem Bild der Person, des Gesichts oder dem auffälligen Merkmal.

  • Erleben Sie das Verknüpfungsbild mit allen Sinnen.

  • Bewahren Sie die Verknüpfung als Ihr Geheimnis.

Einige Beispiele:

1. Herrn Wolf stellen Sie sich zum Beispiel mit einem Wolf tanzend vor.

2. Frau Vorderbrügge steht vor der Brücke.

3. Herr Strenge ist ein ganz Strenger.

4. Herr Kuwalsky fährt mit einer Kuh auf dem Wall Ski.

5. Frau Domaischel sitzt auf dem (Kölner) Dom, während sie ein Ei schält.

 

Mehr lesen

Wie Sie sich mühelos und schnell Zahlen merken oder souverän eine freie Rede halten, erklärt Oliver Geisselhart in der Januarausgabe von working@office

Weitere Artikel aus der Kategorie "Karriere"

career@office

Die Karriere-Messe für Sekretärinnen und Assistentinnen.

Save the date: Ihre career@office 2018

04.04.2018: Hamburg, Handelskammer

18.04.2018: Frankfurt, Kap Europa

21.06.2018: München, MTC

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de