Menu

Das ist schief gelaufen!

Ein peinlicher Tippfehler oder ein falscher Liefertermin: Pannen im Job passieren jeden Tag. Ob sie zum Karriereknick werden, hängt auch von Ihnen selbst ab: So gehen Sie professionell mit Fehlern und Missgeschicken um.

Das ist schief gelaufen!

Ob sich ein Fehler als Stolperstein für die Karriere erweist, hat vor allem mit dem Verhalten danach zu tun. Ein beherzter Umgang mit Missgeschicken hat schon manche Situation gerettet. Sich vor Scham in den Staub zu werfen kommt dagegen genauso schlecht an wie Vertuschungs- oder Rechtfertigungsversuche. A und O des persönlichen Krisenmanagements ist deshalb ein offensiver Umgang mit dem eigenen Missgeschick.

 

Klares Ziel: So wenig Fehler wie möglich

Nobody is perfect, wir wissen das. Dennoch geben wir Tag für Tag unser Bestes – mit diesen Profi-Tipps:


  • Pflegen Sie die Ablage und das Archivsystem regelmäßig, jeden Tag ein bisschen; so merken Sie schnell, wenn etwas nicht stimmt.

  • Bei Routineaufgaben oder langweiligen Jobs ist durchaus besondere Aufmerksamkeit angesagt. Denn wer sich allzu sicher fühlt oder nicht ganz bei der Sache ist, ist fehleranfälliger.

  • Besonders wichtig: Kontrollieren Sie die Aufgaben, die Sie von anderen übernehmen. Sonst gehen die Fehler anderer womöglich auf Ihr Konto.

  • Mängel zu verleugnen oder zu verharmlosen, das verstärkt Probleme nur. Seien Sie bereit, kritische Anmerkungen anzuhören und zu überdenken.

  • Gehen Sie vernünftig mit Ihren Ressourcen um. Wer dauernd "am Limit" lebt und deshalb unausgeschlafen zur Arbeit erscheint oder für Pausen keine Zeit hat, arbeitet unkonzentriert.

  • Erst fragen, dann loslegen: Aufgaben und Arbeitsinhalte sollten Sie durch gezielte Fragen auf den Punkt bringen und wichtige Punkte gegebenenfalls schriftlich fixieren.

  • Wer weiß oder kann schon alles?! Erkennen Sie eigene Wissenslücken und beschaffen Sie sich die nötigen Informationen oder das entsprechende Know-how – auch beim Chef.

  • Nehmen Sie pampige Anrufe nicht persönlich, sondern bleiben Sie sachlich und wertschätzend. Achten Sie dabei bewusst auf Ihre Stimme: Wenn Sie sie etwas senken, reagiert der "pampige" Anrufer gleich mit etwas mehr Respekt.
    Dieser Auszug hat Ihnen gefallen? Den vollständigen Artikel finden Sie im Juni-Heft (working@office Heft 6/2008).
    Weitere Artikel aus der Kategorie "Karriere"

    career@office

    Die Karriere-Messe für Sekretärinnen und Assistentinnen.

    Save the date: Ihre career@office 2018

    04.04.2018: Hamburg, Handelskammer

    18.04.2018: Frankfurt, Kap Europa

    21.06.2018: München, MTC

    Weiterbildung

    Seminare für Office-Professionals

    Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

    OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de