Menu

Probearbeiten

Secretärin28

Mitglied seit
05.02.2007
Beiträge: 66
Hilfreich: 0

Hallo Tanzmaus,

die Aufforderung zum Probearbeiten ist auf jeden Fall ein sehr gutes Zeichen. Ich würde sagen, die Firma hat Interesse an dir und möchte dich nun persönlich kennenlernen.

Sei ganz so, wie du bist und verstelle dich nicht aus Angst, etwas falsch zu machen. Das blockiert nur. - Als kleinen Tipp am Rande.
Geb dein Bestes, aber bleibe du selber!!!

Ganz ganz viel Glück!
Wann ist es denn soweit?? Gibst du mir Rückmeldung?

LG
Secretärin

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Cordelia

Mitglied seit
09.01.2003
Beiträge: 334
Hilfreich: 0

Also ich bin auch gespannt, was man dann dort machen soll, wenn man gar Nichts kennt. Muss am Freitag hin. Bin schon uffgeregt

LG
Cordi

[img:dbc5324c2c]http://www.cosgan.de/images/smilie/engel/a015.gif[/img:dbc5324c2c]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Tanzmaus1967

Mitglied seit
30.01.2007
Beiträge: 21
Hilfreich: 0

Hallo,
heute hatte ich nun mein 2. Vorstellungsgespräch in einer Unternehmensberatung. Es lief ganz gut. Ich soll nächste Woche 2 Tage
zur Probe arbeiten. Wer hat Erfahrung damit und wie schätzt ihr das ein - ist das ein positives Zeichen? Etwas wirre Fragen - aber ich bin noch etwas aufgeregt. ops:
Ich freue mich auf eure Rückäußerungen.
Katrin

Behandle andere genauso, wie du selbst behandelt werden willst.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

toldi

Mitglied seit
29.10.2003
Beiträge: 65
Hilfreich: 0

Unsere Bewerber müssen auch ein, zwei Tage probearbeiten.
Uns geht es dabei nicht darum, dass sie sofort und gleich die perfekte Arbeit hinlegen, das können sie ja gar nicht aufgrund der hier schon genannten Unkenntnis der Firmenabläufe.

Aber man kann sehen, wie die Bewerber mit unbekanntem Terrain umgehen, wie sie an Dinge herangehen. Fragen sie bei den Kollegen nach, wenn sie nicht weiterkommen? Oder versuchen sie es verbissen alleine? Sind sie Teamplayer? Passen sie ins Team?

Ist auch für die Kollegen hier eine Chance, den potentiellen neuen Kollegen vorab kennenzulernen und ihre Meinung dazu abzugeben.

Also, alles ganz harmlos.
Seid einfach so, wie Ihr seid!!!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

phantasia5179

Mitglied seit
28.11.2006
Beiträge: 37
Hilfreich: 0

Frage aus reiner Neugier:

Wird so ein Probearbeiten eigentlich bezahlt/entlohnt?

Gruß
phantasia5179

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

toldi

Mitglied seit
29.10.2003
Beiträge: 65
Hilfreich: 0

nö, läuft bei uns unter "Kurzpraktikum"

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Katzenanimateuse

Mitglied seit
10.02.2006
Beiträge: 1944
Hilfreich: 0

Probearbeiten ist eigentlich positiv zu bewerten. Das unternehmen hat Interesse an Dir und will jetzt testen, ob Du wirklich geeignet bist für den Job. Ist heutzutage sogar fast schon üblich...

es grüßt die
Katzenanimateuse

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Cordelia

Mitglied seit
09.01.2003
Beiträge: 334
Hilfreich: 0

Ich bin auch zum Probearbeiten eingeladen in einer Firma und sehr gespannt und bestimmt vorher auch total aufgeregt!

LG
Cordi

[img:dbc5324c2c]http://www.cosgan.de/images/smilie/engel/a015.gif[/img:dbc5324c2c]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Samanta-Chantal

Mitglied seit
27.10.2006
Beiträge: 56
Hilfreich: 0

Bei uns läuft das auch als Praktikum, wird aber trotzdem bezahlt. Fänd ich frech Arbeit ohne Bezahlung zu verlangen. Ist zwar nicht viel aber immerhin.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Fröschlein

Mitglied seit
18.06.2003
Beiträge: 441
Hilfreich: 0

Ich finde Probearbeiten die beste Chance, für MICH zu erkennen, ob ich da arbeiten möchte. Wie verhalten sich die Kollegen, wie ist der Chef drauf?! Sind die Türen offen oder "fliegen" sie? usw.

Während eines einstündigen Gespräches kann man sich immer gut verstellen, aber wie verhält sich der Chef einen ganzen Tag lang? Vielleicht bekommst Du leichte Schwingungen mit, wenn Du sensibel bist. Wie gehen die Menschen dort miteinander um und möchtest Du das so?

Ich kenne auch beide Möglichkeiten: unbezahlt (o.k., aber nicht zu ändern) und bezahlt (fair). Habe es aber auch schon mal gehabt, dass ich statt Geld einen Restaurant-Gutschein bekommen habe. Fand ich auch einfallsreich und ok.

Viel Glück.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.