Menu

Urlaubsplanung: Zeitpunkt des Urlaubsantrags zählt nicht

Darauf macht der Bonner Informationsdienst „Neues Arbeitsrecht für Vorgesetzte“ unter Berufung auf ein Urteil des Arbeitsgerichtes Frankfurt/Main aufmerksam.Darauf macht der Bonner Informationsdienst „Neues Arbeitsrecht für Vorgesetzte“ unter Berufung auf ein Urteil des Arbeitsgerichtes Frankfurt/Main aufmerksam.Nur weil andere Mitarbeiter ihren Urlaubsantrag schon früher gestellt hatten, darf einem Arbeitnehmer ein bestimmter Urlaubstermin nicht verweigert werden. Der Arbeitgeber hat in jedem Fall zwischen den gleichen Urlaubswünschen abzuwägen. Im konkreten Fall hatte sich der Arbeitgeber auf den Standpunkt gestellt, bereits vorliegende Urlaubswünsche müssten bevorzugt behandelt werden. Betriebliche Gründe für die Ablehnung lagen nicht vor. Nach dem Urteil kann der Zeitpunkt nur eine Rolle spielen, wenn der Antrag extrem kurzfristig erfolgt.


(Aktenzeichen: 7 Ga 94/02)

Weitere Artikel aus der Kategorie "Office"

career@office

Die Karriere-Messe für Sekretärinnen und Assistentinnen.

Save the date: Ihre career@office 2018

04.04.2018: Hamburg, Handelskammer

18.04.2018: Frankfurt, Kap Europa

21.06.2018: München, MTC

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de