Menu

Public Relations

Fremdsprachen: Öffentlichkeitsarbeit

Public Relations

Öffentlichkeitsarbeit ist heute unverzichtbar für ein Unternehmen. Schlüsselbegriffe haben wir hier zusammengestellt.


Öffentlichkeitsarbeit, auch Public Relations, kurz PR, genannt, bezeichnet im weitesten Sinne die Kommunikation mit der breiten Öffentlichkeit und den sogenannten Anspruchsgruppen des Un-ternehmens. Das betrifft auch Non-Profit-Organisationen, Geldinstitute, Parteien, Behörden, NGO usw.


Ursprung

Kaum zu glauben: Bereits 1851 präsentiert Krupp auf der ersten Weltausstellung einen Stahlblock – das erste PR-Event? Und 1886 gründet Julius Maggi ein "Reclame- und Pressebüro" – ein Novum für die damalige Zeit.


Anspruchsgruppen

Laut Gabler Wirtschaftslexikon versteht man unter Anspruchsgruppen eines Unternehmens „alle in-ternen und externen Personengruppen, die von den unternehmerischen Tätigkeiten gegenwärtig oder in Zukunft direkt oder indirekt betroffen sind“. Dies sind die Eigentümer, Fremdkapitalgeber, Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten, Wettbewerber, der Staat und die Gesellschaft, also die Öffentlichkeit (z. B. als Verbraucher). Übrigens wird im Deutschen der englische Begriff "Stakeholder" bisher immer noch häufiger verwendet.


Abgrenzung der PR

Die PR ist gegenüber Werbung und Marketing deutlich abzugrenzen. Werbung dient in erster Li-nie dazu, Produkte oder Dienstleistungen bekannt zu machen und ihren Verkauf zu fördern. Marketing ist der moderne Begriff für Absatzwirtschaft (vgl. Ausgabe Januar 2012).


Bereiche, Zielgruppen und Instrumente sind in unten stehender Übersicht zusammengefasst, wobei die genannten Instrumente selbstverständlich bereichsübergreifend eingesetzt werden (können).


Wichtig ist ein PR-Controlling, das heißt ein Messen der Wirksamkeit der eingesetzten Ressourcen (einschließlich finanzieller Art), sowie im Vorfeld ein Konzept, ein Kommunikationsplan und natürlich das nötige Budget.



Übersicht der wichtigsten Bereiche, Zielgruppen und Instrumente der PR



 

 BereichZielgruppe
 Instrument (jeweils Auswahl)
 Media-RelationsVertreter der Medien (Printmedien, TV, Radio, Online-Magazine …)Pressemitteilungen und -dossiers, Pressekonferenzen, Journalistenreisen und Interviews, Presseeinladungen, Internetbetreuung, Fotomaterial, Messen
 Produkt-PRNutzer und potenzielle Nutzer von Produkten und DienstleistungenPressekonferenzen, Aktionärsbriefe, Jahresberichte, Rubrik auf Website
 Investor-Relations
(Finanzkommunikation)
 
Miteigentümer (z. B. Aktionäre), Gläubiger, FinanzanalystenPressekonferenzen, Aktionärsbriefe, Jahresberichte, Rubrik auf Website
 Public Affairs
 
Entscheidungsträger in Politik und öffentlicher VerwaltungVeranstaltungen, Gruppen- und Einzelgespräche, Einladungen (z. B. Werksbesuch)
 Corporate Identity
 
vgl. Ausgabe 01/2013 vgl. Ausgabe 01/2013
 Community Relations
 
Anwohner und nachbarschaftliches UmfeldEinladungen, Werksbesuche, Veranstal-tungen (z. B. Tag der Offenen Tür)
 Krisenkommunikationalle Stakeholder
 
Mitteilungen, Interviews, Live-Ticker
 Human RelationsMitarbeiter und deren Angehörige sowie frühere MitarbeiterHauszeitung, Intranet, Schwarze Bretter, Veranstaltungen, Betriebsfest/-ausflug



Autor(en): Giselle Chaumien-Wetterauer

Quelle: working@office Ausgabe Nr.: 02/2013

Service für Abonnenten: Artikel downloaden

Weitere Artikel aus der Kategorie "Office"

career@office

Die Karriere-Messe für Sekretärinnen und Assistentinnen.

Save the date: Ihre career@office 2018

04.04.2018: Hamburg, Handelskammer

18.04.2018: Frankfurt, Kap Europa

21.06.2018: München, MTC

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de