Menu

Pleiten, Pech und Pannen

Ob im Privatleben oder im Job, Fehler macht jeder. Nutzen Sie sie als Chance. Hier einige hilfreiche Tipps für Sie.

Termin für die Sitzung falsch eingetragen? Hotelreservierung vergessen? Falscher Adressat bei einer Mail? So manches Missgeschick kommt einem möglicherweise als „Katastrophe“ vor, doch in der Regel stellt sich heraus, dass der Fehler zwar ärgerlich, aber doch korrigierbar ist. Noch besser ist, die peinliche Panne als Chance zu nutzen.

Umgang mit Fehlern

Nichts ist schlimmer als der Versuch, Fehler zu vertuschen oder gar die Verantwortung von sich zu weisen. Auch abwarten und die Sache aussitzen, ist keine Lösung. Suchen Sie das Gespräch mit dem, der von dem Fehler betroffen ist:
- Sprechen Sie den Fehler direkt und ohne Umschweife an.
- Verzichten Sie auf umständliche Ausreden und Erklärungen.
- Entschuldigen Sie sich für den Fehler.
- Zeigen Sie Verständnis für den Ärger des „Geschädigten“ und geben Sie ihm Gelegenheit, seinem Ärger Luft zu machen.
Übrigens: Im „Fehlermanagement“ zeigen sich Charaktergröße und Selbstbewusstsein von Mitarbeitern - für Chefs eine wichtige Erkenntnis. Das gleiche gilt auch für das Reklamationsmanagement eines Unternehmens.

Lösungsvorschläge

Überlegen Sie schon im Vorfeld des „Beichtgesprächs“, wie Sie das Missgeschick ausbügeln und evtl. einen positiven Effekt aus der unangenehmen Panne ziehen können. Dabei pragmatisch vorgehen, eventuell ein Brainstorming mit dem Chef oder dem Kollegen machen und … die nötige Prise Humor nicht vergessen. Sie haben in der Mitarbeiterzeitung versehentlich ein Foto mit dem Konkurrenzprodukt abgebildet? In der Folgeausgabe das richtige Foto abdrucken mit dem Untertitel: „Gerne haben wir in der letzten Ausgabe kostenlos Werbung für unseren Wettbewerber gemacht“. Gerade solche Reaktionen bringen Sympathiepunkte.

Vorbeugung

Fehler dürfen passieren - aber nicht zweimal derselbe! Deshalb sollte alles getan werden, um Fehlern vorzubeugen - darauf beruht die gesamte Qualitätssicherung. Das Ziel muss sein, die Pannen in Anzahl und Schweregrad zu reduzieren. Dabei gilt: Wer besonnen handelt, allzu großen Zeitdruck vermeidet und im Arbeitsalltag „Stück für Stück“ vorgeht, hat bessere Karten. Versuchen Sie, durch gut organisiertes Vorgehen effizienter zu arbeiten. Notieren Sie in ruhigeren Zeiten, was verändert werden müsste, damit Sie effizienter und ohne Hektik arbeiten könnten. In die Analyse fallen alle Prozesse, die Sie tangieren, nicht nur Ihr eigener Arbeitsplatz.
Übrigens: Der multitasking-fähige, zwölfarmige und hirnteilungserprobte Turbo-Mitarbeiter ist und bleibt der Traum vieler Chefs.

Hilfreiche Tipps

- Machen Sie sich die Strategie zu eigen: Ich erledige eines nach dem anderen.
- Vergeben Sie den unmittelbar anstehenden Aufgaben Prioritäten.
- Fragen Sie denjenigen, der Ihnen eine konkrete Aufgabe erteilt, nach seinem Terminwunsch.
- Erklären Sie, warum dies oder jenes zum Zeitpunkt X nicht möglich ist.
- Vermeiden Sie Hektik.
- Versuchen Sie nicht, für alles sofort eine Lösung parat zu halten.
- Bitten Sie KollegInnen, die allzu häufig „stören“, ihre Anliegen nach Möglichkeit gesammelt vorzubringen.
- Im Eifer des Gefechts:  langsam bis 5 zählen und einen Moment innehalten.
- Jede erledigte Aufgabe durchstreichen, das gibt ein gutes Gefühl.

Weitere Artikel aus der Kategorie "Office"

career@office

Die Karriere-Messe für Sekretärinnen und Assistentinnen.

Save the date: Ihre career@office 2018

04.04.2018: Hamburg, Handelskammer

18.04.2018: Frankfurt, Kap Europa

21.06.2018: München, MTC

10.10.2018: Köln, Congress-Centrum Nord

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de