Menu

Pflanzen motivieren mehr als ein Koffein-Kick

Muss es menscheln am Arbeitsplatz oder zählt vor allem, wie der Kaffee schmeckt? Die zehn wichtigsten Gründe, warum der Job Spaß macht, enthüllt die Studie "Arbeitsmotivation 2014": Die Top- Arbeitsmotivatoren, und wie Pflanzen unsere Arbeitsmoral beeinflussen.

Wie die repräsentative Befragung der ManpowerGroup Deutschland zeigt, stehen Pflanzen im Büro schon auf Platz 8 der beliebtesten Arbeitsmotivatoren. Die Raumgestaltung insgesamt nimmt Platz 5 ein. Dabei zieht sich der Wunsch nach Natur in greifbarer Nähe fast gleichmäßig durch alle Altersstufen und geografischen Gefilde. 


Vor allem für die 25- bis 34-Jährigen (33%) aber ist das lebende Grün ein entscheidender Faktor zur Arbeitsmotivation. Das kann Lutz-Peter Kremkau nur bestätigen. Der Geschäftsführer des bundesweiten Verbunds "die Raumbegrüner" kennt den Effekt aus seiner täglichen Arbeit: "Begrünte Arbeitsplätze motivieren und mindern Stressgefühle." Norwegische Wissenschaftler haben dieses Phänomen untersucht und meldeten: "Pflanzen machen schlau!" Arbeiten im Grünen erhöhe das Erinnerungs- und Konzentrationsvermögen, senke den Blutdruck und löse gute Gefühle und neue Leistungsfähigkeit aus. 


Stress-Killer

Als der US-Wissenschaftler Roger S. Ulrich erforschen wollte, wie sich Stress abbauen lässt, stieß auch er auf den positiven Einfluss der Pflanzen. Ulrich zeichnete die physiologischen Reaktionen der Menschen auf und kam anhand von Leitfähigkeit der Haut, Muskel­spannung, Pulskurve und Herzfrequenz zu dem Ergebnis: Schon der Anblick von Pflanzen kann Stress abbauen und regenieren.


Der Bonus-Effekt, den wir vom Spaziergang im Wald oder Park kennen, stellt sich auch im Büro und Zuhause ein: Natur weckt neue Energien. Firmen-Begrünung wird deshalb von den Raumbegrünern professionell installiert. So bestätigen 28% der zur "Arbeitsmotivation 2014" Befragten, dass Zimmerpflanzen die Optik und das Raumklima verbessern. Erst recht vermitteln sie ein Gefühl von Natur in Büros, vor deren Fenster keine Bäume stehen.


Die wichtigsten Faktoren für eine gute Arbeitsmoral

Die ersten Plätze im Ranking belegen übrigens das gute Arbeitsverhältnis zu Kollegen und Vorgesetzten (77%), flexible Arbeitszeiten (67%) und ein kollegialer Umgang auch nach Feierabend (45%). Weitere Faktoren, die der Arbeitsmoral gut tun, sind die Betriebliche Gesundheitsförderung (38%) und auf Platz 5 die ansprechende Raumgestaltung (35%). 33% haben mehr Spaß im Job durch Teamarbeit (Platz 6), für 32% spielt es eine Rolle, ob ihre Firma sie mit Getränken versorgt (Platz 7).


Die Top-Motivatoren

Wo kleine Aufmerksamkeiten die Wertschätzung zeigen, sind 24% motivierter (Platz 9). Die persönliche Schreibtischgestaltung hat es auf Platz 10 geschafft, doch Kaffee ist keiner der Top-10-Motivatoren und liegt mit 23% nur auf Platz 11, aber noch deutlich vor kostenloser "Nervennahrung" wie Süßigkeiten (11%).


Mit einfachen Mitteln motivieren

"Die gute Nachricht für Chefs ist dabei: Sie können mit überschaubarem Aufwand viel tun, um die Arbeitsmotivation zu fördern", sagt Herwarth Brune, Geschäftsführer der ManpowerGroup Deutschland. Der Verbund "die Raumbegrüner" vereint Spezialisten aus ganz Deutschland für lebendes Grün im privaten und öffentlichen Raum und garantiert gleichbleibend hohe Qualitätsstandards.



Mehr Informationen unter www.dieraumbegruener.de.

 

Weitere Artikel aus der Kategorie "Office"

career@office

Die Karriere-Messe für Sekretärinnen und Assistentinnen.

Save the date: Ihre career@office 2018

04.04.2018: Hamburg, Handelskammer

18.04.2018: Frankfurt, Kap Europa

21.06.2018: München, MTC

10.10.2018: Köln, Congress-Centrum Nord

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de