Menu

Fremdsprachen: Bewerbungsschreiben

Formal unterscheiden sich die Bewerbungen für verschiedene Länder stark - inhaltlich jedoch kaum. Wie Sie sich auch in einer Fremdsprache beim Bewerben ins beste Licht setzen, zeigen wir Ihnen hier. Plus: Bewerbungsschreiben in Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch.

Fremdsprachen: Bewerbungsschreiben

So verschieden die Länder, so unterschiedlich sind auch die formalen Anforderungen an eine Bewerbung. Deshalb empfehlen wir Ihnen, was die Form betrifft: Schauen Sie in einen (möglichst neuen) Ratgeber oder ins Internet, um die aktuell geltenden formalen Vorschriften für das Land Ihrer Wahl ausfindig zu machen. - Wenn es um den Inhalt und um passende Formulierungen für Ihre fremdsprachige Bewerbung geht, helfen Ihnen die folgenden Beispiele und Tipps weiter.


Der Einstieg

Wichtig ist, dass Sie im ersten Satz nicht einfach die Informationen aus dem Betreff wiederholen. Sie können sich stattdessen beispielsweise auf die Quelle beziehen, über die Sie von der Stelle gehört haben (Beziehungen nutzen!), oder auch schon darauf, warum genau dieses Unternehmen für Sie interessant ist. Einige Beispiele:


  • Von Frau X habe ich gehört, dass bei Ihnen der Posten einer Abteilungssekretärin frei ist. Da ich nach acht Jahren als Abteilungssekretärin bei Y nun gern auch Auslandserfahrungen in ... sammeln möchte, bewerbe ich mich um diese Stelle.

  • Ich bewerbe mich um die Stelle als ..., die Sie in der Fachzeitschrift Z ausgeschrieben haben.

  •  Ihrer Anzeige im ... habe ich entnommen, dass Sie eine ... suchen. Da Sie in unserer Branche einen ausgezeichneten Ruf haben, würde ich gern bei Ihnen arbeiten.

Der Hauptteil

Den Hauptteil des Anschreibens sollten Sie möglichst persönlich gestalten. Sie sollten nicht alle Informationen aus dem Lebenslauf wiederholen, sondern sich ein, zwei besondere Fähigkeiten, Projekte, Leistungen herauspicken, die genau das über Sie aussagen, was Sie diesem Unternehmen gegenüber betonen möchten. Und Sie sollten klar sagen, warum Sie wechseln wollen und was Ihre Ziele sind. - Hier nun einige Beispielformulierungen für Aspekte, die dabei wichtig sein können:


  • Zurzeit bin ich als ... bei ... beschäftigt.

  • Während der letzten drei Jahre habe ich ...

  • Ich habe in den letzten vier Jahren besonders viele Erfahrungen auf dem Gebiet ... sammeln können. Das würde ich gern ausbauen, was in meinem jetzigen Unternehmen nicht möglich ist.

  • In dem letzten halben Jahr habe ich das Projekt X zunächst konzipiert und danach ein fünfköpfiges Team bei der Umsetzung geleitet. Dieses erfolgreiche Projekt hat mir so viel Spaß gemacht, dass ich gern mehr in dieser Richtung entwickeln würde. Da Sie auf ... spezialisiert sind, kann ich mir eine Arbeit bei Ihnen gut vorstellen.

  • Da ich neben Englisch auch Russisch fließend spreche und schreibe ...

Der Schluss

Das Wichtigste beim Schlusssatz: Seien Sie selbstbewusst, wenn es um die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch geht!


  • Über die Möglichkeit, mich Ihnen in einem persönlichen Gespräch vorzustellen, würde ich mich freuen.

  • Ich freue mich, wenn Sie mich zu einem Vorstellungsgespräch einladen.

  • Gern komme ich zu einem persönlichen Gespräch zu Ihnen.

Übersetzung herunterladen

Die Übersetzung dieses Beitrags in Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch steht weiter unten zum Download bereit.

Autor(en): Giselle Chaumien-Wetterauer

Quelle: working@office Ausgabe Nr.: 09/2007


Weitere Artikel aus der Kategorie "Office"

career@office

Die Karriere-Messe für Sekretärinnen und Assistentinnen.

Save the date: Ihre career@office 2018

04.04.2018: Hamburg, Handelskammer

18.04.2018: Frankfurt, Kap Europa

21.06.2018: München, MTC

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de