Menu

Fremdsprachen: Auslandsgeschäfte vorbereiten

Die Ausdehnung der Geschäftstätigkeit aufs Ausland will gut vorbereitet sein. Wie Sie im Vorfeld vorgehen, erfahren Sie hier. Außerdem: Auslandsgeschäfte vorbereiten in Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch.

Fremdsprachen: Auslandsgeschäfte vorbereiten

Will eine Firma ein Standbein im Ausland aufbauen, sollte sie sich im Vorfeld genau informieren. Hier helfen unter anderem die Internationale Handelskammer und die Auslandshandelskammern sowie die Germany Trade and Invest. Aber auch private Agenturen haben die sich gerade darauf spezialisiert.


Bestandsaufnahme

Zunächst ist eine umfassende Bestands-aufnahme der aktuellen Tätigkeit erforder-lich. Was biete ich an? Welche Zielgruppe spreche ich an? Was ist mein Alleinstellungs-merkmal? Was will ich im Zielland erreichen? Über welche Mittel verfüge ich? Wie ist mein Zeithorizont? Was weiß ich über das Land (Wirtschaftsdaten, Markt, Infrastruktur usw.)? Wie ist die Personalsituation?  


Praxis-Tipp: Am sinnvollsten ist eine Art Brainstorming, anschließend ordnen Sie die Punkte in einer Tabelle ein, um einen Überblick über Ihr Vorhaben zu bekommen. 


Gezielt vorgehen

Eine erste Recherche im Internet ist sicher sinnvoll. Doch Vorsicht: Nicht alles, was man dort findet, ist auch sachlich korrekt. Nehmen Sie deshalb zunächst telefonischen Kontakt mit einer der oben genannten Behörden (Rufnummern im Internet, siehe Adressen der Websites im Kasten rechts) auf. Legen Sie sich hierfür eine Liste von Fragen auf der Basis Ihrer Bestandsaufnahme zurecht.  


Service und Hilfsprogramme nutzen

Neben dem Auskunftsdienst bieten diese Kontaktstellen auch regelmäßige Info- und Kontaktveranstaltungen an, die oftmals sehr aufschlussreich sind. Sie stellen auf Wunsch

auch Geschäftskontakte im Zielland her und informieren über staatliche Fördermittel, die Sie in Anspruch nehmen können. Die Nutzung der umfangreichen Datenbanken dieser Behörden ist zwar in der Regel mit einer kleinen Gebühr verbunden, dafür ist die erhaltene Information gesichert. Durch die Teilnahme an relevanten Netzwerken können Sie Erfahrungen austauschen und weitere Fragen erörtern. 


Nichts überstürzen

Lassen Sie sich bei Ihrem Vorhaben Zeit. Gehen Sie gedanklich alle möglichen Konstellationen und vor allem potenziellen Problemsituationen, die sich ergeben können, durch und fragen Sie sich bei jedem Punkt „was wäre, wenn…?“. Erst wenn alle Fragen eindeutig geklärt sind, sollten Sie beginnen, Ihr Vorhaben in die Tat umzusetzen. Der erste Schritt hierbei ist in jedem Fall ein Besuch an Ort und Stelle.


Nützliche Internet-AdressenURL
Germany Trade and Investwww.gtai.de 
Portal der Internationalen Handelskammer (ICC)www.icc-deutschland.de www.iccwbo.org/
Portal der Deutschen Auslandshandelskammern, kurz AHKs ahk.de (hier Ziel-Land auswählen)

 

Übersetzung herunterladen

Die Übersetzung dieses Beitrags in Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch steht weiter unten zum Download bereit.

Autor(en): Giselle Chaumien-Wetterauer

Quelle: working@office Ausgabe Nr.: 12/2009

Service für Abonnenten: Artikel downloaden

Weitere Artikel aus der Kategorie "Office"

career@office

Die Karriere-Messe für Sekretärinnen und Assistentinnen.

Save the date: Ihre career@office 2018

04.04.2018: Hamburg, Handelskammer

18.04.2018: Frankfurt, Kap Europa

21.06.2018: München, MTC

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de