Menu

Fit für heute und morgen

Das Thema Gesundheit hat in Betrieben einen neuen Stellenwert bekommen. Was man unter Gesundheitsmanagement versteht, erklären wir hier.

Fit für heute und morgen

Gesunde leistungsstarke Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind heute der entscheidende Faktor in Unternehmen. Denn: Nur wer sich fit fühlt, kann mit Elan an die Arbeit gehen. In den letzten zwanzig Jahren haben sich Betriebe daher mit Maßnahmen rund um die Förderung und Erhaltung der Gesundheit ihrer Belegschaft befasst.

Die Herausforderung

Die Arbeitswelt erfährt einen ständigen, teils rasanten Wandel: Kundenorientierung, Wachstum mit der einher gehenden Internationalisierung, Innovation, Produktivität - so die Herausforderungen, denen sich Unternehmen heute stellen müssen. Gesunde MitarbeiterInnen sind daher der Schlüssel zum Erfolg. Eine hohe Abwesenheitsquote wegen Krankheit kostet den Betrieb viel Geld. Außerdem werden den Unternehmen aufgrund der demographischen Entwicklung mittelfristig jüngere Arbeitskräfte fehlen. Ein Grund mehr, neben der Verlängerung der Lebensarbeitszeit, die Arbeitsfähigkeit der Menschen bis ins hohe Alter zu fördern. In vielen Unternehmen ist daher das Thema nicht nur Aufgabe des Managements geworden, es ist eine echte Gesundheitskultur entstanden.

Der Prozess

Ein zielführendes Gesundheitsmanagement versteht sich als Prozess - von der Analyse der Ist-Situation bis zur Einführung und anschließenden Bewertung der notwendigen Maßnahmen. Sinnvoll ist dabei die Einbindung der Führungskräfte sowie der MitarbeiterInnen in Form einer Arbeitsgruppe. Im Fokus der Analyse u.a. die Ergonomie sowie die Belastung und Beanspruchung am Arbeitsplatz, Fehlzeiten wegen Krankheit, die Fluktuation, ggf. Untersuchungen von Arbeitsunfällen usw.

Instrumente

Zu den Instrumenten eines erfolgreichen Gesundheitsmanagements im Betrieb zählen u.a. der Gesundheitsbericht, der die Fortschritte in Bezug zur Bestandsaufnahme darlegt und auf weitere Verbesserungspotenziale hinweist, sowie Mitarbeiterbefragungen. Die Einrichtung eines ständigen Gesundheitszirkels, in dem Führungskräfte, MitarbeiterInnen, Betriebsarzt/-ärztin, Betriebsrat und ein Experte für Arbeitssicherheit vertreten sind, hat sich bewährt: Darin werden gemeinsam
Belastungen ermittelt und Lösungen erarbeitet.

Maßnahmen

Konkrete Maßnahmen in der Umsetzung zielen einerseits auf die Prävention und andererseits auf die Erhaltung der Gesundheit ab. Beispiele: Beratung am Arbeitsplatz, Schulungen, Gesundheitskurse (z. B. Rückenschule), Informationsveranstaltungen, Betriebssport sowie Gestaltung des Arbeitsplatzes (z. B. Ergonomie), Wahl der richtigen Arbeitsmittel und Arbeitsorganisation.

Erfolge

Die Vorteile des betrieblichen Gesundheitsmanagements liegen auf der Hand: Verbesserte Arbeitsbedingungen, optimierte Arbeitsprozesse und ein angenehmeres Arbeitsumfeld erhöhen die Mitarbeiterzufriedenheit, sorgen für ein größeres Wohlbefinden und helfen, den Krankenstand und die Fluktuation zu verringern. Eine zentrale Rolle spielt dabei natürlich auch das durch Aufklärung und Maßnahmen veränderte Gesundheitsverhalten des Einzelnen.

Satz- und Wortschatz

- Die Kosten krankheitsbedingter Produktionsausfälle lagen im Jahr 2000 in Deutschland bei 4,2 % des Bruttoinlandsproduktes, das sind 85 Mrd. Euro (Quelle: Institut für Wirtschaftsforschung IFO).
- Nach einer Berechnung der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin belaufen sich die in Deutschland durch Fehlzeiten bedingten Kosten auf jährlich über 35 Mrd. Euro (Stand 2001).
- Zu den hilfreichen Maßnahmen zählen zum Beispiel Ernährungsberatungen, Kochkurse, abwechslungsreiches Kantinenessen, die Bereitstellung von Obst und Mineralwasser in den Abteilungen.
- Der betriebsärztliche Dienst kann Untersuchungen (z. B. Blutzucker, Cholesterin) sowie eine Grippeschutzimpfung anbieten.
- Maßnahmen zur Optimierung der Lastenhandhabung helfen, Rückenleiden zu vermeiden.
- Die Installation von Bildschirmschonern, die auf eine „Bewegungspause“ aufmerksam machen, ist sinnvoll.



Weitere Artikel aus der Kategorie "Office"

career@office

Die Karriere-Messe für Sekretärinnen und Assistentinnen.

Save the date: Ihre career@office 2018

04.04.2018: Hamburg, Handelskammer

18.04.2018: Frankfurt, Kap Europa

21.06.2018: München, MTC

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de