Menu

Diversity: die Vielfalt nutzen

Fremdsprachen; Diversity Management

Diversity Management ist ein Ansatz im Personalwesen, der die Verschiedenheit der Menschen positiv hervorhebt. Was sich dahinter verbirgt, erläutern wir hier anhand einiger beispielhafter Aspekte.


Das Diversity Management, auch Vielfaltsmanagement, ist bereits Anfang der 1960er Jahre in den USA aufgekommen, hat aber erst Mitte der 1990er Jahre in Europa an Bedeutung gewonnen. 





Ziel: Beim Diversity Management im Unternehmen geht es darum, die Vielfalt in der Gesellschaft positiv zu nutzen, Chancengleichheit zu verbessern und Diskriminierungen zu verhindern, ganz gleich, ob es sich um äußerlich wahrnehmbare (z. B. Alter, Geschlecht, Ethnie oder Behinderung) oder um subjektive Unterschiede wie Religion, sexuelle Orientierung o.a. handelt.


Alter

Sogenannte altersgemischte Teams sind für Unternehmen wichtig, damit das von älteren Mitarbeitern angeeignete Know-how nicht verloren geht. Die Weitergabe von Erfahrung und Wissen wird oftmals im Rahmen von speziellen Mentoring-Programmen organisiert. Dabei begleitet ein erfahrener Mitarbeiter einen jüngeren auf seinem Weg zur Erreichung eines definierten Ziels. Vor dem Hintergrund eines Renteneintrittsalters mit 68 oder mehr Jahren rückt vor allem im gewerblichen Bereich - aber nicht nur - das Thema Arbeitsplatzbedingungen einschließlich Ergonomie in den Vordergrund. Um die Beschäftigungsfähigkeit ihrer Mitarbeiter bis zur Pensionierung zu erhalten, bieten viele größere Unternehmen Gesundheitsprogramme an und schließen zum Beispiel Kooperationsverträge mit Fitnessstudios. Auch das Thema lebenslanges Lernen steht im Fokus.


Geschlecht

Bei der Dimension "Geschlecht" geht es darum, die geschlechterspezifischen Verhaltensweisen , Werte und Präferenzen konstruktiv für das Unternehmen zu nutzen. Frauen in einem männlich dominierten Umfeld sollen ebenso unterstützt werden wie umgekehrt. Angesichts der zunehmenden Bedeutung der Work-Life-Balance nutzen auch immer mehr Männer Unternehmensprogramme, die ihnen mehr Zeit mit der Familie oder die Betreuung von Angehörigen ermöglichen.


Ethnie oder Nationalität

Das Leben und Arbeiten in einem multikulturellen Umfeld bringt enorme Chancen - das haben nicht nur Großkonzerne erkannt. Unterschiedliche Arbeitsweisen und Herangehensweisen bei der Problemlösung sind ebenso bereichernd wie vielfältige Sprach- und Kulturkenntnisse, die den Schlüssel zu neuen Märkten sein können.


Behinderung

Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung sollen im Arbeitsprozess integriert und ihr Potenzial in den Vordergrund gerückt werden. Dabei geht es zum Beispiel um die Barrierefreiheit am Arbeitsplatz. Übrigens ist diese Diversity Dimension die einzige, für die es in Deutschland eine gesetzliche Regelung gibt, nämlich die Quote für die Beschäftigung von Schwerbehinderten, die bei 5 % für Unternehmen mit mehr als 20 Mitarbeitenden liegt. Eine Vielzahl von Unternehmen erreicht die geforderte Quote leider nicht und zahlt dafür einen Ausgleich.


Weitere Dimensionen

Heutzutage muss es möglich sein, dass eine Vielzahl religiöser Praktiken und Überzeugungen innerhalb des Unternehmens nebeneinander existieren können. Das beginnt zum Beispiel bei der Berücksichtigung der Feiertage von unterschiedlichen Religionen oder mit Speisenangeboten entsprechend der religiösen Gepflogenheiten. Was die sexuelle Orientierung betrifft, so erkennen Unternehmen inzwischen, dass ein aufgeschlossener Umgang mit diesem Thema Motivation und Leistungselan freisetzen. Und selbstverständlich darf ein Mensch auch nicht aufgrund seiner sozialen Herkunft diskriminiert werden.


Satz- und Wortschatz

- Am 13. und 14. November 2014 findet in Berlin die dritte Diversity Konferenz statt. (www.diversity-konferenz.de)

- Die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Menschen beschränken sich jedoch nicht auf die oben genannten „inneren“ Dimensionen.

- Äußere Aspekte wie zum Beispiel Berufserfahrung, Familienstand/Elternschaft, Ausbildung oder Betriebszugehörigkeit sollten im Diversity Management ebenfalls Berücksichtigung finden.

- Durch Globalisierung, demographischen Wandel und erhöhte Mobilität hat die Vielfalt an Lebensentwürfen und Arbeitsformen in unserer Gesellschaft zugenommen.

Autor(en): Giselle Chaumien-Wetterauer

Quelle: working@office Ausgabe Nr.: 10/2014

Service für Abonnenten: Artikel downloaden

Weitere Artikel aus der Kategorie "Office"

career@office

Die Karriere-Messe für Sekretärinnen und Assistentinnen.

Save the date: Ihre career@office 2018

04.04.2018: Hamburg, Handelskammer

18.04.2018: Frankfurt, Kap Europa

21.06.2018: München, MTC

10.10.2018: Köln, Congress-Centrum Nord

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de