Menu

Deutsche Arbeitsplätze sind nicht ergonomisch

Unkomfortable Arbeitsbedingungen führen zu Schmerzen und mindern die Produktivität - mehr als 86 Prozent der deutschen Arbeitnehmer sind betroffen ...

Laut einer aktuellen Studie von Microsoft und Kelton Global zum gesunden Arbeiten am Computer sind rund vier von fünf Büroangestellten von unkomfortablen Arbeitsbedingungen betroffen. Von den daraus resultierenden Schmerzen ist nicht nur die Gesundheit der Arbeitnehmer, sondern auch deren Effizienz am Arbeitsplatz betroffen. 



Ausnahme statt Regel

Mehr als die Hälfte der Befragten kann aufgrund gesundheitlicher Beschwerden mindestens einmal pro Monat nicht zur Arbeit kommen und muss im Alltag vermehrt Pausen einlegen. Trotzdem sind ergonomische Arbeitsplätze nach wie vor eine Ausnahme - weniger als ein Drittel der Büroangestellten arbeitet mit ergonomischen Mäusen oder Tastaturen.

  

Schmerzen in unterschiedlichen Körperbereichen

Für viele der Befragten führt das dauerhaft unbequeme Arbeiten zu Beschwerden. Vorwiegend betroffen sind die obere Körperregion rund um Nacken (48%), Schultern (36%), der obere Rücken (31%) sowie Handgelenk (18%) und Hände (8%). Als Hauptursachen nennen Arbeitnehmer dabei vor allem das lange Arbeiten und Sitzen am Bildschirm (42%) oder Schreibtisch (38%).

 

Resultat: Produktivitätsverlust

Ein Großteil der Befragten gibt an, dass die Arbeitsleistung unter unbequemen Arbeitsbedingungen signifikant leidet: Während 46 Prozent glauben, nicht ihre beste Leistung abrufen zu können, sind 56 Prozent nicht in der Lage, sich dauerhaft zu konzentrieren. Mehr als jeder zweite Beschäftigte kann der Arbeit mindestens einmal im Monat nicht nachkommen (57%) oder macht Pausen, wenn er sich nicht wohl fühlt (53%).


Wunsch nach bequemeren Arbeitsplätzen

Den meisten Befragten ist bewusst, dass komfortablere Arbeitsbedingungen sie zufriedener und produktiver machen würden. Wäre der Arbeitsplatz bequemer, so würden 38 Prozent schneller arbeiten, 14 Prozent weniger Pausen nehmen und 57 Prozent der Befragten mehr Energie haben. Für einen bequemeren Arbeitsplatz würden deutsche Arbeitnehmer sogar einiges aufgeben: 38 Prozent würden bei der Arbeit auf kostenloses Essen verzichten, 16 Prozent sogar auf ein Büro mit Fenster.


Ergonomische Hilfsmittel in Büros nur wenig verbreitet

Obwohl unbequeme Arbeitsplätze die Arbeitsleistung beeinträchtigen und deutsche Arbeitnehmer sich dessen durchaus bewusst sind, ist ergonomisches Zubehör nicht weit verbreitet. Weniger als einer von drei Beschäftigten arbeitet mit ergonomischen Mäusen oder Tastaturen und über ein Viertel der Befragten hat nach eigener Aussage keinerlei ergonomische Ausstattung am Schreibtisch.  


Arbeitnehmer fühlen sich vernachlässigt

Rund 85 Prozent der Befragten glauben, ihre Firma sei für den Komfort im Büro zuständig und weniger als zwei von fünf Beschäftigten denken, dass sich ihre Firma um die Gesundheit der Mitarbeiter sorgt. Nur wenige Mitarbeiter kümmern sich selbst um gesünderes Arbeiten am Computer: Obwohl 87 Prozent der betroffenen Angestellten denken, dass das Thema angesprochen werden sollte, hat weniger als ein Drittel nach ergonomischerem Bürozubehör gefragt.


Verwertung der Ergebnisse für künftige Verbesserungen

Die Studie zum gesunden Arbeiten wurde von Microsoft in zehn Märkten weltweit durchgeführt. Die dabei erhobenen Daten werden unter anderem für die Verbesserung des ergonomischen PC-Zubehörs eingesetzt  „Die Entwicklung von ergonomischen Tastaturen und Mäusen hat bei Microsoft eine jahrelange Tradition. Die Erkenntnisse aus dieser Studie lassen wir in die Weiterentwicklung unserer ergonomischen Produkte einfließen“, so Oliver Kaltner, General Manager Consumer Channels Group von Microsoft Deutschland.  



Weitere Infos von Microsoft für einen gesünderen, produktiveren Arbeitsplatz gibt es unter www.Healthy-Computing.com. Die vollständige Healthy Computing Studie von Microsoft finden Sie Hier

 

  



 

Weitere Artikel aus der Kategorie "Office"

career@office

Die Karriere-Messe für Sekretärinnen und Assistentinnen.

Save the date: Ihre career@office 2018

04.04.2018: Hamburg, Handelskammer

18.04.2018: Frankfurt, Kap Europa

21.06.2018: München, MTC

10.10.2018: Köln, Congress-Centrum Nord

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de