Menu

Arbeiten im externen Büro oder im Home Office

Es gibt immer mehr Angestellte in Deutschland, die gern im Home Office arbeiten würden. Studien von Statista zeigen, dass 37 Prozent gerne von zu Hause arbeiten würden - zumindest einige Tage in der Woche. 20 Prozent möchte sogar am liebsten gänzlich ihr Büro in ihrer Wohnung einrichten. Einige Unternehmen haben den Wunsch mittlerweile wahrgenommen und umgesetzt: Laut einer Umfrage unter Angestellten haben 17 Prozent die Möglichkeit, aus dem Home Office zu arbeiten.

Arbeiten im externen Büro oder im Home Office

Dies spricht vor allem für familienfreundliche Betriebe, da so beispielsweise Eltern, die ein krankes Kind zu Hause haben, keinen Urlaubstag nehmen müssen, um sich um es kümmern zu können. Bevor diese Art des Arbeitens aber umgesetzt werden kann, sind verschiedene Faktoren zu klären: Gibt es die Möglichkeit, per Online-Zugang auf wichtige Daten für den Arbeitstag zuzugreifen? Funktioniert bei telefonischem Kundenkontakt die Weiterleitung? Wie genau wird die Arbeitszeit gemessen? Ein Stempelkartensystem ist so immerhin kaum durchzuführen. Zusammen mit dem Arbeitgeber sind diese Punkte zu klären und vor allem muss der Angestellte gewährleisten, dass er zu Hause genauso effektiv arbeiten kann wie im externen Büro.

 

Was muss ein Büro leisten?

Dies lässt die Frage aufkommen, was ein Büro genau leisten muss, damit es als effektiver Arbeitsort gilt. Vor allem anderen ist hier die Konzentration aufzuführen: Wer sich in seinem Büro nicht konzentrieren kann, arbeitet nicht gut. Dies kann einem aber zu Hause wie auch in einem externen Büro passieren.

 

Vor allem Großraumbüros sind oft keine Quelle der Konzentration. Kreativ Arbeitende, wie Texter oder Grafiker, können sich in diesen oftmals nicht konzentrieren und so nicht effektiv arbeiten. In einem Einzel- oder einem Heimbüro sind sie deswegen besser aufgehoben. Dadurch bessert sich für diejenige Person das Arbeitsklima - und jeder Unternehmer möchte, dass seine Mitarbeiter in einem für sie angenehmen Klima arbeiten und so ihre Energie ganz auf die Aufgaben, die zu erledigen sind, richten.

 

Rein von der Ausstattung her muss das Büro für die entspannte Arbeitsatmosphäre noch einiges mehr leisten - große Fenster zur optimalen Nutzung des Tageslichts beispielsweise oder augenfreundliches Licht für die dunkleren Tageszeiten. Selbstaendig.de gibt noch weitere Tipps zu einer guten Büroeinrichtung - die in einem externen wie auch in einem Arbeitsraum in der eigenen Wohnung gut umgesetzt werden können.

 

Das entspannte Arbeitsklima nebst der Möglichkeit, sich zu konzentrieren, sind aber nicht die einzigen Eigenschaften, die ein gutes Büro haben sollte. Einen Vorteil haben aus dem Home Office arbeitende Angestellte: Sie müssen sich, anders als Selbstständige, nicht um besondere Sicherheitsmaßnahmen für bestimmte technische Geräte, wie einen Server, kümmern. Dieser ist beispielsweise wichtig für die eigene Webseite oder um seine Programmierungen direkt im Internet vorzustellen und so zu beweisen, dass sie funktionieren. Es gilt, ihn vor Kurzschlüssen und sonstigen Schwankungen im Stromkreis zu bewahren, damit er immer zuverlässig arbeitet und vor allem online ist. Eine Schaltanlage ist eine gute Möglichkeit, um dies zu gewährleisten.

 

Die Firma Hager bietet einen Leitfaden an, nach dem diese zu installieren ist - vor allem die DIN-Vorschriften darin sollten befolgt werden, damit die Anlage einwandfrei funktioniert. Wer im IT-Bereich arbeitet, sollte aber im Heim- wie auch im externen Büro Zugriff auf den Server haben, eventuell sogar mit Adminrechten. Dies ist wiederum mit dem Arbeitgeber abzusprechen, damit die Verbindung möglichst sicher ist.

 

Sind alle Fragen geklärt, liegt es am Angestellten, sich zu entscheiden: Will er aus dem Home Office arbeiten, oder geht er lieber weiter in das externe Büro? Wer sich nicht entscheiden kann, was für ihn am ehesten in Frage kommt, sollte eine Pro- und Kontra-Liste aufstellen. Anhand derer ist herauszufinden, wo die eigenen Prioritäten liegen und welche Form des Büros er deswegen bevorzugt. Die folgende Tabelle stellt die Vor- und Nachteile eines internen Büros dar und erläutert sie im Anschluss.

 

Pro      
Kontra
 Keine Bindung an den Dresscode     Es besteht die Möglichkeit der Vereinsamung
 Die Konzentration wird nicht von Kollegen gestört      Kundenkontakt ist oft nicht möglich
 Arbeiten auf der Terrasse oder dem Balkon      Hohe Selbstdisziplin nötig

 

 

 

 

Vorteile des internen Büros

 In der eigenen Wohnung sollte das Büro in einem Raum ingerichtet sein, der für nichts anderes gebraucht wird.

 

 

 

Wer sich nicht gern verkleidet und sich nur ungern in Kostüme oder Anzüge zwängt, der Dresscode der Firma dies aber vorsieht, wird sich über das Home Office freuen: Hier stört es keinen, wenn im Jogginganzug gearbeitet wird, solang die Ergebnisse stimmen. Außerdem ist es bei schönem Wetter möglich, den Arbeitsplatz nach draußen in die Sonne zu verlegen. Ein sehnsüchtiges Starren in das schöne Wetter, während die Uhr noch zwei Stunden bis zum Feierabend anzeigt, ist damit Vergangenheit.

 

Diese beiden Vorteile werfen allerdings ein weiteres Problem auf: Die Konzentration muss trotz der legeren Kleidung und der Arbeitsweise auf dem Balkon oder im Wohnzimmer erhalten bleiben. Ein Vorteil ist es daher, wenn ein Raum in der Wohnung zum Büro umgestaltet wird. Die Ablenkung durch beispielsweise den Fernseher ist so geringer, da dieser nicht im selben Zimmer steht.

 

Ein effektives Arbeiten ist daher auch in den eigenen vier Wänden möglich. Teilweise sogar noch mehr als in einem Großraumbüro zusammen mit anderen. In diesem herrscht meist sehr viel Trubel und vor allem kreative oder Menschen, die sich wegen der Buchhaltung konzentrieren müssen, finden oft nicht die passende Ruhe zum Arbeiten. Auch in diesem Fall hat ein Home Office daher unbestreitbare Vorteile. Es ist nur wichtig, dieses richtig einzurichten, sodass die Technik funktioniert. Viele Angestellte und auch Arbeitnehmer sind damit zuerst überfordert, die richtigen Anschlüsse und Verbindungen zum Unternehmen bereitzustellen. Daher kann es sich lohnen, sich Anregungen von Fachleuten zu holen, damit auf Anhieb alles vernünftig läuft.

 

Nachteile des internen Büros

 Wer Kundengespräche zu führen hat, sollte sich entweder ein externes Büro suchen oder im Bedarfsfall Besprechungsräume anmieten.

 

 

 

Trotz dieser Vorteile gibt es aber auch Nachteile zu bedenken. Es ist beispielsweise eine hohe Selbstdisziplin nötig, damit der Arbeitstag auch wirklich ein solcher ist. Die Verlockung, die Füße hochzulegen und langsamer als sonst zu arbeiten, ist vor allem im Home Office sehr groß. Außerdem besteht die Gefahr der Vereinsamung: Wer nur alleine vor seinem Computer sitzt, hat nicht den ganzen Tag Kollegen um sich, mit denen er kurz ein paar Worte wechseln kann, die sozialen Interaktionen sind daher gering. Allerdings muss dies nicht so sein: Nach Feierabend ist eine gute Möglichkeit, um Freunde zu treffen und so die sozialen Kontakte zu pflegen. Aber auch durch verschiedene Social Media Kanäle, wie Twitter oder Facebook, lässt sich diese Lücke schließen.

 

Wer zudem in einem Beruf arbeitet ist, in dem er Kundenkontakt hat, sieht sich oft vor das Problem gestellt, diesen ausreichend professionell zu empfangen. In der eigenen Wohnung ist dies oft nicht möglich, da alles einen zu privaten Rahmen hat - auch wenn das Arbeitszimmer einen eigenen Raum beansprucht. In diesem Fall ist es ratsam, die Besprechungen im externen Büro der Firma durchzuführen.

 

Quellen:

 

www.hager.de

 

 www.selbstaendig.de

 

 www.n-tv.de

 

 www.selbstaendig-im-netz.de

Weitere Artikel aus der Kategorie "Office"

career@office

Die Karriere-Messe für Sekretärinnen und Assistentinnen.

Save the date: Ihre career@office 2018

04.04.2018: Hamburg, Handelskammer

18.04.2018: Frankfurt, Kap Europa

21.06.2018: München, MTC

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de