Menu

Saldenbestätigung für einen Kunden ausstellen

vonnearbeit

Mitglied seit
20.09.2006
Beiträge: 334
Hilfreich: 0

ist also eigentlich eine ganz einfache Sache - tausend Dank!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Laetitia

Mitglied seit
12.07.2005
Beiträge: 105
Hilfreich: 0

Bei meiner alten Firma gab es den Austausch von Saldenbestätigungen immer zum Jahresabschluss. Organisiert haben das die Wirtschaftsprüfer.

Im Grunde war es eine offene Postenliste per 31.12. (also Jahresabschlussstichtag), die von dem Kunden / Lieferanten bestätigt werden musste. Es wurde also zweifach und auch mit Freiumschlag für die Rücksendung verschickt. Entweder war der Kunde/Lieferant mit dem offenen Saldo einverstanden oder hat die jeweiligen Abweichungen mitgeteilt. Diente eigentlich nur der Abstimmung der offenen Posten.

In der Firma, wo ich jetzt arbeite, machen wir das nicht. Es sei denn, wir erhalten eine zugeschickt. Dann wird sie natürlich beantwortet.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Pommern

Mitglied seit
27.09.2005
Beiträge: 819
Hilfreich: 0

Also, dein Kunde macht es sich sehr, sehr einfach. Laetitia hat Recht, normalerweise sollte ein Schreiben, das ihr nur noch ankreuzen und unterschreiben müsst, vom Wirtschaftsprüfer mit Freiumschlag kommen. Dort gibt der Kunde oder sein Wirtschaftsprüfer einen Saldo an und Ihr müsst bestätiten, dass er korrekt ist bzw. bei Nichtübereinstimmung wie folgt zu ändern ist: (danach käme einfach der richtige Saldo).

Hier ein Text für dich:

Wunschgemäß bestätigen wir Ihnen, dass Ihr bei uns geführtes Konto zum 31. Dezember 2006 folgenden Stand zu Ihren Gunsten/zu unseren Gunsten aufweist:

Euro 00.000,00

Mit freundlichen Grüßen

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

vonnearbeit

Mitglied seit
20.09.2006
Beiträge: 334
Hilfreich: 0

Ich komme heute aus den Fragen nicht mehr raus:

Was ist eine Saldenbestätigung genau bzw. wie fertige ich die für einen Kunden aus, der darum bittet?

Im Internet finde ich zwar Erklärungen dazu, aber die helfen mir im Moment nicht weiter:

Saldenbestätigung
Eine schriftliche Erklärung zum Saldo eines Kontos wird Saldenbestätigung genannt. Dabei kann es sich sowohl um ein Kontokorrentkonto, ein Darlehenskonto, ein Wertpapierkonto oder andere Geldkonten handeln. Mit dem Erstellen einer Saldenbestätigung erkennt das ausstellende Institut den Saldo zu einem bestimmten Zeitpunkt an, so dass spätere Reklamationen dahingehend ergebnislos verlaufen. Saldenbestätigungen werden häufig zum Abstimmen von Geldkonten in der Buchführung bzw. im Rechnungswesen verwendet. Im weitesten Sinne sind die Kontoauszüge eines gewöhnlichen Girokontos Saldenbestätigungen. Weicht bspw. der Saldo eines Kontos im Rechnungswesen von der Saldenbestätigung der Bank ab, so ist dies ein sicheres Zeichen für einen Buchungsfehler in der Rechenwerk des Unternehmens. Durch das Unterlassen des Einlegens eines Widerspruches erkennt der Kunde den Saldo sowie die bis dato vorgenommenen Buchungen an.

Was stelle ich dem Kunden aus und was muß ich dabei beachten? Wäre toll, wenn hier jemand Bescheid weiß!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.