Menu

Compliance im Veranstaltungsbereich

Die Vereinigung Deutscher Veranstaltungsorganisatoren e.V. hat einen Leitfaden entwickelt, der aufzeigt, was Eingeladene wie auch Einladende beachten müssen, um sich so im Rahmen der bestehenden Gesetze und Richtlinien zu bewegen.

 


Compliance ist nichts Neues - Unternehmen mussten schon immer Gesetze einhalten. Doch gerade im Zeitalter von Web2.0 wird alles transparenter und aktuelle Non-Compliance Vorfälle aus der nahen Vergangenheit haben gezeigt, wie schnell Verstöße gegen Gesetze und Regeln dem Ansehen einer Firma schaden können. Viele Unternehmen haben daher aus Unsicherheit ihre Incentive-Maßnahmen gestrichen, Veranstaltungsplaner dürfen keine Einladungen zu Informationsveranstaltungen von Convention Büros annehmen und immer mehr Veranstaltungsformate geraten in das Visier der Compliance Manager.


Qualitätssicherung durch Compliance

Laut der Deloitte Studie "Erfolgsfaktoren im Mittelstand" haben 48 % der Umfrageteilnehmer aus dem Mittelstand bereits ein Compliance-Management-System implementiert, in den Dax-Konzernen ist dies bereits seit langem Standard.

Die präventiven Maßnahmen eines Compliance-Management-Systems sollen finanzielle und juristische Schäden für das Unternehmen durch Fehlverhalten verhindern und die Qualität sichern. Denn im Schadensfall drohen den betroffenen Unternehmen Bußgelder und den Verantwortlichen persönliche Haftung.


Compliance sorgt für Klarheit

Selten haben die Compliance Manager einen Überblick über die Komplexität einer Veranstaltung, die Vielzahl von Beschaffungsentscheidungen die zu treffen sind und die damit verbundene bestmögliche Vorbereitung und Prüfung dieser Beschaffungsentscheidungen, durch z. B. Site Inspections, Food-Checks und Hotelbesichtigungen.


Auf der Seite der Veranstaltungsplaner herrscht Unsicherheit darüber, was in Zukunft noch erlaubt ist und welche Einladung angenommen werden darf. Um den Veranstaltungsplanern Sicherheit zu geben, hat die Vereinigung Deutscher Veranstaltungsorganisatoren e.V. unter Mitwirkung von Rechtsanwältin Mandy Risch-Kerst, die Richtlinie "Compliance im Veranstaltungsbereich" verfasst.

Neben konkreten Hinweisen, was im Rahmen von Compliance erlaubt ist und was nicht, enthält der Leitfaden auch Musterformulare für die Einladung zu Veranstaltungen und der internen Genehmigung.


Vereinigung Deutscher Veranstaltungsorganisatoren e.V.

Die Vereinigung Deutscher Veranstaltungsorganisatoren e.V. ist national, mit über 650 Mitgliedern, die größte Interessenvertretung von Corporate Meeting Plannern. Ziel der Vereinigung Deutscher Veranstaltungsorganisatoren e.V. ist es als zentrale Networking Plattform für die Entscheider und Führungskräfte der Meetingbranche zu fungieren, den Veranstaltungsplaner optimal zu informieren und bei seiner Arbeit bestmöglich durch Impulse und gebündeltes Know-how zu unterstützen.

Weitere Informationen unter: www.veranstaltungsplaner.de

Weitere Artikel aus der Kategorie "Event-Management"

career@office

Die Messe mit Kongress für Sekretärinnen und Assistentinnen.

Ihre career@office 2018

04.04.2018: Hamburg, Handelskammer

18.04.2018: Frankfurt, Kap Europa

21.06.2018: München, MTC

10.10.2018: Köln, Congress-Centrum Nord

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de