Menu

Zeichensetzung: Warum Kommas so wichtig sind

Sollen Sie sich überhaupt Gedanken machen über dieses lästige, verflixte kleine Satzzeichen, das Komma? Ja! Sie werden sehen, dass die falsche Anwendung des Kommas Missverständnisse schaffen kann. Und welche Freiheiten Ihnen die Unterscheidung Muss- und Kann-Kommas bringt.

Ein Komma zu viel oder zu wenig stiftet Verwirrung. Anstelle einer typischen Deutschlehrer-Predigt über die „Bedeutung der Zeichensetzung unter besonderer Berücksichtigung des Kommas“ präsentieren wir Ihnen einige kuriose, humorvolle Beispiele.

Komma kann Leben retten

  • Wir essen jetzt Opa.
  • Wir essen jetzt, Opa.

 

Komma kann Illusionen zerstören

  • Papa steht auf Mama.
  • Papa steht auf, Mama.

 

Komma kann Lebenseinstellungen verändern

  • Zur Arbeit, nicht zum Faulenzen sind wir geboren.
  • Zur Arbeit nicht, zum Faulenzen sind wir geboren.

 

Komma kann Solidarität zerstören

  • Er entschied sich, immer zu helfen.
  • Er entschied, sich immer zu helfen.

 

Komma kann Chef-Mitarbeiterin-Verhältnis revolutionieren

  • Die Sekretärin empfiehlt, dem Chef immer zu gehorchen.
  • Die Sekretärin empfiehlt dem Chef, immer zu gehorchen.

 

Komma kann Wähler-Politiker-Verhältnis revolutionieren

  • Hör auf Angela Merkel!
  • Hör auf, Angela Merkel!

 

Komma kann Fans verärgern

  • Schalke gewann das Derby, nicht aber der BVB.
  • Schalke gewann das Derby nicht, aber der BVB.

 

Komma kann Partnerschaften verändern

  • Er will sie nicht.
  • Er will, sie nicht.

 

Sehen Sie, dass eine korrekte Setzung des Kommas wichtig ist? Beim Schreiben einer wichtigen Mitteilung sind Sie auf den Inhalt des Schreibens konzentriert. Sie würden nur allzu gern auf Überlegungen zu Komma und Konsorten verzichten. Doch das Komma trägt dazu bei, Klarheit und Ordnung in Ihrer Korrespondenz zu schaffen, und es erleichtert dem Leser das Verstehen Ihrer Informationen.

Das Komma ist neben dem Punkt das am häufigsten gebrauchte Satzzeichen. Sie müssen bei seiner Anwendung sicher sein.

Muss- und Kann-Kommas geben Ihnen einen gewissen Spielraum bei der Kommasetzung

Sie werden feststellen, dass durch die neue deutsche Rechtschreibung neben den unerschütterlichen Normen einige Spielräume geschaffen wurden, die eine individuelle Gestaltung ermöglichen. Es gibt jetzt Muss- und Kann-Kommas. Kommas, die Sie unbedingt setzen müssen, andere, die Sie nach eigenen Vorstellungen einsetzen können.

Sie können das Komma nach eigenen Vorstellungen einsetzen,

  • um Übersichtlichkeit und Klarheit zu schaffen,
  • um die Aufmerksamkeit des Lesers zu lenken,
  • um zu viele Punkte zu vermeiden, die den Lesefluss erschweren würden.

 

Empfehlung des Assistentinnen-Handbuchs: Verwenden Sie die Mehrzahl „Kommas“!

„Kommata“ ist möglich – klingt aber inzwischen schon ein wenig altmodisch.

Weitere Artikel aus der Kategorie "Office"

career@office

Die Karriere-Messe für Sekretärinnen und Assistentinnen.

Save the date: Ihre career@office 2018

04.04.2018: Hamburg, Handelskammer

18.04.2018: Frankfurt, Kap Europa

21.06.2018: München, MTC

10.10.2018: Köln, Congress-Centrum Nord

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de