Menu

Leserfrage: "Herr" oder "Herrn" in Verteilern?

Leserinnen fragen - Claudia Marbach antwortet.

„Herr“ oder „Herrn“ in Verteilern?

Was ist richtig? „Herr“ oder „Herrn“ in Verteilern?

„Herr“ oder „Herrn“ in Verteilern?

Es geht um den Einsatz von „Herr“ oder „Herrn“ im Verteiler von unseren Niederschriften. Was ist richtig: Herr oder Herrn?

Auch am Ende eines Briefes, wenn der Verteiler aufgeführt wird, zum Beispiel: 

„Ø Test KG, Herr/Herrn Test“, was ist hier richtig?

Svenja B. aus Zwickau 

Verteiler:

Mustermann GmbH, Herr/Herrn Muster

(E-Mail: mustermann@muster-gmbh.de)

Musterfrau GmbH, Herr/Herrn Probe

(E-Mail: probe@musterfrau.de)

Meyer GmbH, Herr/Herrn Test

Meine Empfehlung: Eine klare Regelung der DIN 5008 gibt es dazu nicht. Beides erscheint möglich. Ich denke mal laut und schreibe Ihnen alles, was mir dazu einfällt. Wie gesagt: Die DIN 5008 sagt dazu nichts. Im Anwendungsbeispiel wird eine Frau genannt – also lässt sich die Frage damit nach Akkusativ oder Dativ nicht beantworten.

In der Anschrift sagt man „Herrn“. Das kommt noch von „An …“. Im Verteiler könnte man ebenso argumentieren.

Oder: „Wer hat das auch erhalten?“ Und damit wäre es Nominativ. Ich habe bisher immer den Nominativ verwendet, wenn überhaupt. Am liebsten lasse ich „Herrn“ und „Frau“ weg.

Das wäre meine Empfehlung: Nennen Sie den Vor- und Nachnamen, das wirkt leichter und moderner. Und ansonsten: „Herr“. Weitere Korrespondenz-Empfehlungen erhalten Sie hier.

Weitere Artikel aus der Kategorie "Office"

career@office

Die Messe mit Kongress für Sekretärinnen und Assistentinnen

 

 

Ihre career@office 2019

07.05.2019: Frankfurt, Kap Europa

05.09.2019: Köln, Congress-Centrum Nord

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de