Muster Abschiedsmail Rente, Muster Abschiedsmail Ruhestand, Muster Abschiedsmail Mutterschutz, Muster Abschiedsmail Trauer
Es gibt zahlreiche Anlässe eine Abschiedsmail zu schreiben - hier finden Sie die Muster © Sprudel - Shutterstock

Muster für Abschiedsmail: So gelingt der berufliche Abschied

Wer seinen aktuellen Arbeitsplatz verlässt, steht vor einer schwierigen Aufgabe: Die richtigen Worte zum Abschied zu finden. Hier finden Sie hilfreiche Tipps und Formulierungen, die Ihnen den Abschied erleichtern.

Bei Kollegen verabschieden: Wieso ist es wichtig?

Wer sich beruflich verändert und seinen Arbeitgeber verlässt, ohne sich ordentlich zu verabschieden, hinterlässt bei Mitarbeitern und Vorgesetzten keinen guten Eindruck. Vor allem in der Berufswelt weiß man nie, wohin der Weg einen noch führt und wen man nochmal wiedersieht.

Gerade bei Vorgesetzten und Chefs ist es wichtig, einen harmonischen und friedlichen Abschied zu vollziehen. In Bezug auf mögliche Arbeitszeugnisse oder Nachfragen von potenziellen neuen Arbeitgebern ist ein zerrüttetes Verhältnis zum ehemaligen Arbeitgeber zu Ihrem Nachteil.

Info

Arbeitnehmer verbringen zwischen 35 und 40 % ihrer wöchentlichen Zeit an ihrem Arbeitsplatz, geht man davon aus, dass Sie 16 Stunden am Tag wach sind und an fünf Tagen die Woche acht Stunden arbeiten. Von Menschen, mit denen Sie 40 % Ihrer Zeit verbringen, sollten Sie sich also gebührend verabschieden.


Grund für den Abschied einbringen

Bei der Formulierung einer Abschiedsmail oder Abschiedsrede ist vor allem der Grund für Ihren Abschied von Bedeutung. Je nachdem, wo die Gründe liegen, sollten Sie auf andere Aspekte achten und eingehen.

Abschied bei Eintritt in die Rente

Wer in Rente geht, hat es oftmals leicht bei der Formulierung von Worten zum Abschied. Es ist bekannt, dass Sie die Firma freiwillig verlassen und Ihre berufliche Laufbahn beenden. Sie starten einen neuen Abschnitt Ihres Lebens und können das auch gerne in Ihre Abschiedsworte mit einfließen lassen.

Bei einem Abschied wegen dem Eintritt in die Rente können Sie auf Ihren beruflichen Werdegang verweisen und jüngeren Kollegen mit auf den Weg geben, was Sie alles erlebt haben. Mögliche Formulierungen wären:

 

  • „Nach vielen Jahren in der Berufswelt beginnt für mich nun ein neuer Abschnitt in meinem Leben: die Rente.“
  • „Nun blicke ich auf die vielen Jahre in der Arbeitswelt zurück und wundere mich, wie schnell die Zeit vergangen ist.“
  • „Ich verabschiede mich nun in die Rente und überlasse das Feld den jüngeren Kollegen.“

Abschied bei Jobwechsel

Schwieriger wird es, wenn Sie gekündigt haben, um in einem anderen Unternehmen anzufangen. Dann ist es besonders wichtig, einfühlsame Worte zu finden, um niemanden vor den Kopf zu stoßen. Achten Sie also darauf, sich für die angenehme Zeit bei Ihrem jetzigen Arbeitgeber zu bedanken und einen unverfänglichen Grund für die berufliche Veränderung zu wählen.

Gute Formulierungen für eine berufliche Veränderung könnten lauten:

  • „Mit einem weinenden und einem lachenden Auge verabschiede ich mich heute von Ihnen und stelle mich einer neuen beruflichen Herausforderung."
  • „Leider muss ich mich heute von Ihnen verabschieden. Der Abschied fällt mir nicht leicht, aber mich zieht es zu neuen Herausforderungen."
  • „Nun ist es so weit: Ich muss mich von Ihnen allen verabschieden. Ich brauche eine Veränderung mit neuen Aufgaben und Zielen."

Abschied bei Kündigung durch den Arbeitgeber

Die schwierigste Situation für das Verfassen einer Abschiedsmail oder -rede ist wohl, wenn Sie die Firma nicht freiwillig verlassen. Sie wurden gekündigt und müssen sich nach einer neuen Anstellung umsehen.

In diesem Fall heißt es dann wohl, gute Miene zum bösen Spiel zu machen. Vor allem wenn Sie sich nach einem neuen Job umsehen müssen, sind positive und freundlich gestimmte Worte eines ehemaligen Arbeitnehmers wichtig. Auch in Bezug auf Ihr Arbeitszeugnis können Sie nur gewinnen, wenn Sie sich höflich verabschieden.

Abschiedsmail formulieren oder Abschiedsrede halten?

Wer sich von Kollegen und Vorgesetzten verabschieden möchte, hat die Wahl zwischen einer Abschiedsmail oder einer Abschiedsrede. Bei dieser Entscheidung ist das Verhältnis innerhalb des Unternehmens ausschlaggebend.

  • Abschiedsrede

Wer ein enges Verhältnis zum Unternehmen und zu den Menschen dahinter hat, sollte eine Abschiedsrede halten. Es könnte sonst einen schlechten Eindruck machen, wenn Sie sich lediglich schriftlich verabschieden, ob wohl sie tagtäglich intensiv mit Ihren Kollegen gearbeitet haben.

  • Abschiedsmail

Eine Abschiedsmail zu verfassen, ist aber nicht automatisch eine schlechte Wahl. In großen Unternehmen ist es oftmals schwierig, alle Kollegen aufzusuchen und sich persönlich zu verabschieden. Wenn Sie ohnehin kein allzu enges Verhältnis zu der Belegschaft und dem Unternehmen haben, reicht auch eine Abschiedsmail völlig aus.

Wie Sie eine Abschiedsmail an Kollegen & Mitarbeiter formulieren

Wer sich verabschieden möchte, sollte dies zunächst bei Kollegen und Mitarbeitern tun. Mit ihnen haben Sie wohl die meiste Zeit verbracht und am engsten zusammengearbeitet. Mit einem respektvollen Abschied erkennen Sie ihre die Leistungen und Bemühungen an. 

Beim Verfassen Ihrer Abschiedsmail an Kollegen und Mitarbeiter kommt es vor allem auf das Verhältnis zu diesen an:

  • Wo eine lockere Arbeitsstimmung herrscht und alle Kollegen sich untereinander duzen, sollte auch die Abschiedsmail dieses Verhältnis aufgreifen.
  • In Unternehmen, wo die Stimmung eher förmlich ist, sollten Sie zu Ihrem Abschied nicht aus der Reihe tanzen und die Etiketten beibehalten.

Bei der Formulierung Ihrer Abschiedsmail können Sie wie folgt vorgehen:

  • Überlegen Sie sich, an wen Sie die Mail richten und verschicken möchten.
  • Legen Sie schon vorab einen Tag und am besten auch eine Uhrzeit fest, an der Sie die Mail versenden werden.
  • Beginnen Sie mit einer netten Anrede. Orientieren Sie sich dabei an den üblichen Gepflogenheiten in der Firma.
  • Kündigen Sie Ihren Abschied mit Grund an.
  • Bedanken Sie sich für die gemeinsame Zeit. Hier können Sie auch gut auf gemeinsame Erfolge oder Erlebnisse anspielen.
  • Hinterlassen Sie Ihre neue Kontaktdaten, um auch in Zukunft mit Kollegen in Kontakt bleiben zu können.
  • Verabschieden Sie sich mit einem warmen Gruß.

Tipp

Nicht nur der Inhalt Ihrer Mail sollte sorgfältig verfasst werden, sondern auch der Betreff. Hier bieten sich Sätze wie „Ich verabschiede mich", „Mein Abschied naht" oder „Ich ziehe weiter" an.


Mustervorlagen für eine Abschiedsmail

Für kostenloses Muster klicken Sie auf das folgende Bild:

Wann sollte eine Abschiedsmail verschickt werden?

Wer die richtigen Worte für seinen Abschied gefunden hat, sollte sich auch Gedanken machen, wann er diese an Kollegen und Vorgesetze richtet. Häufig folgen auf Ihre Worte Antworten, die Sie sicher gerne lesen möchten.  

Ein frühzeitig angekündigter Abschied ermöglicht es Kollegen, Kunden und Vorgesetzen, sich darauf einzustellen, dass eine personelle Veränderung ansteht und sie von nun an einen neuen Ansprechpartner haben. So haben Sie auch noch die Möglichkeit, offene Fragen zu klären und Ratschläge auszusprechen.

Es ist ratsam, den Abschied mindestens eine Woche vorher anzukündigen. So geben Sie den anderen die Möglichkeit, darauf zu reagieren und sich zu verabschieden. 


Abschiedsmail an Geschäftspartner & Kunden verfassen

Wer häufig engen Kontakt zu Geschäftspartnern und Kunden hatte, sollte sich unbedingt auch bei diesen verabschieden. „Nach mir die Sintflut" vermittelt nicht nur einen schlechten Eindruck von Ihnen, sondern von der gesamten Firma.

Es kann außerdem auch Vorteile für Sie haben, sich mit beruflichen Kontakten weiterhin gutzustellen. Vielleicht können Sie einige davon auch für Ihre neue Anstellung gebrauchen. Achten Sie also auch bei Geschäftspartnern und Kunden auf einen höflichen Abschied.

Abschiedsrede für Kollegen & Mitarbeiter

Wer eine Abschiedsrede für Kollegen und Mitarbeiter hält, hat es natürlich schwerer als diejenigen, die sich lediglich per E-Mail verabschieden. Bei einer Rede kommt es auf viel mehr Aspekte an als nur den einfachen Text.

Tipps für die Abschiedsrede vor Kollegen und Mitarbeitern:

  • Überlegen Sie sich einen geeigneten Rahmen für Ihre Rede.

Ständige Unterbrechungen durch klingelnde Telefone oder Lärm stören Ihre Rede und verunsichern Sie. Vielleicht haben Sie ja die Möglichkeit, eine Art Besprechung einzuberufen, zu der alle Kollegen und Mitarbeiter in einen Konferenzraum gebeten werden.

  • Der Zeitpunkt sollte passend gewählt sein.

Kurz vor Feierabend haben wahrscheinlich nur die wenigsten Lust, sich eine längere Rede anzuhören. Planen Sie den Zeitpunkt für Ihre Abschiedsrede schon länger im Voraus, damit sich alle darauf einstellen können.

  • Wichtig ist auch, dass Sie sich wohlfühlen.

Tragen Sie dazu am besten Kleidung, die Ihnen gefällt und Selbstvertrauen verleiht. Sie werden immerhin vor einer größeren Anzahl an Menschen sprechen.

Am wichtigsten bleibt aber natürlich der Inhalt Ihrer Rede. Sie sollte schon im Voraus vorbereitet und einstudiert werden. Bei der Formulierung sollten Sie einige Punkte beachten, wie zum Beispiel:

  • Definieren Sie das Ziel Ihrer Rede.
  • Suchen Sie sich einige Anekdoten und Erfolge aus, auf die Sie verweisen möchten.
  • Gliedern Sie Ihre Rede sinnvoll.
  • Achten Sie darauf, dass die Rede nicht zu lang wird.
  • Ein kleines Späßchen und eine lustige Anekdote lockern die Stimmung auf.

Tipp

Vermitteln Sie den Zuhörern das Gefühl, ihre Arbeit wertzuschätzen und anzuerkennen. Ihre Rede kann ruhig etwas emotionaler sein als eine E-Mail. Den Zuhörern in die Augen zu schauen ist ein guter Weg zu zeigen, wie wichtig Ihnen die Kollegen und die Zusammenarbeit sind.


Kollegen einen Gruß zum Abschied machen

Nicht nur der eigene Abschied aus einem Unternehmen kann ein Anlass ein, nette Worte vorzubereiten. Auch wenn ein langjähriger Kollege das Unternehmen verlässt, sind es häufig die Sekretärinnen, die eine kleine Geste zum Abschied organisieren.

Abschiedskarten oder -briefe sind ein guter Weg, „Mach´s gut" zu sagen. In vielen Unternehmen werden solche Karten von mehreren Mitarbeitern oder Kollegen unterschrieben und mit warmen Worten versehen.

Tipp

Es sollte sich frühzeitig um die Abschiedskarte oder den Abschiedsbrief gekümmert werden, damit auch alle die Chance haben, zu unterschreiben.


Abschied aus Sicht des Unternehmens

Wenn ein langjähriger Mitarbeiter das Unternehmen verlässt, sollte sich der Arbeitgeber nicht scheuen, sich ordentlich bei diesem zu verabschieden. Je nachdem, wie lange der Mitarbeiter für das Unternehmen gearbeitet hat, bestehen verschiedene Möglichkeiten:

  • Kollegen und Vorgesetzte erstellen eine Abschiedskarte.
  • Ein Vorgesetzter verschickt eine Abschiedsmail an alle Mitarbeiter.
  • Es wird eine Abschiedsfeier mit der gesamten Belegschaft organisiert.
  • Ein Kollege oder Vorgesetzter hält eine Abschiedsrede.

Wichtig ist, dass Sie sich früh genug darum kümmern, den Abschied des Kollegen oder Vorgesetzten zu organisieren.

Tipp

Bei Mitarbeitern, die schon sehr lange für ein Unternehmen gearbeitet haben, kann auch eine Überraschungsparty veranstaltet werden.

Solch eine Party bedarf natürlich eines großen organisatorischen Aufwandes. Fangen Sie am besten schon 2-3 Monate vorher an, sich um Räumlichkeiten, ein Catering und eventuell eine musikalische Begleitung zu kümmern. Eine große Herausforderung dabei wird sein, die Überraschung geheim zu halten.


Fazit: Abschied gut vorbereiten

Wer ein Unternehmen verlässt, sollte sich ausführlich Gedanken darüber machen, wann und wie er Worte zum Abschied an Kollegen, Vorgesetze und Geschäftspartner richtet. So bleibt genügend Zeit, alles in Ruhe zu planen und zu formulieren.

Bei Abschiedsreden oder -partys sollten Sie sogar noch früher mit der Planung beginnen, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

Weitere Artikel zu diesem Thema:
eine Arbeitsbescheinigung schreiben, was gehört in eine Arbeitsbescheinigung
Arbeitsbescheinigung schreiben: Muster und Checkliste

Wie schreibt man eine Arbeitsbescheinigung schreiben? Wir haben Infos, Gratis-Muster und eine Checkliste, was in eine Arbeitsbescheinigung gehört.

So verfassen Sie interne Einladungen - inkl. Muster
So verfassen Sie interne Einladungen - inkl. Muster

Eine persönlich gestaltete Einladung ist der erste Schritt zu einer erfolgreichen Veranstaltung. Auch wenn Sie als Sekretärin oder Assistent ein internes…

Anhang in E-Mail versenden, Outlook und Co.
Anhang in einer E-Mail versenden - inkl. Muster

Ob bei Bewerbungen oder der Geschäftskorrespondenz, der Absender sollte stets darauf achten, seinen Anhang per E-Mail noch durch ein paar Sätze zu versollständigen,…

Nachfass Email, Nachfass E-Mail, Kundenkontakt pflegen, Geschäftspartnerkontakt pflegen, Netzwerken
Nachfass-E-Mail an Kunden – inkl. Muster

Sei es nach einer Messe, einem Workshop, nach einem ersten Kundengespräch oder einem anderen Event: Oft ist es nötig, Kunden an das erfolgte Angebot zu erinnern.…

Anschreiben Vertrag, Vertragsübergabe Anschreiben, Übergabe Vertrag mit einem Anschreiben, Vertragsübergabe per Post, Vertragsübergabe E-Mail Anschreiben
Anschreiben bei Vertragsübergabe + Formulierungshilfen

Verträge gehören zum Standardequipment nahezu aller Unternehmen. Egal, ob sie neue Kunden gewinnen oder Arbeitgeber ihre Belegschaft erweitern, stets sind Verträge…

Dank für Zusammenarbeit, schriftlich für die Zusammenarbeiten danken, bedanken, Aufbau Schreiben danken für Zusammenarbeit
Dankesschreiben: Formulierungstipps und Muster einen Dank für gute Zusammenarbeit

Dankbarkeit ist eine Haltung, durch die man anderen zeigt, dass von ihnen geleistete Dienste gut aufgenommen wurden. Oft genug werden Wohltaten als…

Dankschreiben vom Chef an die Mitarbeiter, Chef bedank sich schriftlich bei Mitarbeitern, Chef dankt Mitarbeitern
Dankschreiben an Mitarbeiter: Tipps und Muster

Ein einfaches Wort der Dankbarkeit kann so viel bewirken, leider wird es jedoch viel zu selten verwendet. Läuft etwas schief, ist die Reaktion schnell und Dampf…

Kundenanschreiben nach Mitarbeiterwechsel, Mitarbeiterwechsel Kunden und Gechäftspartner informieren
Kundenanschreiben nach Mitarbeiterwechsel

Mitarbeiterwechsel müssen in verschiedene Richtungen kommuniziert werden. Zunächst ist es natürlich wichtig, einen neuen Mitarbeiter im Unternehmen selbst…

Brief schreiben Gehaltserhöhung, Brief Gehaltserhöhung,
Brief zur Gehaltserhöhung schreiben – inkl. Musterbrief zum Download

Eine Gehaltserhöhung zu erhalten, wünscht sich eigentlich jeder Arbeitnehmer. Wenn Sie schon einmal eine bekommen haben, wissen Sie, dass es zusätzlich zum Plus auf…

Genesungswünsche Kollegen formulieren, Muster für Genesungswünsche
Genesungswünsche an Kollegen formulieren - inkl. Muster

Im Krankheitsfall sind Genesungswünsche von Kollegen eine nette Geste, die Wertschätzung und Aufmerksamkeit symbolisiert. Je nach Art der Erkrankung kann es…

Interne Mitteilungen verfassen, interne Mitteilungen formulieren, Muster für interne Mitteilungen
So formulieren Sie interne Mitteilungen - inkl. Muster

Zur Übermittlung wichtiger Nachrichten an die Mitarbeiter eines Unternehmens bieten sich interne Mitteilungen an. Alle Mitarbeiter erhalten die Mitteilung und…

Termin bestätigen, Termin bestätigt, Bestätigung Termin
Terminbestätigung - inkl. Muster

Terminabsprachen werden häufig ganz unkompliziert telefonisch vorgenommen. Wichtig ist es nun, möglichst bald eine Terminbestätigung zu schreiben, um das mündlich…

Termin vereinbaren, Termin machen, Muster Terminvereinbarung, Muster Termin vereinbaren
Gekonnt Termine vorschlagen und vereinbaren - inkl. Muster

Terminvereinbarungen zählen zu den häufigen Routineaufgaben von Sekretärinnen und Assistenten. Wie jede andere Korrespondenz beinhaltet bereits ein einfaches E-Mail…

Zahlungserinnerung schreiben, Zahlungserinnerung formulieren, Erinnerung an Zahlung schreiben Kunden, Erinnerung an Zahlung schreiben Geschäftspartner
Zahlungserinnerung gekonnt formulieren – inkl. Mustervorlagen

Säumige Kunden sind für ein Unternehmen ein ernstzunehmendes Problem. Immerhin verursachen Mahnverfahren einen zusätzlichen Aufwand und Kosten. Bei hohen Beträgen…