Menu

Microsoft Office: Einfach tolle Tricks - verborgene Word-Befehle

Wer kennt schon alle Funktionen in den Microsoft-Office-Anwendungen? Selbst Profis haben da Lücken. Deshalb gehen wir regelmäßig auf Schatzsuche und präsentieren Ihnen die genialsten Alltagshelfer gleich zum Ausprobieren. Heute geht es um verborgene Word-Befehle.

Microsoft Office Tricks

Erfahren Sie im Beitrag, wie Sie mit tollen Funktionen viel Zeit sparen ...

Microsoft Office: Einfach tolle Tricks - verborgene Word-Befehle

Manche Funktionen liegen allein deshalb brach, weil die Anwender sie nicht kennen. Andere wiederum, weil sie so versteckt untergebracht sind, dass es akribische Detektivarbeit und viel Zeit erfordert, sie zu finden. Eines haben alle gemeinsam: Hat man sie erst einmal entdeckt, fragt man sich, wie man bisher ohne arbeiten konnte. Weitere Hilfestellung finden Sie hier ...

Microsoft-Office-Tricks: Kniffe zur Absatzgestaltung

Die automatische Silbentrennung sorgt für ein professionelles Aussehen Ihrer Schreiben. Einschalten lässt sie sich über Layout, Seite einrichten, Silbentrennung, Automatisch. Spätestens, wenn ein Text keine Silbentrennung verwenden darf, fällt auf, dass eine Funktion zum Deaktivieren der Trennung fehlt. Doch es gibt sie, allerdings an einer unerwarteten Stelle: 

  • Platzieren Sie den Cursor im Absatz und klicken Sie auf Start, auf die Gruppe Absatz und hier auf den Programmstarterpfeil in der rechten unteren Ecke.
  • Auf dem Register Zeilen- und Seitenumbruch finden Sie in der Mitte des Dialogs die Formatierungsausnahmen. Setzen Sie einen Haken bei Keine Silbentrennung und bestätigen Sie (Abbildung 1).

Bei Absätzen, die im Blocksatz gestaltet sind, endet jede Zeile auf derselben Position wie die vorherige. Word nutzt die Zwischenräume der Wörter zum Ausgleich zwischen Zeilenanfang und Zeilenende. Dadurch ergeben sich leider öfter große Lücken zwischen den Begriffen, zum Beispiel, wenn die letzte Zeile mit Umschalt+Eingabe abgeschlossen wird. 

Ein simpler Trick, um das zu unterbinden:

  • Setzen Sie den Cursor an das Ende der letzten Zeile und drücken Sie die Tabulatortaste.

Apropos Tabulatortaste: Wussten Sie schon, dass man damit sogar Einzüge zuweisen kann? Und zwar so:

  • Setzen Sie im Absatz den Cursor vor die erste Zeile. Drücken Sie die Taste, und schon haben Sie einen Erstzeileneinzug.
Unser Tipp:

Ein kompletter Absatzeinzug ist ebenfalls per Tabulatortaste zu bekommen:

Platzieren Sie den Cursor dafür in der zweiten Zeile des Absatzes.

Den gesamten Artikel lesen Sie in der working@office-Ausgabe 12/01 | 2017/2018. Hier geht es zum Gratis-Test ...

 

Weitere Artikel aus der Kategorie "Multimedia"

career@office

Die Messe mit Kongress für Sekretärinnen und Assistentinnen.

Ihre career@office 2018

04.04.2018: Hamburg, Handelskammer

18.04.2018: Frankfurt, Kap Europa

21.06.2018: München, MTC

10.10.2018: Köln, Congress-Centrum Nord

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de