Menu

Trinken, Trinken, Trinken

Der Sommer ist da - und verwandelt viele Büros in eine Sauna. Bei hohen Temperaturen wird jede Arbeit schnell anstrengend. Wer die Hinweise der Arbeitsmediziner von DEKRA beachtet, kann die oftmals schweißtreibenden Aufgaben gesünder und erträglicher gestalten.

Trinken, Trinken, Trinken

Bei Sommerhitze ist es ratsam, falls möglich, morgens früher anzufangen und die kühlen Morgenstunden zu nutzen. Legen Sie in der größten Hitze von 11 bis 15 Uhr eine verlängerte Mittagspause ein, falls es die Arbeit erlaubt, und arbeiten dafür abends etwas länger. DEKRA erinnert daran, dass zwischen Arbeitsende und erneutem Arbeitsbeginn elf Stunden liegen müssen.

 

Trinken, Trinken, Trinken

Bei Hitze kommt es darauf an, ausreichend zu Trinken, um den Flüssigkeitsverlust auszugleichen. Optimal sind kühle, aber nicht eiskalte Getränke wie Wasser, Saftschorle oder Kräutertee, die dem Körper das durch Schwitzen verlorene Wasser sowie Mineralstoffe und Elektrolyte wieder zuführen. "Je höher die Temperaturen, umso häufiger sind Trinkpausen notwendig. Getränke sollten grundsätzlich direkt am Arbeitsplatz verfügbar sein", sagt Milena Lucic, Arbeitsmedizinerin bei DEKRA. Auch sollte man auf schwer verdauliches Essen verzichten und leichte Nahrung mit hohem Obst- und Gemüseanteil bevorzugen.

 

Geeignete Kleidung

Bei Hitze ist leichte, luftdurchlässige Kleidung günstig, die vor Sonneneinstrahlung schützt, aber einen Hitzestau vermeidet. Als Sonnenschutz bei längeren Aufenthalten an freier Natur sind - falls möglich - Sonnenmütze, Sonnenbrille mit UV-Filter und Sonnencreme mit hohen Lichtschutzfaktor wichtig.

 

Flexibel arbeiten

Passen Sie auch die Arbeitsorganisation an die Toptemperaturen an. Verzichten Sie in den heißesten Stunden auf schwere körperliche oder geistige Arbeiten oder reduzieren Sie diese auf das absolut Notwendige und legen mehr Pausen ein. Bei Geschäftsterminen im Freien: Vermeiden Sie unnötige Sonneneinstrahlung und arbeiten Sie möglichst in schattigen Bereichen. Auch für die Pausen braucht es ein schattiges Plätzchen.

 

Sofortmaßnahmen

Treten gesundheitliche Störungen wie zum Beispiel Schwäche, Schwindel oder Übelkeit oder gar ein Hitzekollaps auf, rufen Sie den Notarzt und leiten Sofortmaßnahmen ein:

  • beengende Kleidungsstücke öffnen oder entfernen
  • Körper mit kaltem Wasser besprühen oder kühlende Umschläge machen
  • falls möglich, schluckweise elektrolythaltige Getränke geben.

 

 

 

Mehr Informationen unter www.dekra.de

 

 

 

 

 

Weitere Artikel aus der Kategorie "Life"

career@office

Die Messe mit Kongress für Sekretärinnen und Assistentinnen

 

 

Ihre career@office 2019

05.09.2019: Köln, Congress-Centrum Nord

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de