Menu

Trends für die Führungkräfte der Zukunft

Unserer Arbeitswelt steht der größte Wandel seit der industriellen Revolution bevor: Wie gehen wir mit der fortschreitenden Digitalisierung, KI, Big Data & Co. um? Drei Trends für Arbeitgeber und Führungskräfte von den Experten der Personalberatung Page Executive.

1. Big Data und die Auswirkungen

Big Data ist einer der größten Faktoren, die unsere Arbeit in Zukunft beeinflussen werden. Dennis Hoffmeister, Executive Director von Page Executive Deutschland, ist sich sicher, dass die Führungskräfte der Zukunft einen entscheidenden Vorsprung durch künstliche Intelligenz und fortgeschrittene Systemkenntnisse gewinnen werden, wenn sie es schaffen, Zugang zu qualitativ hochwertigen Zahlen zu gewinnen und diese auszuwerten.

Deshalb wird der Bedarf an entsprechenden Experten steigen und neue Jobprofile wie Datenwissenschaftler, Informationsarchitekten und Storyteller werden an Bedeutung gewinnen – und Jobs wie den des klassischen Buchhalters ersetzen, dessen Arbeit in Zukunft automatisiert werden kann.

2. Die Verantwortung für Mitarbeiter bleibt

Auch wenn einige der heutzutage existierenden Berufe in Zukunft durch technologische Fortschritte und Automatisierung überflüssig werden, bleibt die Aufgabe von Führungskräftem, Verantwortung für ihre Mitarbeiter zu übernehmen und ihnen entsprechende Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Hinblick auf neue Positionen und Jobprofile zu eröffnen.

„Während der technologische Fortschritt die Leitplanken des zukünftigen Arbeitsplatzes setzt, liegt es an der Führungsebene, dafür zu sorgen, den Menschen als Arbeitnehmer nicht aus den Augen zu verlieren“, bekräftigt Dennis Hoffmeister. Dazu gehöre auch, eine unternehmensinterne Talentstrategie zu entwickeln, die sich die Ausbildung und Weiterbildung von Schlüsseltalenten auf die Fahnen schreibe: „Um in Zeiten von Big Data, Digitalisierung und Virtual Reality erfolgreich in die Zukunft zu starten, benötigen wir starke und mutige Führungspersönlichkeiten, die keine Angst davor haben, sich schon heute den Herausforderungen von morgen zu stellen.“

3. Digitalisierung und Vernetzung am Arbeitsplatz

Die Nachfolgegeneration der Generation Y wird, geprägt durch Virtual Reality und Online Games, neue und weitergehende Bedürfnisse in punkto Digitalisierung und Vernetzung einfordern. Darauf müssen sich Unternehmen und Führungskräfte einstellen – und zwar in allen Bereichen, vom Bankwesen über den Handel bis hin zu E-Commerce.

Virtual und Augmented Reality-Erfahrungen werden eine Rolle im Bezug auf den Arbeitsplatz spielen, so dass die Arbeit der Zukunft nicht mehr zwangsläufig nur im Büro stattfinden wird. Die Integration neuer Technologien in das zukünftige Servicemodell von Unternehmen könnte laut Hoffmeister außerdem dabei helfen, die Distanz zwischen Unternehmen und Menschen zu überbrücken, um so eine emotionale Verbindung zwischen Konsumenten und Marke zu schaffen.

Weitere Artikel aus der Kategorie "Karriere"


career@office

Die Messe mit Kongress für Sekretärinnen und Assistentinnen.

Ihre career@office 2018

04.04.2018: Hamburg, Handelskammer

18.04.2018: Frankfurt, Kap Europa

21.06.2018: München, MTC

10.10.2018: Köln, Congress-Centrum Nord

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de