Büromöbel, ergonomische Büromöbel, Schreibtischstuhl, Schreibtisch, Aktenschrank, Bildschirm, Bildschirmarbeit
Nur mit den richtigen Büromöbeln ist effizientes Arbeiten möglich © Monkey Business Images - Shutterstock

Büromöbel im Office – Wie Sekretärinnen adäquate Lösungen für umfangreiche Anforderungen finden

Bürostühle und -tische, Aktenschränke und moderne Technik - zu einem perfekt ausgestatteten Büro gehören viele Dinge. Effizientes Arbeiten durch gut durchdachte Büromöbel ist gegeben. Lesen Sie in diesem Artikel, worauf es ankommt, wie Büromöbel gekauft oder geleast werden können und wie viel Entscheidungsgewalt Sie als Sekretärin haben. Weiterhin erfahren Sie, was der Gesetzgeber zur ergonomischen Büroausstattung festgelegt hat.

Eine Sekretärin verbringt im Durchschnitt mehr als 8.500 Stunden pro Jahr an ihrem Arbeitsplatz. In ihrer mehrheitlich sitzenden Tätigkeit arbeitet sie vor allem im Sitzen an ihrem Schreibtisch. Ihre Beschäftigung ist geprägt von vielfältiger Administration sowie der Arbeit mit modernen Hilfsmitteln der Bürokommunikation. Sie erstellt unter anderem professionelle Präsentationen und fokussiert sich auf das Formulieren von nutzenorientierter Korrespondenz.

 

Ihr vorrangiges Ziel besteht darin, eine effektive Chefentlastung sicherzustellen. Damit die Assistenz ihre Tätigkeit erfolgreich und kompetent ausführen kann, benötigt sie einen optimalen Arbeitsplatz. Neben Sauberkeit und der Einhaltung von Maßnahmen des Arbeitsschutzes besteht ein ideal eingerichteter Arbeitsplatz vor allem aus funktionalen Büromöbeln.

Welche Grundvoraussetzungen stellen Sekretärinnen an ihren Arbeitsplatz?

Jeder Mitarbeiter stellt abweichende Anforderungen an seinen Arbeitsplatz. Während es manchen Personen darauf ankommt, die modernste Technik zur Verfügung zu haben, achten andere Beschäftigte mehr auf Ergonomie und Design. Zu den Grundvoraussetzungen in jedem Büro gehört in jedem Fall ein Arbeitsplatz:

  • Mit einem ergonomischen Schreibtisch,
  • einem höhenverstellbaren Drehstuhl und
  • ausreichend Stauraum.

Kann ich bei der Auswahl der Büromöbel mitentscheiden?

Sekretärinnen können nicht in jedem Unternehmen darüber mitentscheiden, welche Büroeinrichtung angeschafft wird. Die Ausstattung des Office sagt viel über das Unternehmen und dessen Einstellung zu Kunden und Mitarbeitern aus. Um das Ambiente weiter zu verbessern, können Assistenten proaktiv ihren Bedarf anmelden oder Änderungen am Arbeitsplatz im persönlichen Gespräch vorschlagen.

In den meisten Fällen finden sich Lösungen zwischen Chef und Sekretärin, die ein Büro ergonomischer, funktionaler oder insgesamt attraktiver machen.

Haben Sie Verbesserungspotenzial entdeckt?

Für Sekretärinnen, die Potenzial für Veränderung an ihrem Arbeitsplatz sehen oder in die Neueinrichtung des Büros mit planen dürfen, stellen sich unterschiedliche Fragen:

  • Worauf sollten Sekretärinnen beim Kauf von Büromöbeln achten?
  • Wie kann man adäquate Lösungen auf die Anforderungen im Betrieb finden?
  • Welche Rolle spielen Qualität, Ergonomie, Design und Funktionalität?
  • Wie findet ein Unternehmen den richtigen Fachberater und welche Lösungen bieten sich für Betriebe an, die wenig Geld ausgeben möchten?

Welche Vorteile haben gut durchdachte Büromöbel?

Beschäftigt sich eine Sekretärin eingehend mit einer effektiven Büroeinrichtung und sondiert den Markt nach passenden Angeboten und Lösungen, hat dies einen positiven Einfluss auf ihre Tätigkeit im Office. Durch funktionale Büromöbel kann man Zeit in Bezug auf die Erledigung der Büroablage einsparen.

Die Gestaltung des Büros kann Störungen unterbinden und auf diese Weise Einfluss auf die Arbeitsleistung und die Arbeitsqualität haben. Es lohnt sich in jedem Fall für die Assistenz und das Unternehmen, die Büroeinrichtung auf Verbesserungspotenzial zu untersuchen. Ziel sollte es sein, die Büroräume zu praktischen und attraktiven Arbeitsplätzen umzugestalten.

Worauf sollten Sekretärinnen beim Kauf von Büromöbeln achten?

Vor allem bei der Gründung eines Unternehmens reicht das vorhandene Kapital in den meisten Fällen nicht aus, um eine Büroeinrichtung zu erwerben, die qualitativ hochwertig ist und den Anforderungen der Mitarbeiter gerecht wird. Ist ein Unternehmen etabliert, ergeben sich bessere Investitionsmöglichkeiten.

Generell ist die Büroeinrichtung in vielen Betrieben ein Kostenfaktor, bei dem Ausgaben mit hoher Genauigkeit zu prüfen sind. Da die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter jeden Tag viele Stunden in sitzender Tätigkeit im Büro arbeiten, ist es für Unternehmen zielführend, die Einrichtung mit Büromöbeln gewissenhaft zu überprüfen.

Sparen sie nicht am falschen Ende

Unternehmen, die nicht in die Büroeinrichtung investieren, könnten am falschen Ende sparen. In jedem Fall können Sekretärinnen positiv auf eine Ergänzung oder Neuanschaffung der Büroeinrichtung einwirken und vorschlagen, Prioritäten zu setzen.

Schreibtische und Bürostühle priorisieren

Möchte ein Unternehmen die Büroeinrichtung professionalisieren, sollte es vor allem Schreibtische und Bürostühle bei Investitionen priorisieren. Die Möbel im Büro sollten funktional sein und ein gesundes Arbeiten sicherstellen. Eine Untersuchung der Techniker Krankenkasse zeigt auf, dass knapp jede zehnte Krankschreibung ihre Ursache in einer Erkrankung des Rückens hat. Ein Großteil dieser Krankheitsfälle, die Unternehmen in Deutschland jährlich Milliarden kosten, geht auf eine fehlerhafte Sitzposition am Arbeitsplatz und mangelhafte Bewegung zurück.

Es liegt auf der Hand, dass es für Unternehmen sinnvoll ist, nicht bei den Möbeln im Office zu sparen. Durch ein solches Verhalten könnte man die Gesundheit der eigenen Mitarbeiter riskieren. Dies impliziert, Büroräume flächendeckend mit ergonomischen Büromöbel einzurichten.

Gesetzliche Anforderungen an Büromöbel

Neben der Tatsache, dass qualitativ hochwertige Büromöbel Gesundheitsrisiken eindämmen und Erkrankungen vorbeugen können, haben Unternehmen die Verpflichtung die gesetzlichen Vorgaben für Arbeitsplätze zu beachten. Diese ergeben sich aus der Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV), die zum Einen im § 3 klarstellt, dass der Arbeitgeber einen Arbeitsplatz an folgende Anforderungen anpassen muss:

  • den Stand der Technik
  • Arbeitsmedizin und Hygiene
  • ergonomische Anforderungen

Gleichzeitig umreißt der Anhang der Arbeitsstättenverordnung klar, wie Bildschirmarbeitsplätze, zu denen ein Arbeitsplatz im Sekretariat zweifelsohne gehört, einzurichten sind. Im Anhang im Unterpunkt 6 wird ausgeführt:

  • Bildschirmarbeitsplätze sind so einzurichten und zu betreiben, dass die Sicherheit und der Schutz der Gesundheit der Beschäftigten gewährleistet sind.
  • Die Grundsätze der Ergonomie sind auf die Bildschirmarbeitsplätze und die erforderlichen Arbeitsmittel … anzuwenden.
  • Arbeitstische oder Arbeitsflächen müssen eine reflexionsarme Oberfläche haben
  • Die Arbeitsflächen sind entsprechend der Arbeitsaufgabe so zu bemessen, dass alle Eingabemittel auf der Arbeitsfläche variabel angeordnet werden können und eine flexible Anordnung des Bildschirms, des Schriftguts und der sonstigen Arbeitsmittel möglich ist. Die Arbeitsfläche vor der Tastatur muss ein Auflegen der Handballen ermöglichen.

Welche gesetzlichen Anforderungen gelten für Bürostühle und -tische?

Für Bürostühle und Bürotische gilt zusammenfassend, dass diese eine sichere, funktionale und effektive Arbeitsweise unterstützen sollten. Aus diesem Grund darf ein Schreibtisch sowie weitere Bürotische keine störenden Blendungen erzeugen. Diese würden ablenken oder könnten langfristig Kopfschmerzen und Sehstörungen verursachen.

Der Bürostuhl sollte neuesten ergonomischen Anforderungen genügen und die Rückenmuskulatur und die Bandscheiben bestmöglich entlasten. Um dies zu gewährleisten, sollte er über eine Lordosenstütze und eine gute Polsterung verfügen. Arbeiten unterschiedliche Mitarbeiter auf dem gleichen Bürostuhl, muss dieser effektiv und problemlos verstellbar sein.

Wichtig für die Auswahl des Bürostuhls

Unternehmen sollten sich für Bürostühle entscheiden, die über eine Synchronmechanik verfügen. Dieses Feature zeichnet sich insbesondere dadurch aus, dass die Neigung der Sitzfläche und die Neigung der Rückenlehne automatisch gekoppelt sind.

Lehnt sich die Sekretärin auf ihrem Bürostuhl zurück, verändert sich schematisch die Neigung der Sitzfläche. Da der Winkel zwischen Unter- und Oberkörper verändert wird, unterstützt die Synchronmechanik die Bewegung des Körpers im Rahmen einer sitzenden Bürotätigkeit.


Was ist sonst noch relevant bei der Büroeinrichtung? Schränke, Ausstattung im Konferenzraum und Tische im Fokus

Neben einem professionellen Bürostuhl und einem Schreibtisch, der den gesetzlichen Anforderungen entspricht, gehören weitere Büromöbel zur Büroeinrichtung eines Arbeitsplatzes im Sekretariat:

1. Aktenschränke, Büroschränke, Regale und Sideboards

Abschließbare Aktenschränke oder Hängeregistraturen sind trotz der Digitalisierung Bestandteil jeder Büroausstattung. Selbst wenn man im modernen, papierlosen Office viele Daten digital speichert und archiviert, erreichen täglich Papierdokumente den Arbeitsplatz der Assistenz. Diese sind zu kontrollieren und nach nachvollziehbaren Kriterien abzulegen.

Sensible Daten hat man darüber hinaus zu jeder Zeit in abschließbaren Aktenschränken zu lagern. Effiziente Büroschränke müssen über ausreichend Stauraum verfügen und sind in einer Weise zu platzieren, dass man diese problemlos öffnen kann. Ein privater Rollcontainer mit Schloss ist entscheidend, um die Privatsphäre im Büro zu schützen und persönliche Arbeitsmittel zu sichern. Von Funktionalität kann man sprechen, wenn Aktenschränke und Büroschränke die Anforderungen im Büro optimal unterstützen und vielseitig einsetzbar und veränderbar sind.

 

Flexilibität ist bei Büromöbeln gefragt

Flexible Trennwände in Aktenschränken und schnelle Umbaumöglichkeiten stellen darüber hinaus sicher, dass Aktenschränke für einen langen Zeitraum im Büro verwendet werden können. Hohe Schränke oder schwer beladene Sideboards sollten an der Wand befestigt werden, damit sie nicht umkippen können. Gleiches gilt für Hängeregistraturen. Damit diese nicht bei einer Änderung des Schwerpunktes kippen, empfiehlt es sich, Modelle mit Auszugssperre im Office anzuschaffen.

Geschlossene Aktenschränke im Büro sind aus keinem Arbeitszimmer wegzudenken. Nicht jeder Schrank im Büro muss zwingend geschlossen sein. Da die Büroablage eine der wesentlichsten Aufgaben einer Sekretärin darstellt, sollte in der Büroplanung darauf geachtet werden, dass offene Möbel ebenso zum Inventar gehören.

In diesem Fall können Formulare, Arbeitsmaterialien und zu archivierende Dokumente flexibel zugänglich gelagert werden. Dies vereinfacht alle Tätigkeiten der Büroablage. Es stellt des Weiteren sicher, dass Mitarbeiter Büromaterial selbstständig entnehmen können, ohne den Ablauf der Sekretärin unnötig zu stören.

Büromöbel Kleiderschrank?

Zur Einrichtung eines Arbeitszimmers und zur Büroeinrichtung gehört ebenfalls ein Kleiderschrank. Vor allem bei einer Vielzahl von Mitarbeitern oder Publikumsverkehr sollte dieser abschließbar sein. In diesem Fall können die Mäntel, Jacken oder Taschen der Belegschaft mit Sicherheit verstaut werden.


2. Büroausstattung im Chefbüro und im Konferenzraum

Eine Sekretärin verbringt im Rahmen ihrer Tätigkeit viel Zeit im Chefbüro. Aus diesem Grund ist es ebenso für das Chefbüro entscheidend, auf Funktionalität, Design und Ergonomie zu fokussieren. Vorgesetzte haben in vielen Fällen ein hohes Interesse an einem einzigartigen Design ihres persönlichen Büros.

Neben Funktionalität sind die Büromöbel, der Chefsessel oder ein Konferenztisch ein Statement für eine Führungskraft und vermitteln das Unternehmensimage. Aus diesem Grund achten Chefs bei der Planung auf Marken, Qualität und edle Produkte. Das Chefbüro kann Besucher und Geschäftspartner beeindrucken sowie Sicherheit und Vertrauen in die Arbeit vermitteln. Richtig eingesetzt transportiert es für Kunden und Interessenten das Gefühl, dass Qualität und Design generell im Unternehmen fokussiert werden.

Wer hat die Entscheidungsgewalt beim Kauf von Büromöbeln?

Es liegt in der Entscheidungsgewalt des Vorgesetzten, sein Büro nach den persönlichen Wünschen auszustatten. Arbeitet die Sekretärin temporär im Chefbüro, sollte für sie in jedem Fall ein Platz am Konferenztisch oder ein ergonomischer Arbeitsplatz mit Ansatzplatte am Chefschreibtisch eingerichtet sein. Ist dies der Fall, kann sie sich ohne Störung dem Diktat des Chefs widmen oder ein Protokoll im Rahmen einer Sitzung erstellen.

In Gesprächen mit dem Vorgesetzten sitzt sie darüber hinaus in Reichweite, sodass sich durch die Anordnung der Möbel eine professionelle Arbeitsatmosphäre ergibt. Auf diese Weise entsteht zwischen Chef und Sekretärin schnell eine persönliche Vertrauensbasis.

Ein Konferenztisch auf Augenhöhe

Der Konferenztisch sollte, ebenso wie der Schreibtisch der Sekretärin ergonomischen Grundsätzen folgen. Neben einer Assistentin und dem Chef wird der Konferenztisch vor allem für Gespräche mit Kunden oder Geschäftspartnern genutzt. Ein idealer Konferenztisch besticht durch ein hochwertiges, funktionales Design und identisch angeordnete Sitzgelegenheiten. Statt unterschiedliche Stühle für den Chef und die übrigen Gesprächspartner anzuschaffen, ist es ratsam, allen Personen in Meetings und Gesprächen auf Augenhöhe zu begegnen.

Es zeugt von Professionalität, wenn ein Konferenztisch zu jeder Zeit aufgeräumt und sauber ist. Störende Unterlagen, ein Notebook oder das Telefon wirken mangelhaft und bauen unsichtbare Barrieren im Dialog auf. Gleiches gilt für die Regale im Chefbüro, die ebenso gereinigt und strukturiert sein sollten.

Extraraum für Drucker, Scanner und CO.

Im Office und im Chefbüro sind Drucker, Scanner oder andere technische Kommunikationsgeräte essenziell. Unmittelbar im Raum platziert, wirken sie in vielen Fällen störend und deplatziert. Gleichzeitig erzeugen sie fortlaufend Wärme im Büro. Laserdrucker können darüber hinaus die Atemluft mit Feinstaub anreichern und langfristig zu Gesundheitsschäden führen.

Moderne Büros nutzen aus diesem Grund abgetrennte Druckerräume oder kleine Druckinseln im Großraumbüro. Diese Raumplanung hat den Vorteil, dass wenige hochwertige Geräte angeschafft werden müssen. Diese stehen im Netzwerk allen Mitarbeitern zur Verfügung.

Trotz der sinnvollen Vernetzung benötigt eine Chefsekretärin zu jeder Zeit einen eigenen Drucker für besondere Dokumente. Vertrauliche Briefe, Verträge oder behördliche signifikante Kommunikation kann auf diese Weise separiert erstellt werden.


Warum sind Qualität, Ergonomie, Design und Funktionalität im Office wichtig?

In Bezug auf die Büromöbel spielen Qualität, Ergonomie, Design und Funktionalität eine entscheidende Rolle. Während Funktionalität und Ergonomie zu den Grundvoraussetzungen im Office gehören, bietet ein ansprechendes Design und eine hohe Qualität einen echten Mehrwert für Mitarbeiter und das Unternehmen.

Das verzahnte Zusammenspiel aller vier Termini lässt einen Arbeitsplatz entstehen, an dem Angestellte mit Freude, Engagement und Effektivität tätig sein können. Qualität in Bezug auf die Büroeinrichtung hat darüber hinaus einen weiteren Mehrwert. Es wirkt langfristig kostensparend, da Büromöbel nicht fortgesetzt ersetzt oder repariert werden müssen. In qualitativ hochwertig ausgestatteten Büros mit einem ansprechenden Design steigt in gleicher Weise der Wohlfühlfaktor der Mitarbeiter. Dies kann dazu führen, dass das Employer Branding verbessert wird.

Attraktiver Betrieb durch Employer Branding

Ein hohes Employer Branding lässt einen Betrieb attraktiv erscheinen. Dies ist vor allem in Zeiten des Fachkräftemangels entscheidend, um Mitarbeiter langfristig im Unternehmen zu etablieren. Diese sprechen positiv über den Betrieb und die Arbeitsatmosphäre. Hierbei hat eine angemessene Büroeinrichtung einen wesentlichen Anteil. In letzter Instanz fühlen sich Bewerber von den Rahmenbedingungen eines Unternehmens angezogen und unternehmen Schritte, ein Teil des Teams zu werden.

Eine ergonomische und funktionale Büroeinrichtung gehört im Gegensatz dazu, zu den substanziellen Voraussetzungen eines adäquaten Büroarbeitsplatzes. Neben den Anforderungen, die der Gesetzgeber stellt, muss die Einrichtung des Büros in einer Weise geplant werden, die die Tätigkeit aller Mitarbeiter effektiv und störungsfrei abbildet. Ausschließlich wenn dies der Fall ist, können Arbeitsbereiche und Fachabteilungen optimale Ergebnisse erzielen.

Wie findet ein Unternehmen den richtigen Fachberater für Büromöbel?

Hochwertige Büromöbel zu finden, die den Ansprüchen des Unternehmens genügen und gleichzeitig funktional und qualitativ exquisit sind, ist kein leichtes Unterfangen. Der Markt für Büromöbel und Büroeinrichtung ist umkämpft. Büromöbel werden sowohl online im Internet als auch offline im stationären Fachhandeln angeboten.

Ein Unternehmen oder eine Sekretärin, die sich für die Neuausstattung des Büros entscheidet oder neue Schränke oder Bürostühle anschafft, sollte verschiedene Angebote, Systeme und Sortimente prüfen.

So trifft man eine zielführende Entscheidung für Büromöbel

  1. Welche Anforderungen müssen die neu anzuschaffenden Büromöbel wenigstens erfüllen?
  2. Welche Ansprüche hat das Unternehmen oder die Sekretärin an Qualität, Ergonomie und Funktionalität?
  3. Gibt es Designvorgaben vom Unternehmen, die eingehalten werden müssen?
  4. Ist ein Kostenrahmen vorgegeben oder werden Produkte oder Marken präferiert?
  5. Welchen Mehrwert müssen neue Büromöbel bieten?

Durch die objektive Beantwortung dieser Fragen wird die Assistenz wesentliche Informationen extrahieren, die ihre Entscheidung für Büromöbel positiv beeinflussen werden. Wurde neben einer Raumplanung gleichzeitig ein persönlicher „Fahrplan“ für die Anschaffung von Büromöbel aufgestellt, fällt die Wahl für neue Schränke, Sideboards oder Regale leichter.

ROI beim Kauf von Büromöbeln beachten

Darüber hinaus schließen Sekretärinnen oder andere Einkäufer im Unternehmen aus, dass ein Fachberater vor allem Möbel aufgrund der individuellen Marge verkauft. Mit einer eindeutigen auf Ziele ausgerichteten Planung und Wünschen in Bezug auf Ergonomie, Design, Funktionalität und Qualität, können Büromöbel angeschafft werden, die einen hohen Return on invest (ROI) haben.

Was bedeutet ROI? — Definition

Der ROI bezeichnet im Allgemeinen eine betriebswirtschaftliche Kennzahl. Sie misst den Gewinn im Verhältnis zu eingesetzten Kapital. Büromöbel erzielen keinen nachvollziehbaren Gewinn. Verfügen sie über erkennbare Mehrwerte, können sie einen positiven Einfluss auf die Tätigkeit der Mitarbeiter im Unternehmen haben. Dies betrifft die Effizienz, die Mitarbeiterzufriedenheit und die Arbeitssicherheit.


Lösungen für Betriebe an, die wenig Geld ausgeben möchten

Nicht jedes Unternehmen ist in der Lage, das Sekretariat und weitere Büros mit hochwertigen Büromöbeln auszustatten. Start-ups oder Betriebe mit einer geringen Kapitalausstattung haben trotz geringerer Finanzlage die Möglichkeit, ihr Office funktional und ergonomisch einzurichten. Hierbei können Sie sich der beiden folgenden Optionen bedienen:

  • Kauf von hochwertigen, gebrauchten Büromöbeln.
  • Büromöbel-Leasing.

Kauf von hochwertigen Gebrauchtmöbeln

Große Unternehmen und Konzerne erneuern permanent ihre Büroeinrichtung. Ein Grund hierfür kann eine globale Designänderung sein, die sich ebenso auf die Einrichtung der Büroräume niederschlägt. In vielen Fällen können Unternehmen auf diese Weise hochwertige Büromöbel zu günstigen Preisen erstehen. Diese überzeugen durch geringe Abnutzungs- und Gebrauchsspuren und insgesamt durch ein positives Preis-Leistungs-Verhältnis.

Nicht ausschließlich ein günstiger Preis bei Gebrauchtmöbeln mag für kleinere Betriebe interessant sein. Gleichzeitig fördert die weitere Nutzung der gebrauchten Büromöbel die Nachhaltigkeit in Bezug auf die Ressourcen-Nutzung. Möbel aus zweiter Hand helfen, Abfall zu vermeiden. Unternehmen, die ihre ökologische Verantwortung ernstnehmen, können durch den Kauf hochwertiger, gebrauchter Büromöbel ihren Beitrag zum Umweltschutz leisten und gleichzeitig Geld einsparen.

Büromöbel-Leasing

Unterschiedlichen Gebrauchsgegenstände werden von Unternehmen aller Größenordnungen geleast. Das Leasing eines Firmenfahrzeugs, eines Multifunktionsdruckers oder von Laptops und stationären PCs wird erfolgreich von Betrieben praktiziert. Wesentliche Faktoren des Leasings sind die Bilanzneutralität und die damit verbundene höhere Liquidität. Unternehmen schätzen gleichzeitig die Steuervorteile von Leasingangeboten und die Einfachheit in der Buchhaltung.

Die Vorteile für Unternehmen liegen auf der Hand 

Aufgrund der vielen Vorteile entscheiden sich mehr Unternehmen für die Möglichkeit, ihre Büromöbel langfristig zu leihen. Durch diese Vorgehensweise profitieren sie von einer hohen Planungssicherheit und der Möglichkeit der individuellen Vertragsgestaltungen. Darüber hinaus kann die Büroeinrichtung flexibel an sich verändernde Anforderungen oder Rahmenbedingungen angepasst werden.

Anbieter, die Büromöbel vermieten oder verleihen, finden interessierte Sekretärinnen im Internet oder im Büromöbel-Fachgeschäft. Fachberater können bei Interesse Angebote erstellen, die den tatsächlichen Bedarf abbilden. Ihre Angebote decken unterschiedliche Marken ab und berücksichtigen die persönlichen Vorstellungen in Bezug auf Qualität und Design.

Zusammenfassung und Fazit

Die Büroeinrichtung spielt für Sekretärinnen eine wesentliche Rolle. Dies kann unter anderem gesagt werden, da die Assistenz aufgrund ihrer vielfältigen Aufgaben einen optimal eingerichteten Arbeitsplatz benötigt. Dies betrifft neben der allgemeinen Gestaltung vor allem die Büroeinrichtung. Essenziell für die Assistenz sind Büromöbel, die ergonomischen Grundsätzen entsprechen.

Der Gesetzgeber hat Regeln festgelegt

Der Gesetzgeber hat vor allem für Bildschirmarbeitsplätze Vorgaben implementiert, die von Unternehmen eingehalten werden müssen. Diese beziehen sich auf den Platzbedarf des Schreibtisches und auf einen Bürostuhl, der Erkrankungen des Bewegungsapparats bestmöglich vorbeugt. Entscheidend für einen idealen Arbeitsplatz, der Effizienz fördert, sind darüber hinaus Ergonomie, Funktionalität, Qualität und Design.

Mitarbeiterzufriedenheit und gutes Arbeitsklima durch ergonomische Büromöbel

Eine auf diese Komponenten abgestimmte Einrichtung des Büros impliziert Mitarbeiterzufriedenheit und ein professionelles Arbeitsklima. Wenn zusätzlich Aktenschränke, Büroschränke, Regale und Sideboards Stauraum bieten und das Chefbüro in gleicher Weise gestaltet ist, ist es der Assistenz möglich, ihre vielfältigen Aufgabenbereiche mit Engagement zu bearbeiten.

Unternehmen, die an der Büroeinrichtung sparen, riskieren Unzufriedenheit der Belegschaft und ineffiziente Arbeitsbedingungen. Erkennen Sekretärinnen Optimierungsbedarf in Bezug auf die Büroeinrichtung im Office, sollten sie proaktiv handeln. Ein offenes Gespräch über Lösungen mit ihrem Chef und eine bedarfsgerechte Planung beim Fachberater helfen in diesem Fall, dass Büromöbel die Arbeit im Büro unterstützen, verbessern und professionalisieren.

Weitere Artikel zu diesem Thema:
Kommunikation unter Kollegen, Kommunikation Chef Sekretärin, Kommunikation Sekretärin Mitarbeiter
Kommunikation im Büro: Das sollten Sie im Office beachten

Kommunikation ist ein wesentlicher Bestandteil jedes Unternehmens. Gerade im Büro, wo alle Fäden zusammenlaufen, ist ein effektiver Austausch sowohl unter den…

Bürosprache für Einsteiger, Begriffe aus dem Office, Wrap-up, asap
Bürosprache für Einsteiger: Von asap bis Wrap-up

Jedes Unternehmen hat sein ganz eigenes Vokabular, doch viele Begriffe, Abkürzungen und Floskeln tauchen als Bürosprache in allen Unternehmen auf. Das heißt aber…

Büroplaner, Büromöbel planen, Büroeinrichtung neu, Büroeinrichtung planen
Büroplaner: Büroraumplanung leicht gemacht

Wenn ein Unternehmen neue Büroeinrichtung anschaffen will oder einen Umzug plant, ist dies meist mit großem Organisationsaufwand verbunden. Ein Standortwechsel oder…

Termine professionell planen, Terminplanung Hilfsmittel, Terminplanung Tools, online Terminplanung, Tipps Terminplanung
Professionelle Terminplanung im Sekretariat – so behalten Sie den Überblick

Im nationalen und internationalen Vergleich haben ausschließlich Unternehmen Erfolg, die konstruktiv und ökonomisch wirtschaften und Chancen nutzbringend verfolgen.…

organisierte Büroablage im Sekretariat
Büroablage: So organisieren Sekretärinnen sie effektiv und übersichtlich

Das Sekretariat ist Dreh- und Angelpunkt eines jeden Unternehmens. Hier sammeln sich nicht nur Fragen der Mitarbeiter, sondern auch deren Personalakten. Rechnungen,…

Protokolle im Office erstellen, Protokollant Sekretärin, Wortprotokoll, Gedächtnisprotokoll, Beschlussprotokoll, wie schreibt man ein Protokoll
Die Sekretärin als Protokollant – wie professionelle Protokolle erstellt werden

Protokolle in Sitzungen zu schreiben ist eine der Aufgaben von Sekretärinnen. Doch ist es so einfach, wie es sich anhört? Worauf ist beim Protokollieren zu achten?…

Zeitmanagement im Sekretariat
Zeitmanagement: Was beinhaltet eine moderne Zeitplanung im Sekretariat?

Der digitale Wandel verlangt von jedem Mitarbeiter in einem Unternehmen vieles ab. Voraus das Sekretariat, indem alle Schnüre zusammenlaufen. Für alle…