Menu

Intelligent unterwegs

Angestellte gehen auf Geschäftsreise, um das eigene Business weiterzuentwickeln. Mitarbeiter fahren mit dem Auto zur Arbeit, Produkte werden an Kunden ausgeliefert... All das sind Bestandteile des weiten Feldes der betrieblichen Mobilität. Wie man diese intelligenter und nachhaltiger gestalten kann, damit beschäftigt sich Deutschlands erstes Netzwerk für intelligente Mobilität NiMo e. V. Auf der ersten Veranstaltung des Netzwerkes stellten die Initiatoren ihre Visionen vor ...

Angestellte gehen auf Geschäftsreise, um das eigene Business weiterzuentwickeln. Mitarbeiter fahren mit dem Auto zur Arbeit, Produkte werden an Kunden ausgeliefert... All das sind Bestandteile des weiten Feldes der betrieblichen Mobilität. Wie man diese intelligenter und nachhaltiger gestalten kann, damit beschäftigt sich Deutschlands erstes Netzwerk für intelligente Mobilität NiMo e. V. Auf der ersten Veranstaltung des Netzwerkes stellten die Initiatoren ihre Visionen vor ...


Vor wenigen Wochen konnte die Welt den 7 Milliardsten Erdenbürger begrüßen. Das Bevölkerungswachstum ist allerdings nur einer von mehreren Megatrends, die derzeit in vielen Teilen der Erde zu einer Bewusstseinsänderung führt. Auch die Wirtschaftskrise, die Verknappung fossiler Rohstoffe und der Klimawandel machen es zwangsläufig unausweichlich, Technik, Geschäftsmodelle und das eigene Verhalten in allen Lebensbereichen auf die Ressourceneffizienz auszurichten. 


Neues Netzwerk für zukunftsorientierte Mobilität

Um die betriebliche Mobilität fit für die Herausforderungen von morgen zu machen, setzten sich im Januar 2011 verschiedene Unternehmen und Beratungsfirmen an einen Tisch und gründeten das Netzwerk intelligente Mobilität e. V. (NiMo). Zu den Gründern zählen die Eco Libro GmbH, die CSB-System AG, die Creamteam GmbH, die Dirk Krahmann Beratung, das Beratungsunternehmen btm4u Andrea Zimmermann, die GTS Systems and Consulting GmbH sowie die Expert Automotive GmbH.


Attraktiv für Nachwuchskräfte bleiben

"Deutschland hinkt in Sachen Mobilität hinterher", sagt Michael Schramek, Vorstandsvorsitzender des Netzwerkes. Doch sowohl für die Bundesrepublik als auch für Unternehmen, sei es in Zukunft immer wichtiger, sich darüber Gedanken zu machen, wie man die betriebliche Mobilität möglichst effizient, ökonomisch und ökologisch ausrichte. Nicht nur, um das Betriebsergebnis zu optimieren, "sondern beispielsweise auch, um in Sachen Erreichbarkeit für potenzielle Nachwuchskräfte attraktiv zu bleiben." Gerade im Rhein-Main-Gebiet sei schon heute zu spüren, wie groß der Leidensdruck für Angestellte sein kann, die täglich mehrere Stunden zu ihrem Arbeitsplatz benötigen, weil das gesamte Straßennetz überlastet sei...


Netzwerk als interdisziplinäre Plattform

Im Fokus des Netzwerkes, das sich als interdisziplinäre Plattform aus den unterschiedlichsten Bereichen der Mobilität versteht, ist die Weiterentwicklung, Verbreitung udn Förderung der öffentlichen Akzeptanzs von praxisgerechten Lösungen für intelligente Mobilität. Ökologische, soziale und ökonomische Herausforderungen sollen dabei mitbedacht werden. Und da ist der Phantasie keine Grenze gesetzt: "Es gibt beispielsweise heute schon Autoleasinganbieter, die Ihnen in das Handschuhfach ein Jobticket packen", berichtet Andrea Zimmermann, stellvertretende Vorsitzende. "Denn die Unternehmen sehen sich zunehmend als Mobilitätsanbieter statt als einfache Autoleasingfirmen." Eine Entwicklung die exemplarisch - und richtig - sei. 


"Deutschland intelligent mobil"

Zum Auftakt lud das neu gegründete Netzwerk Anfang November zur Konferenz "Deutschland intelligent mobil 2011" in das Verkehrsmuseum nach Frankfurt am Main. In Fachvorträgen und Diskussionsrunden wurde veranschaulicht, wie sich die Rahmenbedingungen der betrieblichen Mobilität in den kommenden Jahren verändern, welche Herausforderungen es zu meistern gilt und was Betriebe und öffentliche Einrichtungen unternehmen können, um in puncto intelligenter Mobilität zukunftsfähig zu sein.


Referenten widmeten sich Themen wie intelligentem Fuhrparkmanagement, Carpooling, Telematik und Tourenplanung, Steuerung mobiler Mitarbeiter oder zukunftweisender Richtlinien im Travel-Management.


Weitere Informationen unter ##link0##.

Weitere Artikel aus der Kategorie "Travel-Management"

career@office

Die Karriere-Messe für Sekretärinnen und Assistentinnen.

Save the date: Ihre career@office 2018

04.04.2018: Hamburg, Handelskammer

18.04.2018: Frankfurt, Kap Europa

21.06.2018: München, MTC

10.10.2018: Köln, Congress-Centrum Nord

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de