Menu

"Die Krise als Beschleuniger für gute Ideen nutzen"

Die Ausgaben für Geschäftsreisen sind oft ein hoher Kostenblock in den Firmen. Häufig setzt hier der Rotstift zuerst an, wenn es wirtschaftlich bergab geht. Wo das größte Einsparpotenzial für Unternehmen schlummert, und warum Travel-Manager gerade jetzt mit guten Argumenten punkten können.

Angesichts von Finanzkrise und drohender Inflation fahren die meisten Unternehmen in Deutschland derzeit einen harten Sparkurs. Dabei rücken auch die Geschäftsreisekosten ins Zentrum der Aufmerksamkeit.


Worauf Sie bei Travel-Management besonders achten sollten

Nicht selten hörte man in den letzten Monaten sogar von regelrechten Reisestopps in gesamten Unternehmen, doch das ist für den "Exportweltmeister Deutschland" sicherlich keine strategisch sinnvolle Entscheidung. "Die Krise können Travel-Manager als Chance nutzen, um Dinge nun schneller in Bewegung zu setzen", sagt Martina Eggler, Vertriebschefin des Geschäftsreise-Dienstleisters Carlson Wagonlit Travel in Deutschland. Die Zeitschrift travel-management sprach mit ihr über ein innovatives Geschäftsreisemanagement und worauf Travel-Manager, Assistentinnen und Buchende gerade jetzt besonders achten sollten. 


travel-management: Frau Eggler, wie wirkt sich die Finanzkrise derzeit auf das Geschäftsreiseverhalten deutscher Unternehmen aus?

Martina Eggler: Sehr drastisch, denn Einsparungen im Bereich Geschäftsreisekosten sind schnell umsetzbar. Deshalb setzt das Management hier gern zuerst an. Viele Unternehmen haben das Reisen vorläufig ganz gestrichen, andere brauchten für jede Reiseaktivität das O. K. vom obersten Management. Auch im Meeting- und Eventbereich wird hart durchgegriffen. Die Geschäftsreisebranche merkt es meist sehr früh, wenn sich die wirtschaftliche Lage zum Guten oder zum Schlechten ändert.


tm: Ist diese starke Zurückhaltung für Sie nachvollziehbar?

Eggler: Wenn Geschäftsreisen nicht wirklich notwendig sind, sollte man diese unter den jetzigen wirtschaftlichen Vorzeichen nicht durchführen. Aber: Deutschland ist Exportnation, und ohne die guten Kontakte vor Ort geht es auf Dauer einfach nicht.


tm: Können Geschäftsreisen durch Technologien wie Videokonferenzen ersetzt werden?

Eggler: Wir sind selbst ein globales Unternehmen und ich bin oft dankbar, wenn ich interne Besprechungen per Videokonferenz oder per WebEx erledigen kann. Wenn sich die Geschäftspartner persönlich bereits gut kennen, ist das mit der heutigen Technik eine gute Methode. Zum Beispiel auch für Follow-up-Termine, wenn es darum geht, Projektabläufe abzustimmen. Doch sobald es um wichtige Verhandlungen geht, um Geschäftsabschlüsse oder Erstkontakte, lässt sich das Reisen nicht ersetzen. Dann ist der persönliche Austausch das A und O.


tm: Wo können Travel-Manager ansetzen, um gerade jetzt Kosten zu sparen?

Eggler: Ganz wichtig ist, dass klare und messbare Ziele festgelegt werden. Idealerweise bringt sich die Geschäftsleitung klar mit ein, über eine Botschaft im Intranet oder über eine Nachricht im Newsletter. Sind die Ziele klar definiert, ist die Reiserichtlinie der nächste Ansatzpunkt. In vielen Unternehmen gibt es noch gar keine Reiserichtlinie, oder sie ist unklar formuliert oder zu wenig bekannt. Eine solche Richtlinie muss weder ellenlang noch kompliziert sein. Doch eine schriftliche Dokumentation wesentlicher Vereinbarungen ist wirklich hilfreich für alle. Der dritte Ansatzpunkt ist ein Reporting, das Transparenz in die Reiseaktivitäten der Mitarbeiter bringt; man sollte wissen, was man erreicht hat und was nicht. Vielleicht ist in dieser hektischen Zeit einfach zu oft unterschätzt worden, wie wichtig es ist, Erfolge zu kommunizieren.


Mehr lesen

Das vollständige Interview lesen Sie in travel-management, herausgegeben vom Gabler Verlag und der Redaktion working@office. Specials zu bestimmten Themenschwerpunkten erscheinen mehrmals im Jahr. working@office-Abonnentinen erhalten diese Sonderhefte kostenlos. 

Weitere Artikel aus der Kategorie "Travel-Management"

career@office

Die Karriere-Messe für Sekretärinnen und Assistentinnen.

Save the date: Ihre career@office 2018

04.04.2018: Hamburg, Handelskammer

18.04.2018: Frankfurt, Kap Europa

21.06.2018: München, MTC

10.10.2018: Köln, Congress-Centrum Nord

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de