Menu

Auch auf Reisen gut vernetzt

Für immer mehr Geschäftsreisende wird ein lückenloser Zugang zum mobilen Internet selbstverständlich. Laut einer aktuellen Studie hat ein Großteil der Hoteliers dies bereits verstanden: In diesen Reiseländern sind Sie besonders gut vernetzt ...

Knapp 90 Prozent der Häuser weltweit bieten Kunden den Online-Service zum Nulltarif an. Dies zeigt eine Studie der Hotelsuchmaschine www.kayak.de zur Abdeckung mit kostenloser kabelloser Internetverbindung (WLAN) in Hotels weltweit. Einige der liebsten Reiseländer der Deutschen übertreffen diesen Wert sogar - beispielsweise Griechenland, Kroatien, die Türkei und Polen.

 

Weltweit gut vernetzt

Unter den gefragtesten Reiseländern hat sich Griechenland zum Primus entwickelt. Mit rund 96 Prozent Gratis-WLAN in Hotels hat Griechenland die Nase weit vorn. Noch großzügiger zeigen sich die Polen.

Hier können Hotelgäste sogar in 98 Prozent der Fälle mit kostenfreiem WLAN rechnen. Auf den vorderen Plätzen der liebsten Ferienziele der Deutschen landen Kroatien und die Türkei mit gleichermaßen 96 Prozent sowie unsere französischen Nachbarn mit einer Abdeckung von rund 94 Prozent.

 

Auch Skandinavien, Belgien und Italien machen eine "bella figura". Das beliebteste deutsche Ferienziel Spanien weist immerhin 89 Prozent Gratis-WLAN in Hotels auf. Deutschland selbst landet mit 73 Prozent deutlich weiter hinten. Auch Österreich belegt mit etwa 79 Prozent einen der hinteren Ränge.

 

Auch auf Fernreisen Gratis-WLAN

Fernreisende können sich im Urlaub ebenfalls über zunehmende Bereitstellung eines kostenfreien Internetzugangs durch die Hoteliers freuen. Ganz vorn dabei sind die Länder USA und China. Hier bieten die Hotels in etwa 93 Prozent der Fälle eine kostenlose WLAN-Internetverbindung an. Mit etwa 90 Prozent zeigt sich auch Thailand sehr offen für diese stark gefragte Dienstleistung. Zwischen 80 und 90 Prozent Gratis-WLAN-Abdeckung finden Urlauber in Hotels des Inselstaats der Malediven und der Dominikanischen Republik. Südafrika landet weiter hinten mit nur 75 Prozent kostenlosem WLAN-Internetzugang in Hotels.

 

Social Networking auch auf Reisen ein Muss                                                                

Viele Deutsche sehen eine optimale Vernetzung auf Reisen mittlerweile nicht nur als großes Plus, sondern als Selbstverständlichkeit an. Auch die RA Reiseanalyse 2014 des Forschungsinstitut FUR bestätigt, dass das Internet im Urlaub ein Trend ist: Mehr als die Hälfte der deutschen Bevölkerung nutzt das mobile Internet und auch auf Geschäftsreisen und im Urlaub nutzt ein Drittel der Onliner den Internetzugang, um wichtige Kontakte auch unterwegs aufrechtzuerhalten oder Reiseerlebnisse im Internet zu teilen. Dies gilt für junge Reisende ebenso wie für Urlauber über 60 Jahren.

 

Öffentliche Hotspots nutzen                                                                               

Außerhalb der Hotelanlage finden Reisende an öffentlichen Orten kostenfreie WLAN Hotspots. Cafés und Restaurants sind eine Anlaufstelle zur kostenlosen Verbindung ins Internet. In Metropolen wie Paris und New York besteht in vielen Parks die Möglichkeit, kostenfrei online zu gehen. In den USA und

Irland sind oft öffentliche Verkehrsmittel wie Busse mit Gratis-WLAN Hotspots ausgestattet. In Estland ist ein kostenfreier Internetzugang sogar im Grundrecht verankert, was bisher einmalig ist.

 

Nützliche Apps                                                                                                                  

Websites und Apps helfen bei der Suche nach dem nächstgelegenen kostenlosen WLAN Hotspot. Eine Übersicht gibt es beispielsweise unter www.wififreespot.com oder www.hotspotlocations.com. Dort kann nach einem gewünschten Ort gesucht werden. Noch einfacher ist die Suche via App. Die App "FreeZone" für Android-Nutzer sucht beispielsweise automatisch kostenlose WLAN-Netzwerke. Für das iPhone gibt es die Anwendung "Free Wi-Fi Finder", die den gleichen Service bietet.

 

Sparen beim Roaming: Datenverbrauch ausschalten

Die absurd hohen Roaming-Gebühren innerhalb Europas sind seit vergangenem Sommer dank neuer Gesetze Vergangenheit. Aber selbst die neue Gebührenstruktur kann teuer werden, wenn sich das Smartphone durchgehend mit Mailserver, Facebook, Twitter usw. synchronisiert. Daher lieber schnell den

Datenverbrauch in den Einstellungen unter "Mobile Daten" abschalten.

 

Datenpakete oder Prepaid SIM-Karte kaufen

Sind vor Ort keine WLAN-Hotspots zu finden, können Reisende bei ihrem Mobilfunk-Provider spezielle Urlaubs-Datenpakete buchen, die deutlich günstiger sind als Mobil-Surfen mit Bezahlung per Auslands-Megabyte: So gibt es bei deutschen Mobilfunkanbietern Tages- oder Wochenpakete, die Urlauber auch ohne Extrakosten von unterwegs buchen können. Außerhalb der EU lohnt es sich für längere Aufenthalte, eine Prepaid-SIM-Karte mit eigenem Datenvolumen zu besorgen. Damit surfen Urlauber zu den gleichen Tarifen wie ein Einheimischer.

 

Mehr Infos unter www.kayak.de.

Weitere Artikel aus der Kategorie "Travel-Management"

career@office

Die Karriere-Messe für Sekretärinnen und Assistentinnen.

Save the date: Ihre career@office 2018

04.04.2018: Hamburg, Handelskammer

18.04.2018: Frankfurt, Kap Europa

21.06.2018: München, MTC

10.10.2018: Köln, Congress-Centrum Nord

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de