Menu

Wie Sie diese 107 Fremdwörter durch verständliche Alternativen ersetzen

Wir sollten alle immer so kommunizieren, dass unser Gegenüber uns gut versteht. Schaut man sich E-Mails und Briefe an oder lauscht man wichtigen Gesprächen, versteht man manchmal nur Bahnhof. In diesem Beitrag bieten wir Ihnen eine Liste mit Alternativen zu 107 überflüssigen Fremdwörtern zum Download.

Nutzen Sie die Alternativen statt der Fremdwörter für ein einfacheres Miteinander.

Fremdwörter: Nutzen Sie die Alternativen für ein einfacheres Miteinander

Zeugt die Verwendung von Fachbegriffen und Fremdwörtern von Intelligenz? Weshalb verwenden Menschen Fremdwörter? Oft scheint es so, als sei deren Verwendung ein Zeichen von Intelligenz. „Schau mal, wie schlau ich bin und wie kompliziert ich mich ausdrücken kann“, scheinen die Redner bzw. Verfasser rausposaunen zu wollen.

Doch wir von der Redaktion des "Assistentinnen-Handbuchs" denken, dass es vielmehr ein Zeichen von Intelligenz ist, wenn Sprechende oder Schreibende in der Lage sind, sich verständlich auszudrücken und empfängerorientiert zu kommunizieren. Tun sie das nicht, verunsichern sie damit ihr Gegenüber und setzen es herab. Das kann doch nicht gewollt sein.

Wann sollte man Fremdwörter verwenden?

Unsere Empfehlung: Wenn wir von der Redaktion Ihnen mit dem folgenden Download eine Liste mit Fremdwörtern an die Hand geben, die uns überflüssig erscheinen, dann handelt es sich dabei um eine Empfehlung für die allgemeine Geschäftskorrespondenz.

Download: Fremdwörter von A bis Z – und ihre Alternativen (Word)

Es ergibt keinen Sinn, in einer wissenschaftlichen Diskussion auf die einschlägigen Fachbegriffe zu verzichten. Wenn Sie sicher sind, dass Ihr Gegenüber das Fremdwort versteht, es sich um einen Austausch unter Gleichgesinnten oder Fachleuten handelt, können Sie den Begriff verwenden. Wenn nicht, verwenden Sie lieber eine alternative Formulierung.

Es ist auch grundsätzlich nichts dagegen einzuwenden, wenn Sie in Ihrer privaten Korrespondenz Fremdwörter verwenden, sofern es Ihnen und dem Empfänger gefällt oder entgegenkommt. Sie sollten auch Ihr Wissen nicht unnötig verstecken. Wer aber bei jeder Gelegenheit Fremdwörter einstreut, setzt sich dem Verdacht aus, mit seinen Kenntnissen imponieren zu wollen.

Korrespondenz soll modern und verständlich sein

Sie wollen den Empfänger erreichen und überzeugen. Deshalb geht es hier nicht um Fremdwörter, deren Bedeutung allgemein geläufig ist. Es geht nicht darum, statt „Telefon“ plötzlich „Fernsprecher“ zu schreiben. Und auch das „Lichtspielhaus“ anstelle von „Kino“ hat eher nostalgischen Charakter.

Wenn allerdings ein weniger bekanntes Fremdwort ohne Verlust an inhaltlicher Klarheit durch ein allgemein verständliches Wort ersetzt werden kann, dann sollten Sie das in der Geschäftskorrespondenz auch so handhaben.

Menschen ärgern sich vielleicht über Ihren Text

Denn Sie verärgern möglicherweise den Empfänger, wenn dieser ein Wort erst nachschlagen muss, um dann schnell festzustellen, dass nichts Besonderes dahintersteckt. Der unkritische Gebrauch von Fremdwörtern kann auch leicht wichtigtuerisch wirken.

Die Redaktion hat für Sie 107 überflüssige Fremdwörter von A bis Z zusammengetragen, deren unbedachter Gebrauch in Ihrer Korrespondenz eher Schaden anrichtet als Vorteil einbringt. Um es Ihnen leichter zu machen, darauf zu verzichten, bieten wir Ihnen natürlich auch jeweils mindestens eine Alternative an.

Download: Fremdwörter von A bis Z – und ihre Alternativen (Word)

Weitere Artikel aus der Kategorie "Office"

career@office

Die Messe mit Kongress für Sekretärinnen und Assistentinnen.

Ihre career@office 2018

04.04.2018: Hamburg, Handelskammer

18.04.2018: Frankfurt, Kap Europa

21.06.2018: München, MTC

10.10.2018: Köln, Congress-Centrum Nord

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de