an Termine erinnern, Termine vergessen Kollegen daran erinnern, Terminerinnerung
Nutzen Sie schon die Terminerinnerung per E-Mail für vergessliche Kollegen? © pathdoc - Shutterstock

Erinnerungsfunktion: Wie Sie Ihre Kollegen freundlich an ihre Termine erinnern

Telefonieren Sie ständig Kollegen hinterher, nur damit diese ihre Termine einhalten? Wer oft nachfragt, läuft Gefahr, andere zu nerven – und am Ende nicht mehr richtig ernst genommen zu werden.

Mit einer energischen Terminerinnerung per E-Mail schaffen Sie Abhilfe. Außerdem haben Sie dadurch schriftliche Nachweise in der Hand, wie oft und wann Sie nachgehakt haben. Den größten Erfolg werden Sie mit bestimmten, aber freundlichen Mahnungen und einer Prise Humor haben.

 

So machen Sie mit einer Terminerinnerung wirkungsvoll Druck

Achten Sie darauf, Termine immer schriftlich zu vereinbaren und Abgabefristen schriftlich zu setzen. Falls Sie sich einmal mit jemandem mündlichen abgesprochen haben, bestätigen Sie den Termin hinterher schriftlich per E-Mail. So haben Sie etwas in der Hand, wenn der andere nachher nicht mehr davon gewusst haben will. In der Kommunikation mit vielen Menschen ist eine schriftliche Bestätigung mehr als wichtig.

Sie erhöhen auf diplomatische Weise von Anfang an den Druck, indem Sie schon bei der Fristsetzung klarstellen, dass Sie keine Terminerinnerung hinterher schicken werden.

Folgende Details gehören in eine gute Terminerinnerung:

  • Was war zu erledigen – und bis wann?
  • Feststellung: Er ist nicht erledigt.
  • Welches sind die Konsequenzen? Zum Beispiel: Fehlende Daten für ein Meeting

Was ist jetzt zu erledigen – und bis wann?


Formulieren Sie Ihre Terminerinnerung mit Humor – und nicht verbissen

Terminerinnerung und Mahnungen sind immer auch Kritik – und deshalb unangenehm für den Empfänger. Formulieren Sie Ihre Terminerinnerung deshalb locker, wohlwollend und mit einer Prise Humor.

So nicht: Sie haben das Protokoll der Besprechung nicht zum vereinbarten Termin erstellt. Das ist ein schlechter Stil. Herr Peters legt viel Wert auf Pünktlichkeit und ist verärgert. Liefern Sie bis heute 17 Uhr – pünktlich!

Diese Terminerinnerung macht zwar effektiv Druck, aber sie ist auch verletzend und wirkt demotivierend. Zudem ist sie steif und verbissen.

Besser so: Florian Peters wartet schon mehr als gespannt auf Ihr Protokoll von der Projektbesprechung. Leider haben Sie es nicht wie vereinbart am Freitag abgegeben. Da Herr Peters morgen eine Strategiesitzung leitet, muss er noch heute alle Infos bekommen. Lassen Sie ihn nicht im Stich! Schicken Sie uns das Protokoll bis heute 17 Uhr. Danke!

So fordern Sie in Ihrer Terminerinnerung locker auf:

  • Verwenden Sie ein Zitat oder Sprichwort.
  • Formulieren Sie originell.
  • Geben Sie Ihrem Schreiben einen regionalen "Farbtupfer". Wenn Sie in Süddeutschland arbeiten, können Sie zum Beispiel statt "Es ist eilig!" schreiben: "Es pressiert!"
  • Verstärken Sie Ihre Botschaft durch ein Foto oder eine Zeichnung, etwa ein Vergissmeinnicht, einen Vogel, der Ihre Nachricht nochmals "von den Dächern pfeift" – das kann immer mal ein anderer sein.
  • Geben Sie einen Tipp aus der Praxis. Erinnern Sie zum Beispiel an die Outlook-Erinnerungsfunktion.


Weitere Artikel zu diesem Thema:
nonverbale Kommunikation Büro, Körpersprache im Büro
Der Körper lügt nicht: Nonverbale Kommunikation im Büro

Unter Kommunikation ist nicht nur die sprachliche Verständigung zu verstehen. Gestik und Mimik eines Menschen gehören ebenfalls zu dessen kommunikativen…

Mitarbeitergespräch, Jahresgespräch Mitarbeiter, Gespräche Mitarbeiter
Die zehn besten Tipps für das Mitarbeitergespräch

Bei vielen Arbeitnehmern hat das Mitarbeitergespräch einen festen Platz im Kalender, aber nur bei Wenigen löst es freudige Erwartung aus. Doch keine Sorge: Mit…

Buchstabieren auf Englisch, Englischen Alphabet lernen, wie buchstabiere ich auf Englisch
Buchstabieren auf Englisch leicht gemacht – So gelingt's jedem!

Im Geschäftskontakt bereitet der Austausch von Namen nicht selten Probleme. Nicht nur im internationalen Verkehr treten Verständnisschwierigkeiten auf. Auch…

Gesprächstechniken, Techniken für Gespräche, Kommunikation zwischen Sekretärin und Mitarbeitern
Gesprächstechniken für Sekretärinnen und Assistentinnen: Zielführende Kommunikation

Ohne Kommunikation unter Mitarbeitern funktioniert kein Büro. Egal, ob die Gespräche Office-intern bleiben oder nach außen gerichtet sind: Die richtigen, auf die…

verbale Angriffe im Büro, anschreien von Mitarbeitern, Schlagfertig sein
Verbale Angriffe abwehren: Der Weg zur Schlagfertigkeit

Sie sehen sich im Büro des Öfteren mit verbalen Angriffen konfrontiert? Dann haben Sie sich bestimmt schon gefragt, wie man solche Verbalattacken gekonnt abwehren…

Kollegen begrüßen, Kollegen ansprechen, Kollegen per Mail begrüßen
Werte Kollegen oder Hallo @all: Anrede unter Kollegen

Egal ob im direkten Gespräch, in Geschäftsbriefen oder per E-Mail – die richtige Anrede für Kolleginnen und Kollegen zu finden, ist nicht immer leicht. Dabei kann…

Machtspiele im Büro, Mobbing unter Kollegen, Mobbing Chef Sekretärin
Machtspiele im Büro: Erkennen und richtig Handeln

Für jeden Arbeitnehmer sieht der Arbeitsplatz anders aus, auch wenn mehrere Mitarbeiter in ein und demselben Büro arbeiten. Das liegt zum einen an den…