Weihnachtspost, Post zu Weihnachten verschicken, E-Mail Weihnachten, Brief Weihnachten, Karte Weihnachten, Geschäftspartner, Geschäftskunden
Alle Jahre wieder kommt das Christuskind - und auch Weihnachtspost an Kunden und Geschäftspartner muss geschrieben werden © kurhan - Shutterstock

Weihnachtspost aus dem Büro

Weihnachtsgrüße an Kunden und Geschäftspartner stehen auf der Agenda von so gut wie jedem Unternehmen. So sicher, wie in jedem Dezember Weihnachten vor der Tür steht, verlässt die Büros im Advent auch jede Menge geschäftliche Post im Zeichen weihnachtlicher Vorfreude und als Dank für gute Zusammenarbeit im sich dem Ende neigenden Geschäftsjahr.

Häufig werden ein paar Wochen vor Weihnachten entsprechende Grußkarten in Auftrag gegeben und auf dem Postweg versendet. Kleinere Unternehmen schreiben die Karten oft selbst. Viele Firmen jedoch verschicken zu diesem Anlass auch eine digitale Weihnachtskarte oder eine Mail mit kreativen Weihnachtsgrüßen. Wie aber werden digitale Weihnachtsgrüße gestaltet? Muss zum Beispiel ein Bezug zum religiösen Hintergrund des Festes hergestellt werden? Oder: Dürfen Weihnachtsgrüße auch humorvoll sein? 

Regeln für die Weihnachtspost

Es gibt viele Fragen, die sich rund um die Weihnachtspost stellen. Kreative Weihnachtsgrüße an Kunden und Geschäftspartner, die das Haus verlassen,  sind in der Regel ein Ausdruck von Wertschätzung, aber auch eine Möglichkeit, sich als Unternehmen zur Weihnachtzeit in Erinnerung zu bringen und Kontakte und geschäftliche Beziehungen zu pflegen. Klar ist, dass für die Weihnachtspost auf der Arbeit andere Regeln gelten als für besinnliche Grüße an Kinder, Familie oder Freunde. Weil die Empfänger normalerweise unterschiedlichen Religionen oder gar keiner angehören, sollte die weihnachtliche Korrespondenz eher allgemein und ohne religiösen Bezug (etwa zu Gott) formuliert werden. Anders ist das natürlich bei Organisationen aus dem kirchlichen Bereich.

Ansonsten bieten sich wertneutrale Weihnachts- und gegebenenfalls Neujahrswünsche an, denn die meisten Menschen in Deutschland sind konfessionslos. Deshalb ist man mit neutral verfassten oder kreativen Weihnachtsgrüßen an die Adressaten zweifellos auf der sichersten Seite. 

Anrede und Grußformel

Als Anrede in der Weihnachts-E-Mail ist wie bei einer herkömmlichen Karte entweder ein „Sehr geehrter“ oder „Sehr geehrte“ möglich, oder ein „Lieber“ oder „Liebe“. Als Absender fungiert selbstverständlich der Vorgesetzte oder Geschäftsführer. In vielen kleineren Unternehmen haben sich auch Formulierungen wie „Herr Mustermann und Team“ oder Frau Meyer und Kollegen etabliert. Vermieden werden sollten jedoch humorige oder witzig gemeinte Anreden sowie jede Verballhornungen des Weihnachtsfestes, um mögliche religiöse Gefühle nicht zu verletzen.

Als Grußformel sind „Frohe Weihnachten wünscht Ihnen“, „Ein gesegnetes Fest wünscht Ihnen“ oder „Besinnliche Festtage wünscht Ihnen“ beliebt. Etwas legerer, aber durchaus möglich, sind kürzere Botschaften, an deren Ende ein Ausrufungszeichen steht: „Frohes Fest!“ oder „Schöne Weihnachten!“ Auch Formulierungen wie „Weihnachtliche Grüße“ sind durchaus gängig. 

Den richtigen Zeitpunkt wählen

Daran sollten Sie denken: Die eigentliche Botschaft sollte dabei aus zwei Teilen bestehen: Aus der Danksagung für die Zusammenarbeit und aus den eigentlichen Weihnachtsgrüßen und guten Wünschen für das neue Jahr. Der Zeitpunkt, die alljährlichen Weihnachtsgrüße per E-Mail zu versenden, sollte ungefähr zehn bis sieben Tage vor dem Fest liegen. Dann ist die Chance am höchsten, dass sich der Empfänger noch nicht im Urlaub befindet und die Weihnachtswünsche erst nach dem Fest oder sogar erst im Neuen Jahr öffnet (wenn überhaupt).

In diesem Fall haben Weihnachts-E-Mails ihren Zweck verfehlt und landen mit hoher Wahrscheinlichkeit gleich im virtuellen Papierkorb, ohne gelesen zu werden. 

Zitate, Sprüche, Gedichte oder lieber selbstgedichtet?

Viele Büros versenden auch selbstformulierte kreative Weihnachtsgrüße oder Weihnachtssprüche, aber nicht jedem fällt es leicht, passende Ideen zu finden oder Gedanken zu entwickeln, und nicht jeder eignet sich als Autor selbstgereimter Verse.  Möglichkeiten, schöne und besinnliche Grüße und Weihnachtswünsche auf den Weg zu bringen, gibt es viele: Wer es traditionell mag, schickt ein klassisches Weihnachtsgedicht, passende Sprüche oder ein passendes Zitat.

Auch kleine Weihnachtsgeschichten eignen sich (zum Beispiel die bekannte Geschichte der vier Kerzen „Glaube“, „Frieden“, „Liebe“ und Hoffnung). 

 

Weihnachtliche E-Mail: Weniger Kosten

Meistens wird mit der Weihnachtspost gleichzeitig ein Neujahrsgruß versendet, mit dem sich für die Zusammenarbeit im ausklingenden Jahr bedankt wird. Sowohl herkömmliche Grußkarten als auch vorweihnachtliche E-Mails haben Vor- und Nachteile. Grüße per Post lassen zweifellos mehr Möglichkeiten bei der Gestaltung zu und wirken deutlich persönlicher, nicht zuletzt, weil mit dem Gruß kleine Geschenke versendet werden können: Zimtstangen etwa oder kleine Kerzen passen auch in ein Briefkuvert.

Kunden und Geschäftspartner freuen sich jedoch auch über weihnachtliche Mails. Wer den digitalen Versand vorzieht, weil sehr viele Karten auf den Weg gebracht werden müssen, muss beispielsweise nur geringe Kosten bestreiten und schont auch noch die Umwelt.

Weihnachts-E-Mails individuell gestalten

Mit einer einzigen Fassung können außerdem sehr viele Geschäftspartner erreicht werden – auch in ihren sozialen Netzwerken, gleichzeitig ist der Zeitaufwand, Weihnachtsgrüße über eine E-Mail auf den Weg zu bringen, relativ gering, nicht zuletzt, weil viele passende Motive und Gedichte kostenfrei im Internet zu haben sind und lediglich in die Vorlage eingefügt werden müssen.

Weil Weihnachtspost per E-Mail jedoch schnell wie Massenware, unpersönlich und billig wirken können, sollten einige Punkte beachtet werden, die den digitalen Gruß persönlich und ansprechend aussehen lassen. Auf keinen Fall sollte man deshalb auf die Worte vom Vorjahr zurückgreifen und sich Jahr für Jahr eigene Formulierungen einfallen lassen. Mögliche Formulierungen können folgende sein: 

  • Ich möchte mich jetzt, zum Ende des Jahres, für Ihr Vertrauen in unsere Firma bedanken. Unsere harmonische Zusammenarbeit hat mir viel Freude bereitet. Herzliche Weihnachtsgrüße…
  • Für die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr möchten wir uns bei Ihnen bedanken. Kommen Sie gut ins Neue Jahr und bleiben Sie gesund
  • Zu Weihnachten wünscht Ihnen das Team der Mustermann-AG besinnliche Tage, Erholung und Zeit für die Familie. Einen guten Rutsch ins Neue Jahr! Herzlich…
  • Sie waren auch in diesem Jahr ein Teil unseres Erfolges. Vielen Dank für Ihr Vertrauen! Ihnen und Ihrer Belegschaft wünschen wir besinnliche Weihnachtstage und viel Glück für das neue Jahr 
  • Das Team der Mustermann-AG bedankt sich bei Ihnen und bei Ihren Mitarbeitern für ein  tolles Geschäftsjahr. Für das neue Jahr wünschen wir Ihnen allen Gesundheit und einen guten Start. Verleben Sie ein paar fröhliche Stunden im Kreis Ihrer Lieben… 
  • Ich wünsche Ihnen eine besinnliche Adventszeit und ruhige Festtage. Kommen Sie gut ins neue Jahr 
  • Vielen Dank für die gute Zusammenarbeit und Ihr Vertrauen. Schenken Sie sich ein paar ruhige Weihnachtstage!

Bilder aus dem Netz

Zunächst jedoch muss entschieden werden, ob die E-Mail selbst gestaltet werden oder ein E-Card-Unternehmen mit ins Boot geholt werden soll. Unbestreitbar sind selbstentworfene Grüße individueller, jedoch fehlt dazu häufig die Zeit. Bei individuell gestalteten E-Mails eignen sich zum Beispiel Bilder aus dem Umfeld des Unternehmens. Darüber hinaus gibt es im Internet unzählige weihnachtliche Motive, die sich für die digitale Post eignen. Auch verschiedene Sonderzeichen auf der Computertastatur können dazu verwendet werden, der digitalen Post ein grafisches, weihnachtliches Element wie etwa einen Weihnachtsmann, Geschenke oder einen Tannenbaum hinzuzufügen.

Unter dem Begriff „Buchstabenbilder“ finden sich zum Beispiel im Netz viele Anregungen.

Worauf bei E-Card-Firmen geachtet werden sollte

Wer sich für eine E-Card-Firma entscheidet, greift am besten nicht nach dem erstbesten Angebot, sondern versichert sich, dass der ausgewählte Anbieter seriös ist. Das ist deshalb wichtig, weil digitale  Weihnachtspost von schwarzen Schafen in der Branche als Mittel genutzt wird, um an Adressen und persönliche Daten zu kommen und gerade mit Kundendaten besonders sensibel umgegangen werden muss.

Wichtig bei Weihnachtspost via E-Mail ist auch, darauf zu achten, dass die Empfänger die digitalen Kartengrüße auch lesen können. Häufig ist von der Karte am Bildschirm des Kunden oder Geschäftspartners nichts zu sehen. Wer sich für eine einfache HTML-Ansicht entscheidet, kann sichergehen, dass der Inhalt der  E-Mail für den Empfänger auch sichtbar sein wird. 

 

Weihnachts-E-Mail an die Mitarbeiter

Üblich – besonders in größeren Unternehmen – ist auch, seinen Mitarbeitern ein Frohes Fest zu wünschen. Auch hier sollte nicht vergessen werden, dass die Kollegen meist unterschiedlichen Religionen angehören und hinzu noch aus anderen Kulturkreisen stammen. Auch hier bieten sich neutrale Grüße wie etwa „Frohe Tage“ oder – phantasievoller – mehrere Substanzen mit Bezug zu Weihnachten, die untereinander gestellt werden:

Frieden

Glück

Zufriedenheit

Ruhe

Leben

Gesundheit 

Erfolg

Frohe Weihnachten!

Kreative Weihnachtsgrüße an Mitarbeiter und Kollegen können zum Beispiel folgendermaßen formuliert werden:

  • Ich bedanke mich ganz herzlich für die gute Zusammenarbeit. Ihnen und Ihrer Familie frohe Festtage
  • Der Erfolg unseres Unternehmens im vergangenen Jahr haben wir auch Ihnen zu verdanken. Ich wünsche Ihnen von Herzen eine besinnliche Weihnachtszeit im Kreis Ihrer Familie
  • Ich hoffe, Sie finden über die Weihnachtsfeiertage Zeit für erholsame Stunden gemeinsam mit Ihrer Familie. Ich wünsche Ihnen ein gesundes und glückliches Neues Jahr und bin davon überzeugt, dass wir die zukünftigen Herausforderungen genauso erfolgreich bewältigen können wie in diesem Jahr
  • Ich wünsche Ihnen besinnliche Tage, in denen Sie ein wenig zur Ruhe kommen. Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

Beispiele für Gedichte

Es gibt so wunderweiße Nächte

Es gibt so wunderweiße Nächte,
Drin alle Dinge Silber sind.
Da schimmert manchen Stern so lind,
Als ob er fromme Hirten brächte
Zu einem neuem Jesuskind.

Weit wie mit dichtem Demantstaube
Bestreut, erscheinen Flur und Flut,
Und in die Herzen, traumgemut,
Steigt ein kapellenloser Glaube,
Der leise seine Wunder tut.

Rainer Maria Rilke


Beispiele für Gedichte

Was Weihnachten ist, haben wir fast vergessen
Weihnachten ist mehr als ein festliches Essen.
Weihnachten ist mehr als Lärmen und Kaufen,
durch neonbeleuchtete Straßen laufen.
Weihnachten ist: Zeit für die Kinder haben,
und auch für Fremde mal kleine Gaben.
Weihnachten ist mehr als Geschenke schenken.
Weihnachten ist: Mit dem Herzen denken.
Und alte Lieder beim Kerzenschein –
so soll Weihnachten sein!

Unbekannt


Beispiele für Gedichte

Markt und Straßen stehn verlassen,
Still erleuchtet jedes Haus,
Sinnend geh’ ich durch die Gassen,
Alles sieht so festlich aus.

An den Fenstern haben Frauen
Buntes Spielzeug fromm geschmückt,
Tausend Kindlein stehn und schauen,
Sind so wunderstill beglückt.

Und ich wandre aus den Mauern
Bis hinaus in’s freie Feld,
Hehres Glänzen, heil’ges Schauern!
Wie so weit und still die Welt!

Sterne hoch die Kreise schlingen,
Aus des Schneees Einsamkeit
Steigt’s wie wunderbares Singen –
O du gnadenreiche Zeit!

Joseph von Eichendorff


Beispiele für Gedichte

Advent

Es treibt der Wind im Winterwalde
die Flockenherde wie ein Hirt
und manche Tanne ahnt wie balde
sie fromm und lichterheilig wird.
Und lauscht hinaus: den weißen Wegen
streckt sie die Zweige hin – bereit
und wehrt dem Wind und wächst entgegen
der einen Nacht der Herrlichkeit.

Rainer Maria Rilke


Beispiele für Gedichte

Vom Christkind

Denkt euch, ich habe das Christkind gesehen!
Es kam aus dem Walde,
das Mützchen voll Schnee,
mit rotgefrorenem Näschen.
Die kleinen Hände taten ihm weh,
denn es trug einen Sack, der war gar schwer,
schleppte und polterte hinter ihm her.

Was drin war, möchtet ihr wissen?
Ihre Naseweise,ihr Schelmenpack –
denkt ihr, er wäre offen der Sack?
Zugebunden bis oben hin!
Doch war gewiss etwas Schönes drin!
Es roch so nach Äpfeln und Nüssen!

Anna Ritter


Beispiele für passende Sprüche

Der Friede und die Freude der Weihnacht bleibe als Segen im kommenden Jahr.

Unbekannt


In der Geborgenheit der Familie Weihnachten zu feiern, ist in der heutigen Zeit wohl das schönste aller Geschenke!
Unbekannt

Ich werde Weihnachten in meinem Herzen ehren und versuchen, es das ganze Jahr hindurch aufzuheben.

Charles Dickens

 


Weitere Artikel zu diesem Thema:
Weihnachtsfeier für Kinder, Kinderweihnachtsfeier
Kinder der Mitarbeiter mit Weihnachtsfeier glücklich machen

Weihnachten ist das Fest der Kinder, und die kindliche Vorfreude auf Heiligabend gehört für viele Menschen zur Vorweihnachtszeit dazu. Insbesondere mit einer…

Weihnachten im Office, Weihnachten im Büro, Betriebsweihnachtsfeier, betriebliche Weihnachtsfeier, Weihnachtspost, Weihnachtskorrespondenz
Weihnachten im Office: Stressfrei organisieren

Wie jedes Jahr steht Weihnachten plötzlich vor der Tür. Im privaten Bereich ist eine Weihnachtsfeier schnell organisiert. Im Office geht das leider nicht so…

Ideen für Weihnachtsgrüße, Ideen für weihnachtliche Grüße, Tipps für Weihnachtsgrüße, Tipps für weihnachtliche Grüße
Kreative Weihnachtsgrüße aus dem Office: So wünschen Sie geschäftlich ein frohes Fest

Alle Jahre wieder stellt sich die gleiche Frage: Wie wünsche ich Geschäftspartnern und Kunden ein frohes Weihnachtsfest und besinnliche Feiertage. Denn eines ist…

Für Weihnachtsgeschenke bedanken per Post, per E-Mail
Für Weihnachtsgeschenke bedanken: So sagen Sie „Danke“

Viele Sekretärinnen und Assistenten kennen das bestimmt: Jedes Jahr in der Weihnachtszeit kommt der Chef manchmal mit einer ganz besonderen Bitte: Ein…

Weihnachtsgeschenke Geschäftspartner, zu Weihnachten Geschenke für Geschäftspartner kaufen
Weihnachtsgeschenke an den Geschäftspartner: Das sollten Sie bei Präsenten beachten

Dem Geschäftspartner zu Weihnachten etwas zu schenken, gehört mittlerweile zum guten Ton in den meisten Unternehmen. Allerdings warten gerade beim Thema Geschenke…

Abschied aus dem Büro feiern, Abschied aus dem Büro Feierlichkeit planen
Abschied aus dem Büro: So gelingt die Verabschiedung stilvoll

Täglich lernen wir im Arbeitsalltag neue Menschen kennen: Geschäftspartner, Kunden, Kollegen, Dienstleister, Arbeitgeber. Und von vielen müssen wir uns auch nach…

Weihnachtsgrüße auf Englisch, Musterformulierung, Muster, Weihnachtsgrüße Kunden, Weihnachtsgrüße Geschäftspartner, Weihnachtsgrüße auf deutsch
Weihnachtsgrüße auf Englisch: Optimale Musterformulierungen

Die Weihnachtszeit rückt näher und somit machen sich Sekretärinnen Gedanken wie sie dieses Jahr die Weihnachtsgrüße an Kunden und Geschäftspartner formulieren. Um…

Persönliche Einladung zur Weihnachtsfeier
Einladung zur Weihnachtsfeier: Mit Tipps, Textbausteinen und Mustern gelingt die Einladung an die Kollegen

Einladungen zur Weihnachtsfeier gestalten obliegt in der Regel dem Sekretariat. Was aber auf eine Einladungskarten soll, wie die Feier organisiert sein muss und…

Anlässe Glückwünsche im Büro, Hochzeit, Geburt, Beförderung, Jubiläum
Sonstige Anlässe für Glückwünsche im Büro

Es gibt die verschiedensten Anlässe, um Kolleginnen und Kollegen oder Vorgesetzten im Büro zu gratulieren. Ein Geburtstag, Grußkarten zu Weihnachten, die Hochzeit…

Kollege geht in den Ruhestand, Mitarbeiter geht in Rente, Verabschiedung in den Ruhestand Betrieb
Ruhestand: Kollegen geschäftlich und professionell verabschieden

Geht ein Kollege, Mitarbeiterin oder der Chef in den Ruhestand, sollte dies gebührend gefeiert werden. Schließlich hat diese Person, meist über Jahre, dem…

Loading...