Menu

Vor Publikum überzeugen

Gleich ist alle Aufmerksamkeit auf Sie gerichtet. Die Ruhe im Publikum ist so gespannt, dass die Luft knistert. Vor einer Gruppe zu sprechen, macht viele Menschen nervös. Wie Sie Lampenfieber positiv nutzen und Tipps für Ihren Vortrag.

Vor Publikum überzeugen

Gleich ist alle Aufmerksamkeit auf Sie gerichtet. Die Ruhe im Publikum ist so gespannt, dass die Luft knistert. Vor einer Gruppe zu sprechen, macht viele Menschen nervös. Aber ein souveräner Auftritt auch vor größerem Publikum gehört im Arbeitsalltag dazu. Wie Sie Lampenfieber positiv nutzen und Tipps für Ihren Vortrag.


Souverän vorzutragen kann man lernen. Grundsätzlich gilt, je mehr Erfahrung Sie sammeln, desto besser lernen Sie mit Ihrer Nervosität umzugehen. Lampenfieber ist normal und wichtig, um die Kräfte für den Vortrag zu mobilisieren. Sie werden dadurch in einen wachen, hochkonzentrierten Zustand versetzt. Nur wenn das Lampenfieber zu groß wird, wirkt es sich nachteilig aus. Durch den hohen Adrenalinstoß können Konzentrationsverlust und Gedächtnislücken auftreten und den Redner blockieren.


Was tun, wenn das Lampenfieber zu groß wird?

"Sich die eigenen Ängste bewusst machen und im geschützten Rahmen an ihnen arbeiten", rät Personal Performance Coach Jessica Wahl. Denn starkes Lampenfieber sei oft nicht die Angst vor dem Vortrag selbst, sondern die, sich vor anderen zu blamieren. Im Training bezieht Jessica Wahl unterschiedlichste Bausteine mit ein. Geübt werden die richtige Körperhaltung, konzentrationsfördernde Atemtechniken, eine deutliche Aussprache und die akzentuierte Betonung der Sätze. Und ebenfalls entscheidend: an den richtigen Stellen Pausen zu setzen und den Blickkontakt zum Publikum zu halten.


Auch Entspannung ist wichtig, gerade im Vorfeld einer Rede. Autogenes Training oder Yoga können helfen ruhiger zu werden.


Nervosität positiv nutzen

"Lampenfieber hat jeder, selbst die ganz routiniert wirkenden Manager, die scheinbar nichts aus der Fassung bringen kann. Positiv eingesetzt, bereichert ein gewisses Maß an Aufregung sogar die Ausstrahlung des Redners. Und genau das lernen meine Kunden: Ängste zu verlieren und mit dem Bauchkribbeln zu arbeiten", erklärt Jessica Wahl.


5 Tipps für Ihren Vortrag


  • Grenzen Sie Ihr Thema präzise ein. Wie lautet es in ein, zwei Sätzen formuliert?

  • Arbeiten Sie nur mit Stichpunkten. Das Ausformulieren im laufenden Vortrag macht ihn lebendig. Achten Sie auch auf Sprechpausen. Das erhöht die Spannung der Rede.

  • Schicken Sie den inneren Kritiker weg! Es ist nicht schlimm, wenn Sie kurz aus dem Konzept kommen oder die Grammatik nicht ganz stimmt. Wird meist nicht bemerkt oder als menschlich und damit sympathisch bewertet.

  • Eine bewusst eingesetzte Gestik, die zu Ihnen passt, unterstreicht Ihre Worte.

  • Bitten Sie auch gute Freunde um ihr Feedback. Und üben Sie Ihr Vortragen.



Über Jessica Wahl

Jessica Wahl ist Personal Performance Coach, Consultant und Fotografin. Sie praktiziert seit zehn Jahren im eigenen, kassenärztlich zugelassenen Trainingszentrum und Praxis für Personal Performance. Zu ihr kommen Sportler, Manager, Moderatoren und Schauspieler, Journalisten, Politiker und Juristen sowie alle, die sich persönlich und beruflich weiterentwickeln möchten. Weitere Informationen unter www.JessicaWahl.de.

Weitere Artikel aus der Kategorie "Karriere"

career@office

Die Messe mit Kongress für Sekretärinnen und Assistentinnen

 

 

Ihre career@office 2019

07.05.2019: Frankfurt, Kap Europa

05.09.2019: Köln, Congress-Centrum Nord

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de