Menu

Mit Vollgas Richtung Selbstbestimmung

Fühlen Sie sich auch zunehmend fremdbestimmt und von anderen abhängig? Wünschen Sie sich auch ein Leben, das Sie nach Ihren eigenen Spielregeln gestalten dürfen?

Autorin Monika A. Pohl

Den Alltag im Beruf und Privatleben selbst zu bestimmen, wird immer schwieriger. Die Tretmühle aus ständiger Erreichbarkeit, Zeitdruck und wachsender Komplexität nimmt uns immer mehr gefangen. Doch das muss nicht sein. Machen Sie sich bewusst, was für Sie wirklich zählt und was Sie genau daran hindert, dies zu tun. Steigen Sie in Ihr Lebensauto mit einem klaren Ziel vor Augen, voller Selbstvertrauen und Zuversicht. Denn auch Ihrem Leben gegenüber haben Sie eine Verantwortung!

Möglichkeiten entdecken

Machen wir uns nichts vor, alles selbst zu entscheiden ist kaum möglich und vielleicht auch gar nicht erstrebenswert. Es sind die Dinge, die uns täglich antreiben und beflügeln, auf die wir den Fokus legen sollten. Wenn Sie mehr mitbestimmen wollen, statt sich wie eine Schachfigur über das Spielfeld führen zu lassen, übernehmen Sie selbst die Führung und kommen Sie ins Tun. Denn Selbstbestimmung stellt sich nicht von selbst ein. Das Warten allein macht Sie nicht zu einem glücklicheren und freien Menschen. Dabei sollten Sie wissen, was Ihnen wichtig ist und was genau Sie selbst bestimmen wollen. Das klingt banal, ist aber nicht immer so einfach. Oft sehen wir vor lauter Unzufriedenheit die vielen Möglichkeiten nicht und haben das Gefühl, in einem Hamsterrad festzustecken. Wechseln Sie die Perspektive und trauen Sie sich, aus Ihrer Box einmal auszubrechen, um die zahlreichen Gestaltungsmöglichkeiten der unterschiedlichen Lebensbereiche wie Arbeit, Familie und Freizeit zu entdecken und mit Ihren Wünschen und Zielen abzugleichen.

Fragen Sie sich ganz konkret:

  • Was genau möchte ich ändern?
  • Wo will ich hin?
  • Wie kann ich meine Ziele erreichen?

Nehmen Sie sich einen Schritt nach dem anderen vor, so kommen Sie nicht ins Stolpern. Behalten Sie Ihr Ziel stets im Auge. Und wenn Sie nicht alles auf eine Karte setzen wollen, entwickeln Sie einen Plan B und halten ihn im Ärmel.

Hindernisse überwinden

Betrachten Sie Stolpersteine als Herausforderungen, die dazugehören. Manchmal stoßen wir auf Widerstand von außen, oft aber sind es die eigenen Charakterzüge, die Freiräume schmälern und uns Entscheidungsfreiheit rauben. In diesem Fall räumen drei Schritte den Weg zu mehr Selbstbestimmung frei:
1. die Stärkung des Selbstwertgefühls
2. die Aussöhnung mit dem eigenen inneren Kritiker
3. das Vertrauen in die eigene Intuition


Loten Sie Ihre Bedürfnisse achtsam aus und lernen Sie, sich selbst wertzuschätzen. Belohnen Sie sich regelmäßig für Ihre Erfolge und richten Ihren Selbstwert nicht nach den Niederlagen aus. Stolpern und Scheitern gehören zum Leben dazu. Meist sind es genau die Ereignisse, von denen wir in der persönlichen Entwicklung am stärksten profitieren. Ein durchaus kritischer und dennoch selbstempathischer Rückblick auf Ihren beruflichen und privaten Werdegang und eine Auswertung der momentanen Situation bilden das Fundament für weiteres Vorgehen. Und stecken Sie Ihren Kopf nicht gleich in den Sand, wenn Sie aktuell nicht auf der Poleposition stehen.

Vorsicht Perfektionsfalle

Um Ihren inneren Kritiker zu entwaffnen oder um mit ihm Freundschaft zu schließen, schauen Sie sich seinen Arbeitsplatz genauer an: Wann ist er besonders aktiv und wann gönnt er Ihnen eine Ruhepause? Was sind seine Themen und was ist seine Lieblingsabwertung? Wenn Sie lernen, konstruktiv mit Ihren Selbstzweifeln umzugehen, können Sie sogar einen Nutzen aus der Nörgelei Ihres inneren Kritikers ziehen. Denn zum einen legt er gern seinen Finger in die Wunde, zum anderen aber weist er uns auf unsere Versäumnisse hin, regt uns zum Nachdenken an und löst so manches Mal sinnvolle Impulse aus. Leider macht sich der innere Kritiker oft den Perfektionisten in uns zum Freund. Gemeinsam schaffen sie neue Maßstäbe, an die heran zu kommen nicht immer einfach ist. Wenn Sie diese Eigenschaft besitzen, sollten Sie regelmäßig an der übertriebenen Erwartungshaltung sich und anderen gegenüber arbeiten, sonst wird Unzufriedenheit Ihr ständiger Begleiter/Beifahrer bleiben.

Intuitiv auf Erfolgskurs

Intuition ist weitaus mehr als ein Bauchgefühl. Sie ist ein wertvoller Abgleich zwischen dem Kopf und dem Bauch. Intuitive Entscheidung zu treffen, können Sie ganz einfach üben, indem Sie auf Ihren Verstand vertrauen und gleichzeitig auf Ihr Bauchgefühl lauschen. Intuitiv richtig ist dann das, was sich insgesamt stimmig anfühlt. Intuition ist eine Ressource, die wir heute immer weniger nutzen, weil uns die Zeit, die wir brauchen, um mit Ihr in Berührung zu kommen, fehlt. Denn Intuition kann, muss aber nicht spontan funktionieren. Manche Lösungen brauchen Zeit, um zu reifen. Nutzen Sie also Augenblicke bewusster Auszeit, um mit sich selbst in Kontakt zu kommen, das Gedankenkarussell zu beruhigen und auf Ihren Körper zu hören. Zudem hat Intuition einen heilsamen Effekt auf die Psyche und ermöglicht ein Leben im Einklang mit den eigenen Bedürfnissen.

Eines sollten Sie dabei nicht vergessen

Selbstbestimmung ist eine bewusste Entscheidung. Sie geht Hand in Hand mit Selbstverantwortung. Das heißt, dass Sie für all das, was Sie selbst entscheiden, auch selbst die Verantwortung tragen. Das ist die Kehrseite der Medaille. Dennoch ist es wesentlich beglückender, selbstwirksam zu sein und Mitsprache zu haben, statt nebenher zu spurten und keinen Einfluss auf den Ausgang des Geschehens nehmen zu können. Nebenwirkungen wie eine charismatische Ausstrahlung und mehr Erfolg in dem, was Sie tun, stellen sich dabei von selbst ein.

Schärfen Sie den Fokus auf das, was Ihnen in Ihrem Leben wirklich wichtig ist und sorgen Sie dort für Veränderungen, wo Sie sich diese am meisten wünschen!

Autorin

Heute ist Monika Alicja Pohl Inhaberin der Physioyoga Akademie und erfolgreiche Autorin zahlreicher Ratgeber zum Thema Persönlichkeit und Lebenshilfe. Zusätzlich ist sie Heilpraktikerin für Physio- und Psychotherapie.

Buchtipp/Neuerscheinung

Monika A. Pohl: "Selbstbestimmung: Raus aus der Fremdbestimmung,
rein ins selbstbestimmte Leben - ein Erfolgstraining."
ISBN 978-386936-7309; GABAL Verlag, Offenbach 2016

Eine Leseprobe finden Sie hier.

Weitere Artikel aus der Kategorie "Karriere"


career@office

Die Messe mit Kongress für Sekretärinnen und Assistentinnen.

Ihre career@office 2018

04.04.2018: Hamburg, Handelskammer

18.04.2018: Frankfurt, Kap Europa

21.06.2018: München, MTC

10.10.2018: Köln, Congress-Centrum Nord

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de