Der Blick durch die Porto-Spar-Lupe

Unternehmerisch denken, Profitabilität steigern, Ausgaben senken: Das zeichnet ein effizientes Büromanagement aus. Dabei impliziert eine gut durchdachte Kalkulation die Identifikation versteckter Kostenfresser. Zum Beispiel beim Thema Porto: Wer verschiedene Briefdienstleister vergleicht, spart smart.

Der Wettbewerb auf dem Postmarkt ist in den vergangenen Jahren intensiver geworden. Seit der Liberalisierung des Briefmarktes haben sich zahlreiche alternative Briefdienste etabliert. Ein klarer Vorteil für Versender. Die hohe Angebotsdichte ermöglicht attraktivere Portolösungen und steigert die Wechselbereitschaft. Themen wie „Kosten“, „Professionalität“ und „Zuverlässigkeit“ sind dabei ausschlaggebend. Als größter alternativer Briefdienstleister Deutschlands ist Postcon Experte für den guten und günstigen Versand von Geschäftspost.

Unter der „Porto-Spar-Lupe“

Schon das Basis-Porto ist günstig. Um weitere Kostenvorteile zu heben, wird die regionale, nationale und internationale Ausgangspost unter die „Porto-Spar-Lupe“ genommen. Das lohnt sich. Denn mit der richtigen Portoentscheidung können Office-Manager direkt die erste Einsparung erzielen. Wer sogar längere Laufzeiten einplant, wird mit Extra-Rabatten belohnt. Postcon Kunden berichten über Einsparungen von zehn Prozent und mehr!

100 Prozent Haushaltsabdeckung

Postcon erreicht in Deutschland mit Dritten bundesweit jeden Haushalt: mit zehn Sortierzentren, etwa 1.200 eigenen Zustellern im Rheinland und Ruhrgebiet, knapp 900 Zustellern über die 100-prozentige Tochtergesellschaft PIN Mail AG in Berlin sowie unter anderem rund 140 Zustellpartnern. Internationale Sendungen übernimmt die Schwestergesellschaft Spring Global Delivery Solutions.

Kundenspezifische Lösungen

Jeder Kunde hat individuelle Bedürfnisse und Wünsche. Hier punktet Postcon mit hoher Flexibilität und maßgeschneidertem Service. Stehen hohe Sendungsvolumina oder kurzfristige Einmalaufträge an, federt der größte Alternativanbieter Deutschlands auch diese zuverlässig ab. Dabei können Versender selbst entscheiden, welche Aufgaben sie an Postcon delegieren: Die Übergabe unsortierter, unfrankierter Mengen oder aber komplette Inhouse-Verarbeitung. Mehr als eine Millarde zugesteller Sendungen im Jahr beweisen, dass Postcon beim Thema „Postmanagement“ überzeugt.

Gut. Günstig. Postcon.

Weitere Informationen und Ihr individuelles Angebot unter 0800 3 533 533 oder www.postcon.de.



Porto, sparen, postcon, Post
Weitere Artikel aus der Kategorie "Office"


career@office

Die Karriere-Messe für Sekretärinnen und Assistentinnen.

Nächster Termin: Donnerstag, 23. Mai im Kap Europa in Frankfurt am Main!

Der Eintritt zur Messe ist kostenlos!

zur Anmeldung



Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de