Menu

Wie Sie auf Englisch diplomatisch Missverständnisse aus der Welt schaffen

Wann und wo auch immer Menschen kommunizieren, sind gelegentliche Missverständnisse unausweichlich.

Wie Sie auf Englisch diplomatisch Missverständnisse aus der Welt schaffen

Besonders knifflig wird es, wenn es im Schriftverkehr mit englischsprachigen Geschäftspartnern zu Verwechslungen, Terminirrtümern oder vertauschten Bestellungen kommt. Ist so etwas passiert, ziehen Sie sich mit diesen Musterformulierungen geschickt aus der Affäre:             

 

Wenn der Geschäftspartner einen Fehler gemacht hat

Während man im Deutschen direkt auf den Punkt kommt und etwa schreibt, dass der Kunde offensichtlich einen Fehler bei der Bestellung gemacht hat, geht man in Großbritannien diplomatischer vor und benennt den „Schuldigen“ möglichst nicht persönlich. Eine geeignete Formulierung wäre zum Beispiel: „I believe there has been a basic misunderstanding.“ Erst danach kommen Sie auf Ihr eigentliches Anliegen zu sprechen.             

Wenn Sie selbst einen Fehler gemacht haben

Ist Ihnen selbst ein Fehler passiert, entschuldigen Sie sich dagegen unumwunden. Bei einem kleinen Versehen reicht ein „I’m really sorry about this mistake“. Bei einer größeren Panne formulieren Sie so: „I can’t apologize enough for the inconvenience caused by our mistake.“    

Weitere Artikel aus der Kategorie "Office"

career@office

Die Karriere-Messe für Sekretärinnen und Assistentinnen.

Save the date: Ihre career@office 2018

04.04.2018: Hamburg, Handelskammer

18.04.2018: Frankfurt, Kap Europa

21.06.2018: München, MTC

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de