Menu

Wie Sie Arbeitszeugnisse inhaltlich und formal Korrektur lesen

Häufig lesen Office-Professionals geschriebene Zeugnisse inhaltlich und formal Korrektur oder formulieren sie selbst. Mit dieser Checkliste sparen Sie in solchen Fällen wertvolle Zeit.

Wie Sie Arbeitszeugnisse inhaltlich und formal Korrektur lesen

Vergessen Sie nicht: Ein Arbeitszeugnis ist auch immer eine Außen-Darstellung Ihres Unternehmens.

  1. Ist das Zeugnis auf dem Geschäftsbogen des Unternehmens (idealerweise auf dem Präsentationsbogen ohne AGB und Bankverbindung) ausgedruckt?
  2. Ist das Zeugnis mit der Überschrift „Zeugnis“, Arbeitszeugnis, Zwischenzeugnis oder Arbeitsbescheinigung versehen?
  3. Sind Vor- und Zuname, ggf. akademischer Titel des Mitarbeiters/der Mitarbeiterin richtig?
  4. Sind Geburtstag und Geburtsort korrekt?
  5. Sind Beginn, Ende und eventuell vorhandene längere Unterbrechungen des Arbeitsverhältnisses (z. B. Elternzeit) mit dem jeweiligen Beginn und Ende erwähnt?
  6. Sind Beruf und Position erwähnt, die der Mitarbeiter/die Mitarbeiterin inne hatte?
  7. Gibt es eine Tätigkeitsbeschreibung, in der alle Aufgaben und Verantwortungsbereiche genannt sind?
  8. Ist die Beurteilung der Leistungsbereitschaft (Motivation) des Mitarbeiters/der Mitarbeiterin enthalten?
  9. Sind die Kompetenzen des Mitarbeiters/der Mitarbeiterin genannt?
  10. Ist die Arbeitsweise (Schnelligkeit, Gründlichkeit) benotet?
  11. Bei leitenden Angestellten: Sind Führungskompetenzen wie Durchsetzungsvermögen, Kommunikationsfähigkeit und Mitarbeitermotivation genannt?
  12. Gibt es eine Beurteilung über das Verhalten des Mitarbeiters/der Mitarbeiterin?
  13. Ist das Datum und der Grund zur Beendigung des Arbeitsverhältnisses genannt?
  14. Ist die dreiteilige Schlussformel vorhanden?
    a)    Die Mitarbeiterin/der Mitarbeiter verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch.
    b)    Bedauern über den Weggang
    c)    Gute Wünsche für die Zukunft

  15. Korrektur aller Rechtschreib- und Grammatikfehler
  16. Angabe des korrekten Datums, üblicherweise der letzte Tag des Arbeitsverhältnisses des Mitarbeiters/der Mitarbeiterin
  17. Unterschrift des direkten Vorgesetzten und/oder Chefs vorhanden?
  18. Bei Ausbildungszeugnissen: Unterschrift des Ausbilders?
Weitere Artikel aus der Kategorie "Office"

career@office

Die Karriere-Messe für Sekretärinnen und Assistentinnen.

Save the date: Ihre career@office 2018

04.04.2018: Hamburg, Handelskammer

18.04.2018: Frankfurt, Kap Europa

21.06.2018: München, MTC

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de