Menu

So informieren Sie Geschäftspartner über einen Personalwechsel: mit Mustern

Ob es einen Wechsel in der Geschäftsführung gibt oder einen neuen Ansprechpartner im Vertrieb: Der Geschäftspartner möchte wissen, mit wem er es in Zukunft zu tun hat. Lesen Sie hier, was Sie beachten müssen, wenn Sie Geschäftspartner über einen anstehenden Personalwechsel informieren möchten.

Über Personalwechsel informieren

Bei Ihnen steht ein Personalwechsel an? Hier lesen Sie, wie Sie Geschäftspartner darüber informieren.

So informieren Sie Geschäftspartner über einen Personalwechsel

Mit eindeutigen Informationen beugen Sie Mutmaßungen vor und schaffen Klarheit. Reagieren Sie schnell. Schieben Sie dieses Schreiben nicht auf die lange Bank. Je besser Sie den oder die „Neue“ den Kunden und Geschäftspartnern vorstellen, desto mehr erleichtern Sie ihm oder ihr den Einstieg und die Arbeit. Auch bei Tod oder Krankheit wünschen sich Geschäftspartner bei allem Mitgefühl auch Klarheit, wie und mit wem sich die Geschäftsbeziehung zukünftig gestaltet.

Diese Informationen gehören in Ihr Schreiben: 

• Vorname und Name aller Beteiligten – alter, neuer Ansprechpartner und wer in der Zwischenzeit verantwortlich ist

• Datum: Wer geht wann oder wer kommt wann neu ins Unternehmen

• Kontaktdaten des neuen Mitarbeitenden

• Aufgaben-/Verantwortungsbereich des neuen Mitarbeitenden

• eventuell Kompetenz/Expertise

• eventuell wem sie oder er unterstellt ist

Vermeiden Sie altmodische Floskeln und formulieren Sie zeitgemäß.

So nicht:Besser so:

Wir möchten Sie darüber informieren, dass unser langjähriger Mitarbeiter Herr Bernd Wolters das Unternehmen zum 31. März 20.. verlassen wird.

Meine Meinung: Sie „möchten“ ja nicht, Sie tun es. Sparen Sie sich diese unnötige, ermüdende Floskel. Und warum „Herr“ Bernd Wolters. Dass Bernd ein Mann ist, ist ja offensichtlich. „Herr“ schafft unnötige Distanz. 

Bernd Wolters, der viele Jahre in unserem Unternehmen als Einkaufsleiter tätig war, verlässt uns zum 31. März 20...

Meine Meinung: Beginnen Sie einfach damit, worüber Sie informieren möchten, und verzichten Sie auf unnötige Einleitungen.

Mit großem Bedauern haben wir vernommen, dass unsere Kollegin Tina Westermann, Senior Sales Manager Area West, sich beruflich verändern wird.

Meine Meinung: Das hört sich fast nach Todesfall an. Etwas dramatisch formuliert. Außerdem wirkt die Formulierung steif. 

Unsere Kollegin Tina Westermann, die seit vielen Jahren als Senior Sales Manager Area West bei uns tätig ist, wird uns zum 31. März 20.. verlassen.

Meine Meinung: Worte des Bedauerns können Sie im Laufe des Textes noch nachholen. 

Wir bedauern das Ausscheiden von Herrn Ostermann.

Meine Meinung: „Ausscheiden“ ist kein gutes Wort in diesem Zusammenhang, auch wenn es sehr beliebt ist. Oder würden Sie sagen „ich scheide morgen aus meinem Unternehmen aus“? 

Es tut uns sehr leid, dass Peter Ostermann uns zum 31. März verlässt.

Meine Meinung: Kaum ist das „Ausscheiden“ durch „verlassen“ ersetzt, liest sich der Satz viel entspannter. Die Nennung des Vornamens sollte immer selbstverständlich sein. 

Wir möchten nicht versäumen, Ihnen mitzuteilen, dass sich eine personelle Veränderung in unserer Vertriebsabteilung ergeben hat.

Meine Meinung: Hören Sie auf zu „möchten“. Sie teilen ja mit, also versäumen Sie nichts. Und „personelle Veränderung“ ist eine abstrakte Formulierung für „einer geht, der andere kommt“.

Unsere Vertriebsabteilung begrüßt am 1. April eine neue Kollegin. Regine Schlau wird die Nachfolgerin von Friederike Bertrams, die uns Ende März verlässt.

Meine Meinung: Das ist frisch und modern formuliert. Die Nennung der Vornamen bringt frischen Wind in den Satz.

Muster: So können Sie über den Personalwechsel informieren

Geschäftsführerwechsel, Geschäftsführer → Geschäftspartnerin

Betreff: Neuer Geschäftsführer ab April 20..

Guten Tag, sehr geehrte Frau Dabisch,

„Neue Besen kehren gut“, sagt der Volksmund. Und deshalb freuen wir uns auf unseren neuen Geschäftsführungskollegen Dr. Thilo Richter, der unsere Geschäftsführung ab dem 1. Juni 20.. im Bereich Technik verstärken wird.

Dr. Thilo Richter kommt aus dem Schwäbischen zu uns und hat langjährige Branchenerfahrung. Wir sind sicher, mit ihm den Richtigen für die verantwortungsvolle Position gefunden zu haben.

Dr. Manfred Stark geht am 31. März 2018 in den Ruhestand. Wir danken ihm für sein großes Engagement und wünschen ihm für die Zukunft das Allerbeste.

Freundliche Grüße

Lars Riesenhuber

Sprecher der Geschäftsführung

Weitere Artikel aus der Kategorie "Office"

career@office

Die Messe mit Kongress für Sekretärinnen und Assistentinnen

 

 

Ihre career@office 2019

07.05.2019: Frankfurt, Kap Europa

05.09.2019: Köln, Congress-Centrum Nord

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de