Menu

Schwierige Gratwanderung

Was verbirgt sich hinter dem englischen Begriff „Work Life Balance“? Gibt es sie wirklich, die optimale Vereinbarkeit von Familie, Privatleben und Job? Gedanken zum Thema.

Wer im Beruf erfolgreich sein will, muss Opfer bringen: Viele Stunden arbeiten, eine hohe Mobilitätsbereitschaft mitbringen und vielseitig einsatzfähig sein. Da bleiben die „3 F’s“ - Familie, Freizeit und Ferien - oft auf der Strecke. Doch, Moment mal - da gab es doch etwas…  Die Work Life Balance, die in aller Munde ist und von vielen Unternehmen - zumindest in der Industrie - mit kostenintensiven Programmen gefördert wird.

Nicht einfach

Tagtäglich erfahren wir durch die Medien, wie komplex die wirtschaftlichen Bedingungen sind und dass es für Firmen schwierig ist, nachhaltig zu bestehen. Unternehmen investieren horrende Beträge, gründen Firmen, gehen Risiken ein und beschäftigen Menschen - geben ihnen Arbeit. Da wird es doch wohl selbstverständlich sein, dass man sich entsprechend engagiert - oder? Dass ein Arbeitgeber seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fordert, ist in Ordnung, jedoch nicht, dass diese überfordert werden. Denn am Ende riskiert man den Burnout. Und davon hat niemand etwas – weder der Arbeitgeber noch der Arbeitnehmer.

Work Life Balance als soziales Novum

Ohne Mitarbeiter funktioniert kein Betrieb - ohne Betrieb gibt es keine Mitarbeiter. Die gegenseitige „Abhängigkeit“ ist letzten Endes das Band, aus dem das Leistungsprinzip in der Arbeitswelt gestrickt ist. Einstellungsprozesse und eine hohe Fluktuation verursachen immense Kosten und unnötige Reibungsverluste. Kontinuität im Personalbestand ist aufgrund des vorhandenen Know-hows von großer Bedeutung. Deshalb legen Firmen heute großen Wert darauf, die Gesundheit und Zufriedenheit ihrer Mitarbeiter zu fördern - mit Programmen, bei denen sie die Vereinbarkeit von Familie, Freizeit und Job erhöhen.

Wandel der Zeit

Waren früher fast ausschließlich Männer für das Geld-Verdienen und Frauen im heimischen Umfeld für Kind und Küche zuständig, haben sich heute die Zeiten gewandelt. Frauen sind heute genauso aktiv im Berufsleben wie die Männer. Wenn sich Betriebe um das Wohl ihrer Mitarbeiter sorgen, fühlen sich Letztere bei ihrem Arbeitgeber wohl. Und wer in seinem Betrieb zufrieden ist, der setzt sich gerne überdurchschnittlich im Job ein. Deshalb ist es auch wichtig, dass er „trotz“ des hohen Arbeitsaufwands und der langen Arbeitstage gesund und zufrieden bleibt. Soziale Kontakte sind dabei ebenso wichtig wie die eigene Rolle in der Familie.

Was tun Betriebe?

Zu den beliebtesten Methoden zur Förderung der Balance zwischen Arbeit und Privatleben gehören heutzutage flexible Arbeitsregelungen, die Option der Heimarbeit (das Home Office) oder sog. Sabbaticals.
Lösungen zur Erleichterung des Alltags sind zum Beispiel Betriebskindertagesstätten und -gärten bzw. Kooperationen mit betriebsnahen KITAs, Veranstaltungen zu gesundheitlichen Themen und vielfältige Angebote, zum Beispiel von Massage am Arbeitsplatz bis hin zur Kostenbeteiligung beim Besuch von Fitnessstudios.

Satz- und Wortschatz: Was Sie tun können

- Wer Karriere machen, aber vermeiden will, dass sein Leben aus der Balance gerät, muss auf sich achten.
- Hören Sie auf die Signale Ihres Körpers.
- Machen Sie sich bewusst, wie Sie mit Ihrem Leben und Ihrer Gesundheit umgehen.
- Machen Sie eine Liste der Personen, mit denen Sie gerne in der Freizeit zusammen sind, und schreiben Sie
  daneben, wann Sie diese zuletzt getroffen haben.
- Setzen Sie sich ein (zeitliches) Limit für den „normalen“ Arbeitstag.
- Achten Sie darauf, dass Sie nach der Arbeit richtig „abschalten“.
- Schlafen Sie genug.
- Fragen Sie sich, was insgesamt in Ihrem Leben für Sie wichtig ist und wohin Sie wollen.
- Wenn die Freude am Job dauerhaft in Stress und Belastung ausartet, ziehen Sie rechtzeitig die Reißleine!
 Denn: Sie sind der wichtigste Mensch in Ihrem Leben!



Weitere Artikel aus der Kategorie "Office"

career@office

Die Karriere-Messe für Sekretärinnen und Assistentinnen.

Save the date: Ihre career@office 2018

04.04.2018: Hamburg, Handelskammer

18.04.2018: Frankfurt, Kap Europa

21.06.2018: München, MTC

10.10.2018: Köln, Congress-Centrum Nord

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de