Menu

Schriftliche Befristung des Arbeitsvertrages

Neues BAG-Urteil in Sachen Schriftform bei der befristeten Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses.

Nach Paragraph 14 TzBfG muss die Befristung eines Arbeitsvertrages schriftlich erfogen. Bei einem Vertrag muss das Schreiben von beiden Parteien unterzeichnet sein. Das BAG hat nun (Urteil vom 26.07.06) entschieden, dass für die Einhaltung der Schriftform auch ausreichend ist, wenn auf einem Anschreiben, mit dem der Arbeitgeber die befristete Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses anbietet, die Unterschrift des Arbeitnehmers zum Zeichen seines Einverständnisses aufgebracht wird. Das Anschreiben muss allerdings die eigenhändige Unterschrift des Arbeitgebers tragen. 

Weitere Artikel aus der Kategorie "Office"

career@office

Die Karriere-Messe für Sekretärinnen und Assistentinnen.

Save the date: Ihre career@office 2018

04.04.2018: Hamburg, Handelskammer

18.04.2018: Frankfurt, Kap Europa

21.06.2018: München, MTC

10.10.2018: Köln, Congress-Centrum Nord

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de