Menu

Paperworld mit gestiegenen Aussteller- und Besucherzahlen: Zukunftsweisende Impulse für das Geschäftsjahr 2018

Auf der Paperworld und Creativeworld sowie der Christmasworld und Floradecora sind Hersteller wie Händler erfolgreich in die neue Geschäftssaison gestartet. 3.023 Aussteller aus 69 Ländern (1) überzeugten den nationalen und internationalen Handel. Gemeinsam mit working@office bot die Messe Frankfurt auch den Assistenzkräften und damit wichtigen Büromaterialbestellern in großen Unternehmen ein exklusives Programm: Der Assistenz-Tag am Messesamstag war mit zirka 150 Teilnehmern ausgebucht und lieferte neben zielgruppenspezifischen Vorträgen neue Impulse zur Produktauswahl von Bürobedarf auf der Paperworld.

Die Paperworld 2018 überzeugte mit vielen Neukontakten, Innovationen und Impulsen für das kommende Geschäftsjahr.

Auf der Paperworld präsentierten sich 1.640 Aussteller aus 66 Ländern (2). Insgesamt erlebten rund 87.000 Besucher aus 162 Ländern (3) die Trends und Top-Themen rund um Dekoration und Festschmuck, Frischblumen und Pflanzen, Papier, Bürobedarf und Schreibwaren sowie Hobby-, Bastel- und Künstlerbedarf, die ihr Geschäft zukünftig voran bringen.

„Beflügelt durch eine gute Branchenkonjunktur enden fünf intensive Messetage mit vollen Auftragsbüchern, neuen Geschäftsimpulsen und bester Stimmung“, sagt Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt. „Das erneute Aussteller- und Besucherplus bestätigt, dass der Weltmarkt der jeweiligen Konsumgüterbranche auf der Christmasworld, der Paperworld und der Creativeworld in Frankfurt am Main zu Hause ist. Unsere Konsumgütermessen punkten mit einer sehr hohen Internationalität. Auf Besucherseite stieg diese von 62 auf 65 Prozent und auf Ausstellerseite liegt diese bei 82 Prozent.“

Paperworld 2018: Innovationen der Aussteller sorgen für viele Neukunden aus der ganzen Welt

Mit ihrem umfassenden Produktangebot und dem impulsgebenden Rahmenprogramm ist die Paperworld die weltweit größte Branchenfachmesse für Papier, Bürobedarf und Schreibwaren. Sie greift die Zukunftsthemen der Branche auf, zeigt neue Entwicklungschancen und macht damit Besucher und Aussteller fit für das Geschäftsjahr 2018. „Diese Aufbruchsstimmung spiegelt sich auch in der gestiegenen Ausstellerzahl der Paperworld wider. Insgesamt 1.640 Aussteller aus 66 Ländern (4) präsentierten sich an den vier Messetagen. Mit dem Wachstum von acht Prozent haben wir eine Trendwende erreicht – und das in einem herausfordernden Marktumfeld“, sagt Julia Uherek, Bereichsleiterin Consumer Goods Messe Frankfurt Exhibition GmbH. Im Vergleich zum Vorjahr kamen mehr Aussteller aus Indien, Südkorea, der Türkei, China, Großbritannien und Russland. Laut Ausstellerbefragung waren in diesem Jahr rund zwei Drittel der Aussteller sowohl mit der Anzahl der Neukontakte als auch mit der Beurteilung der Besucherqualität sehr zufrieden. Neben diesen beiden Kriterien wurden auch das Orderverhalten und das Erreichen der Besucherzielgruppen besser bewertet als noch vor einem Jahr. Das führt dazu, dass mehr als drei Viertel der Aussteller mit der Paperworld insgesamt sehr zufrieden sind. So auch Sebastian Gutberlet, Sales & Marketing bei Kaweco: „Es ist eine sehr gute Messe für uns, sogar besser als im Vorjahr. Am ersten Tag hatten wir unglaublich viel Frequenz und auch an den Folgetagen hatten wir extrem viele Termine. Vor allem die Qualität der Kunden hat uns überzeugt und wir haben viele neue Kontakte geknüpft.“

Hohe Internationalität und sehr gute Besucherqualität

Auch auf Besucherseite konnte die Paperworld in diesem Jahr zulegen. 33.787 Fachbesucher, davon 11.072 aus Deutschland und 22.715 aus dem Ausland (5) haben sich von den Trends und Produktneuheiten inspirieren lassen. 95 Prozent der Fachbesucher waren laut der Besucherbefragung mit dem Angebot auf der Paperworld zufrieden oder sogar außerordentlich zufrieden. Diese positive Resonanz zeigt, dass Frankfurt sowohl der internationale Marktplatz der Innovationen als auch unverzichtbare Businessplattform für den persönlichen Austausch ist. „Die Paperworld bietet eine große Vielfalt an Sortimenten und eine hohe Internationalität. Davon profitiert der Fachhandel ebenso, wie von den parallelen Angeboten der Creativeworld und der Christmasworld. Hinzu kommen die Events und Sonderschauen, insbesondere das Büro der Zukunft öffnet den Blick für Gesundheit am Arbeitsplatz und inspiriert damit die Branche“, sagt Thomas Grothkopp, Handelsverband Wohnen und Büro.

Auffällig in diesem Jahr: Es kamen mehr Fachbesucher aus dem Ausland nach Frankfurt, um die Innovationen für das moderne Büro und Trends für den privatorientierten Schreibwaren- und Schulbedarf zu sehen - besonders aus Südkorea, Portugal, Bulgarien, China und Marokko gab es Zuwächse. Alle Handelsformen vom klassischen Einzelhandel über den Groß- und Außenhandel bis hin zum Versand- und Onlinehandel waren vertreten. Die hohe Besucherqualität mit vielen Einkaufsentscheidern – drei Viertel davon sind Führungskräfte oder kommen aus dem Top-Management – wird von zahlreichen Ausstellern hervorgehoben. „Die Paperworld ist die Fachmesse in Europa, auf der wir gezielt neue Zielgruppen und Kontakte ansprechen und unserem besten Kundenkreis die Neuheiten präsentieren“, sagt Beth Wright, Chief Commercial Officer, Bi-Silque. Die meisten Fachbesucher kamen neben Deutschland aus Italien, Großbritannien, Frankreich, den USA, China, den Niederlanden, Polen, Spanien, der Türkei und Griechenland.

Die Paperworld vereint seit Jahren die beiden Warenschwerpunkte Office und Stationery exzellent unter einem Dach und auch das Angebotsinteresse der Besucher spiegelt, dass die Nachfrage nach beiden Produktgruppen gleichermaßen hoch ist. Besonders nachgefragt sind Büropapiere und Versandmaterialien (39 Prozent), Büro- und Schreibtischausstattungen (30 Prozent), Schreib- und Zeichengeräte (29 Prozent) sowie Organisationsmittel, Kalender und Notizbücher (26 Prozent). Außerdem haben sich die Einkäufer mehr Zeit genommen, um das Angebot zu sondieren: Die Aufenthaltsdauer hat sich auf zwei oder gar drei Messetage verlängert.

Rahmenprogramm mit Zukunftsthemen für alle Besuchergruppen

Daneben überzeugte die Fachmesse mit Zukunftsthemen, die im Weiterbildungs- und Rahmenprogramm aufgegriffen werden. So setzt sich die Sonderschau Büro der Zukunft mit einer wichtigen gesellschaftlichen Fragestellung auseinander und präsentierte in der Halle 3.0, wie ein gesunder Arbeitsplatz aussehen kann. Die Besucher begaben sich auf einen Parcours durch das gesunde Büro, das positive Impulse zu Akustik, Licht, Luft, Hygiene, Ergonomie, Nachhaltigkeit, Möblierung und Bürobedarf liefert. Täglich wechselnde Fachvorträge und Führungen für Architekten, Facility Manager und den Handel haben diesen Themenkomplex vertieft. Und auch die neuen Ausstellungsflächen direkt im Areal wurden von den Herstellern gelobt: „Wir sind nach drei Jahren Pause erstmals wieder auf der Paperworld, da uns das Konzept des ‚Büro der Zukunft’ angesprochen hat. Und es läuft sehr gut für uns! Wir treffen bestehende Kunden und auch neue Zielgruppen wie Architekten und Planer, die für uns immer wichtiger werden. Hier in Frankfurt wird einmal mehr klar, dass das gesunde Arbeiten an Relevanz gewinnt. Die Paperworld hat das Thema gut aufgriffen und umgesetzt“, sagt Andrea Cantons, Marketing Manager DACH bei Fellowes. Für das Home Office steht in diesem Jahr die Botanik im Fokus: Pflanzen, Blätter, Kakteen und Käfer sind im Trend. Ausgedrückt wird dies in Form von hochwertigen Designs und Materialien. Im Vordergrund stehen hierbei die Farben Dunkelblau und Grün mit goldenen Akzenten. Auf der Paperworld zierte dieser Trend Notizbücher, Ordner und Accessoires. „Wir haben eine ganze Produktpalette mit Dschungelmotiven auf der Paperworld vorgestellt. Das war nicht nur ein Hingucker auf unserem Stand, sondern wurde von unseren Kunden auch aktiv nachgefragt. Ich kann sagen, das wird sicher der Renner im Stationery-Bereich. Jetzt im Frühjahr kombinieren wir die Blattmotive mit hellen Rosatönen, im Herbst schwenken wir dann auf dunklere Blautöne um“, sagt Charlie Bassil, Sales Director bei Portico Designs. Die Lifestyletrends in Papeterie, Schreiben und Schule rückte auch die Trendschau im Foyer 5.1/6.1 in den Mittelpunkt. Sie zeigt die Trends für die Saison 2018/19 und gibt dem Handel Anregungen für die Sortimentszusammenstellung sowie die Gestaltung des Ladengeschäfts. Ein Highlight in der Halle 5.1 war die Sonderpräsentation Mr. Books & Mrs. Paper, die auf eindrucksvolle und leicht nachvollziehbare Art und Weise zeigt, wie Buchhändler und andere Einzelhändler verschiedene Produktsegmente gekonnt miteinander kombinieren und so für mehr Umsatz und Kundenbindung sorgen können. Noch mehr Impulse für den Fachhandel lieferte Wrap up! – die Show für trendiges Verpacken von Geschenken mit Ulla Büning. In ihren Vorführungen zeigte die Verpackungsexpertin Tricks und Kniffe für effektvolle Geschenkverpackungen und die neuesten Trends der Hersteller.

10 Jahre Insider: 10 Jahre Top-Service für den Fachhandel

Dass sich der Facheinzelhandel auf der Paperworld zu Hause fühlt, zeigt das zehnjährige Bestehen des Kundenprogramms Paperworld Insider. Allein über das Kundenprogramm Insider, welches sich an den deutschsprachigen Fachhandel mit bis zu zehn Mitarbeitern richtet, sind mehr als 2.000 Händler nach Frankfurt gekommen, um sich auf der Paperworld und Creativeworld wichtige Anregungen für ihr Sortiment zu holen. „Das Insider-Programm ist sehr wichtig für uns - von der Vorbereitung über die Website bis hin zur Betreuung vor Ort. Die Organisation ist sehr gut und auf der Messe herrscht eine tolle Wohlfühlatmosphäre“, sagt Ilka Gafert, Inhaberin von Fadengrafikshop in Reichelsheim.

Ebenso positiv kam auch die Initiative von InterES, Büroring und Prisma an. Die PBS-Einkaufs- und Marketingvereinigungen haben ihre Mitglieder im Händlertreff in der Halle 3.0 begrüßt. „Die Paperworld bietet uns eine wertvolle Möglichkeit des Austauschs mit allen Marktteilnehmern, die wir sonst so nicht haben würden“, sagt Wolfgang Möbus, Geschäftsführer der InterES.

Fokus Beschaffung: Gewerbliche Einkäufer auf der Paperworld

Der Messe-Montag war mit dem Businessprogramm Procurement für gewerbliche Einkäufer von Bürobedarf reserviert. Das exklusive Programm bot ein abwechslungsreiches Angebot für Einkäufer aus Unternehmen, öffentlichen Verwaltungen und Einrichtungen mit mindestens 100 Büroarbeitsplätzen, die Büromaterialien und Papier für den eigenen Unternehmensbedarf beschaffen. Rund 250 Besucher wurden im Saal Europa der Halle 4.0 zum Procurement Tag begrüßt. Als Kooperationspartner haben der Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME), die Fachzeitschrift C.ebra und der Office Gold Club (OGC) das Businessprogramm unterstützt. „Das Procurement-Programm ist sehr gut organisiert – sowohl vom Ablauf als auch von den Inhalten. Hier erhalten wir ein Rund-um-Sorglos-Paket und kommen 2019 gerne wieder“, sagte Florian Schäfer, Lead Buyer bei Döhler GmbH in Darmstadt.

Neben den Procurement-Profis aus großen Unternehmen bot die Messe Frankfurt gemeinsam mit working@office auch den Assistenzkräften und damit wichtigen Büromaterialbestellern in großen Unternehmen ein exklusives Programm: Der Assistenz-Tag am Messesamstag war mit zirka 150 Teilnehmern ausgebucht und lieferte neben zielgruppenspezifischen Vorträgen neue Impulse zur Produktauswahl von Bürobedarf auf der Paperworld.

Im kommenden Jahr finden die Konsumgütermessen wie in den vergangenen Jahren rund um den letzten Samstag im Januar statt:

Christmasworld / Floradecora: 25. - 29. Januar 2019

Paperworld und Creativeworld: 26. - 29. Januar 2019

Weitere Statements von Ausstellern und Verbänden zum Verlauf der Paperworld finden Sie hier.

(1) 2017: 2.920 Aussteller aus 63 Ländern; Basis: Zahlen 2017 FKM-zertifiziert (Gesellschaft zur freiwilligen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen, Berlin)

(2) 2017: 1.520 Aussteller aus 58 Ländern; Basis: Zahlen 2017 FKM-zertifiziert

(3) 2017: 85.448 Bucher; Basis: Zahlen 2017 FKM-zertifiziert

(4) 2017: 1.520 Aussteller aus 58 Ländern; Basis: Zahlen 2017 FKM-zertifiziert

(5) 2017: 33.558 Besucher (11.609 Inland; 21.949 Ausland); Basis: Zahlen 2017 FKM-zertifiziert

Weitere Artikel aus der Kategorie "Office"

career@office

Die Messe mit Kongress für Sekretärinnen und Assistentinnen.

Ihre career@office 2018

04.04.2018: Hamburg, Handelskammer

18.04.2018: Frankfurt, Kap Europa

21.06.2018: München, MTC

10.10.2018: Köln, Congress-Centrum Nord

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de