Menu

Paketzusteller im Vergleich

Mehrere Millionen Pakete werden täglich versendet, möglichst schnell, preiswert und vor allem unversehrt sollen die Sendungen den Empfänger erreichen. Wie es tatsächlich um Versandqualität, Service und Preise der Paketdienstleister im Privatkundenbereich steht, untersuchte jetzt das Deutsche Institut für Service-Qualität im Auftrag von n-tv.

Paketzusteller im Vergleich

Mehrere Millionen Pakete werden täglich versendet. Möglichst schnell, preiswert und vor allem unversehrt sollen die Sendungen den Empfänger erreichen. Wie es tatsächlich um Versandqualität, Service und Preise der Paketdienstleister im Privatkundenbereich steht, untersuchte jetzt das Deutsche Institut für Service-Qualität im Auftrag von n-tv.


Grundsätzlich überzeugt die Branche mit guter Servicequalität und punktete durch Schnelligkeit beim Versand. 82 Prozent der Sendungen waren nach einem Tag beim Empfänger. Doch kam nicht jedes Paket unbeschadet an: Rund 22 Prozent der Testpakete wurden während des Transports starken Stößen ausgesetzt, verschmutzt oder sogar beschädigt. In den Service-Teilbereichen Telefon, Internet und E-Mail war die Leistung der Logistiker insgesamt gut.


Preisvergleich

Deutliche Unterschiede weißt die Preisanalyse der Paketdienstleister auf. Im Vergleich der teuersten und günstigsten Angebote ergaben sich durchschnittliche Preisaufschläge bei Inlandssendungen von 123 Prozent. Und auch im internationalen Versand machten je nach Zielland und Paketgröße unterschiedliche Anbieter das Rennen.


"Vergleichen lohnt sich allemal, besonders bei schweren Sendungen übersteigen die höchsten Preise das günstigste Angebot bis zu fünf Mal", resümiert Markus Hamer, Geschäftsführer des Instituts. Gesamtsieger der Studie und damit "Bester Paketdienst 2011" wurde DHL.


Überzeugend durch Preis und Service

Die Leistungen des Unternehmens DHL waren sowohl bei der Serviceanalyse als auch bei der Preisanalyse überzeugend. Platz zwei belegte GTS und zeigte die besten Preise bei der Paketabholung durch einen Kurier. Drittplatzierter DPD punktete mit guten Serviceleistungen und günstigsten Paketpreisen bei Selbstabgabe. UPS setzte sich im Servicebereich an die Spitze und wurde sowohl beim Versand- als auch beim Telefontest erster.


Über die Studie

Im Auftrag von n-tv untersuchte das Deutsche Institut für Service-Qualität acht Logistikunternehmen. Dazu erfolgte ein umfassender Servicetest mit insgesamt 408 Kontakten. Die Versandqualität wurde anhand von insgesamt 80 Paketsendungen, die mit einem Stoßindikator versehen waren, analysiert. Zudem flossen die Kontaktqualität per Telefon und E-Mail sowie der Internetauftritt der Paketdienste in die Serviceanalyse ein.

Außerdem wurden die Versandpreise für Privatkunden für je fünf unterschiedliche Paketgrößen ins In- und Ausland, sowohl bei Abholung durch einen Kurier als auch bei Abgabe in einer Annahmestelle, analysiert.


Weitere Informationen unter www.n-tv.de/ratgeber.

Weitere Artikel aus der Kategorie "Office"

career@office

Die Karriere-Messe für Sekretärinnen und Assistentinnen.

Save the date: Ihre career@office 2018

04.04.2018: Hamburg, Handelskammer

18.04.2018: Frankfurt, Kap Europa

21.06.2018: München, MTC

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de