Menu

Nachnahmeservice

Im Durchschnitt neun Arbeitstage gelten in Deutschland als Feiertag, so ist es im EU-Amtsblatt nachzulesen. In Bayern, Baden-Württemberg und dem Saarland stünden an zwölf Tagen Fließbänder und Computer still, während sich die Arbeitnehmer in Bremen, Hambu

Den Arbeitnehmern bescheren sie zusätzliche Freizeit und manch langes Wochenende, in die Rechnung der Arbeitgeber gehen sie als bezahlte Nichtarbeitszeit ein - alle Feiertage, die im Kalenderjahr auf einen Arbeitstag fallen. Im Durchschnitt neun Arbeitstage gelten in Deutschland als Feiertag, so ist es im EU-Amtsblatt nachzulesen. Damit belegt die Bundesrepublik im europäischen Vergleich einen der unteren Ränge. Nur in den Niederlanden gibt es noch weniger zu feiern. Feiertags-Europameister sind die Belgier; sie können sich zusätzlich zu ihrem Urlaub 16 freie Tage gönnen.


Südliche Bundesländer feiern häufiger

Allerdings gibt es nach den Angaben des Instituts der Deutschen Wirtschaft deutliche regionale Unterschiede in Deutschland. In Bayern, Baden-Württemberg und dem Saarland stünden an zwölf Tagen Fließbänder und Computer still, während sich die Arbeitnehmer in Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Berlin mit den bundeseinheitlichen neun Feiertagen begnügen müssten.




Quelle: Globus Infografik

Weitere Artikel aus der Kategorie "Office"

career@office

Die Karriere-Messe für Sekretärinnen und Assistentinnen.

Save the date: Ihre career@office 2018

04.04.2018: Hamburg, Handelskammer

18.04.2018: Frankfurt, Kap Europa

21.06.2018: München, MTC

10.10.2018: Köln, Congress-Centrum Nord

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de