Menu

Leserfrage: Ein Vorgesetzter versucht, mich anzumachen – was soll ich tun?

Eine Leserin ist sich unsicher, wie sie sich verhalten soll: Ihr Vorgesetzter versucht, sie regelmäßig anzumachen. Lesen Sie hier, wozu ihr andere Leserinnen raten.

Eine Leserin ist sich unsicher: Wie soll sie reagieren?

Eine Leserin bat um Ihre Hilfe: Ein Vorgesetzter versucht sie anzumachen

Es ist mir etwas unangenehm, um Rat zu bitten, aber in der Firma kann ich niemanden fragen, denn das wäre zu peinlich. Also: Ich arbeite als Teamassistentin, und ein Abteilungsleiter flirtet sehr heftig mit mir. Eigentlich ist das kein Flirten mehr, sondern er versucht mich anzumachen. Erst habe ich das nicht ernst genommen, aber mittlerweile werden seine Sprüche immer heftiger und eindeutiger. Er macht mir immer Komplimente, vor allen Dingen, wenn ich einen Rock trage. Mir ist das sehr unangenehm. Ich traue mich schon gar nicht mehr, Röcke anzuziehen. Letztens fragte er mich, ob ich in einer Beziehung lebe. Er macht mir sogar Komplimente zu meinem Gang, meinen Händen, einfach allem. Ich will das nicht. Ich finde ihn ja nicht mal attraktiv. Ich weiß nicht, wie ich mich verhalten soll. Und dass er 18 Jahre älter ist, macht es nicht gerade einfacher. Vielleicht sollte ich mit meinem Chef darüber sprechen. Keine Ahnung. Was würdet ihr tun?

Friederike H. aus Kerpen

Weitere Leserfragen finden Sie hier ...

Probleme mit dem Vorgesetzten – das sind Ihre Antworten:

Als ich deine Frage gelesen habe, habe ich mich die ganze Zeit gefragt: „Warum sagt sie nicht, dass er sie in Ruhe lassen soll“? Jetzt mal ehrlich. Warum sagst du nichts? Du musst dich doch nicht anmachen lassen. Also, wo ist das Problem?

Petra P. aus Gelsenkirchen

Sprüche, Flirten, unangenehme Fragen? Ich finde nicht, dass du dir das gefallen lassen musst. Sage ihm doch klipp und klar, dass du das unangenehm findest und nicht möchtest. Ich denke auch nicht, dass du mit irgendwelchen Konsequenzen rechnen musst, was deine Arbeit betrifft. Solange du ihn freundlich abweist. Musst ihn ja nicht gleich beschimpfen oder ihm sagen, dass du ihn unattraktiv findest.

Karin L. aus Stuttgart

Was hat denn dein Chef damit zu tun? Du bist doch alt genug, nehme ich mal an, um dich selbst um dich zu kümmern, oder? Also, halte dir den ungeliebten Abteilungsleiter selbst vom Hals. Mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen.

Hannah A. aus Darmstadt

Hast du denn schon mal was gesagt? Weiß er, dass du nichts von ihm willst? Solange du nichts sagst, merkt er vielleicht gar nicht, dass du nicht interessiert bist. Ich denke, du musst das klar formulieren. Und wenn das alles nichts nützt, kannst du deinen Chef immer noch um Rat bitten. Aber so lange gilt: „Selbst ist die Frau!“ Viel Erfolg.

Natascha H. aus Burscheid

Ich kann mir vorstellen, dass der Abteilungsleiter ganz schön eingeschnappt ist, wenn du ihn abblitzen lässt. Macht aber nix, da musst du durch. Und er auch. Wenn er dir dann blöd kommt, kannst du deinen Chef immer noch einschalten. Das ist meine Meinung.

Ute G. aus Friedrichshafen

Weitere Artikel aus der Kategorie "Office"

career@office

Die Messe mit Kongress für Sekretärinnen und Assistentinnen.

Ihre career@office 2018

04.04.2018: Hamburg, Handelskammer

18.04.2018: Frankfurt, Kap Europa

21.06.2018: München, MTC

10.10.2018: Köln, Congress-Centrum Nord

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de