Menu

Leser antworten Lesern: Meine Kollegin riecht unangenehm – was würden Sie machen?

Eine Leserin bat andere Leserinnen um Rat in einer heiklen Angelegenheit: Wie spricht sie am besten ihre Kollegin darauf an, dass diese unangenehm riecht? Lesen Sie hier die Antworten von anderen Leserinnen.

Leserfrage

Soll sie ihre Kollegin auf den unangenehmen Geruch ansprechen? Hier lesen Sie die Ratschläge von anderen Leserinnen.

Eine Leserin bat um Ihre Hilfe: Soll sie ihre Kollegin ansprechen?

Ich arbeite seit etwas mehr als einem Jahr mit meiner Kollegin zusammen in einem Büro, und so langsam reicht es mir. Mich stört, dass sie so ungepflegt ist. Sie ist sehr dick und hat immer fettige Haare. Sie riecht richtig modrig. Wenn ich ins Büro komme, dann schlägt mir ein so unangenehmer Geruch entgegen, dass ich als Erstes lüften muss. Das ist ihr dann aber wieder zu kalt, und sie schließt das Fenster. Ich verstehe das nicht: Sie hat keinen Mann, keinen Freund, kein Kind, noch nicht einmal ein Haustier. Sie sollte doch ausreichend Zeit für die Körperpflege haben?! Ich halte das nicht mehr aus. Mit meinem Chef möchte ich nicht darüber sprechen. Der hält fachlich große Stücke auf sie – sie macht ja auch einen guten Job. Was würdet ihr an meiner Stelle tun? Ich möchte sie ja auch nicht kränken oder beleidigen und damit dann die Büroatmosphäre verpesten.

Sandra D. aus Lübeck

Diese spannende Rubrik finden Sie immer wieder im „Assistentinnen-Handbuch“: Seit über 20 Jahren DER Erfolgsberater speziell für SIE als Assistentin und Sekretärin!

Leserfrage – und das sind Ihre Antworten

Es herrscht wohl richtig dicke Luft in eurem Büro. Da hilft eigentlich nur eines: Sprich mit deiner Kollegin in Ruhe. Vielleicht könnt ihr euch mal außerhalb des Büros treffen. In einer ungewohnten Umgebung lässt es sich ja bekanntlich besser über so schwierige Themen sprechen. Du musst dieses Gespräch mit viel Fingerspitzengefühl führen, damit du deiner Kollegin nicht zu nahe trittst. Gib ihr nicht das Gefühl, dass du dich nur wegen dieser Thematik mit ihr triffst. Vielleicht kannst du das Gespräch irgendwann im Laufe des Treffens auf das Thema bringen.

Sara-Marie H. aus Eschweiler

Ich kann gut verstehen, dass du genervt bist. Wir verbringen schließlich alle einen großen Teil unseres Tages im Büro, und deswegen sollte das Klima unter den Kollegen gut sein. Man kann solche Gespräche ganz gut mit Sätzen wie „Ich weiß nicht, ob es dir bewusst ist, …“ oder „Es kommt schon mal vor, dass …“ beginnen. Vielleicht sagst du ganz freundlich zu ihr: „Du, es ist dir vielleicht nicht bewusst, aber heute riechst du anders als sonst – ich finde, nicht so gut. Ich wollte mir eben einen Kaffee holen. Soll ich dir einen mitbringen?“ Dann kann deine Kollegin immer noch entscheiden, ob sie das Thema mit dir vertiefen möchte oder nicht. Du kannst dir aber sicher sein, dass sie über deine Bemerkung nachdenken wird.

Judith T. aus Hamburg


Ich finde es unverschämt, wie du über deine Kollegin denkst und schreibst. Ob jemand ausreichend gepflegt ist oder nicht – wer bestimmt das denn? Es kommt doch wohl in erster Linie darauf an, dass sie einen guten Job macht – und das tut sie ja wohl. Was würde dir ein top gestyltes Modepüppchen bringen, wenn es seine Arbeit nicht vom Tisch bekommt und du mehr arbeiten müsstest?! Dann wäre dir das bestimmt auch nicht recht. Wenn es wirklich so schrecklich mit deiner Kollegin in einem Büro ist, dann frag doch deinen Chef, ob du ein anderes Büro bekommen könntest. Da hast du dann die Luft, die du zum Arbeiten brauchst.

Tina M. aus Würzburg

Oft hat mangelnde Körperpflege nichts mit fehlender Zeit zu tun. Vielleicht ist deiner Kollegin nicht klar, wie sie auf andere wirkt. Oder vielleicht hat sie nicht die Energie, sich darum zu kümmern. Wenn jemand privat oder beruflich unter Druck steht, dann geht oft die ganze Energie dafür drauf, diesem Druck standzuhalten, zu funktionieren, sich eine Überlastung nicht anmerken zu lassen. Für „Luxus“ wie Körperpflege oder gesunde Ernährung und Sport reicht es dann oft nicht mehr. Bevor du durch zu starke Kritik noch weiteren Druck aufbaust, achte bewusst darauf, wie deine Kollegin sich gibt. Lacht sie zu viel oder zu wenig? Wirkt sie abgespannt oder übertrieben munter? Ist sie überlastet? Dann kannst du sie vielleicht unterstützen oder den Chef ins Boot holen.

Daniela S. aus Troisdorf



Weitere Artikel aus der Kategorie "Office"

career@office

Die Messe mit Kongress für Sekretärinnen und Assistentinnen

 

 

Ihre career@office 2019

07.05.2019: Frankfurt, Kap Europa

05.09.2019: Köln, Congress-Centrum Nord

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de