Menu

Leserfrage: Meine Kollegin hat ein Verhältnis mit einem anderen Mitarbeiter – wie verhalte ich mich richtig?

Eine Leserin ist sich unsicher: Sie weiß von dem Verhältnis einer Kollegin mit einem Mitarbeiter aus einem anderen Geschäftsbereich und ist unschlüssig, wie sie sich verhalten soll. Lesen Sie hier die Ratschläge anderer Leserinnen.

Leserfrage

Eine Leserin weiß nicht, wie sie sich gegenüber ihrer Kollegin verhalten soll – hier lesen Sie, was andere Leserinnen ihr raten.

Eine Leserin bittet um Ihre Hilfe: Wie soll sie sich verhalten?

Die Sache ist etwas heikel. Ich arbeite seit drei Jahren im Sekretariat unseres Geschäftsführers. Meine Kollegin sitzt mir direkt gegenüber und arbeitet bereits seit zwölf Jahren für unseren Chef. Vor etwa vier Wochen habe ich mitbekommen, dass sie ein Verhältnis mit einem Mitarbeiter aus einem anderen Geschäftsbereich hat. Unser Chef weiß nichts davon, und sie weiß nicht, dass ich Bescheid weiß. Die beiden versuchen, vor den anderen Kollegen die Beziehung geheim zu halten. Ab und zu ruft der Freund meiner Kollegin bei mir an und will den Chef sprechen, oder er kommt in unser Büro. Ich finde das gekünstelte Getue von den beiden dann echt unangenehm, weiß aber nicht, wie ich mich verhalten soll. Soll ich meiner Kollegin sagen, dass ich alles weiß? Oder soll ich unserem Chef von der Beziehung berichten? Ich weiß echt nicht, was richtig ist.

Carolin H. aus Bonn 

Leserfrage – und das sind Ihre Antworten

Weitere Leserfragen an die Redaktion finden Sie regelmäßig im Assistentinnen-Handbuch ...

Natürlich kannst du deiner Kollegin im Vertrauen sagen, dass du Bescheid weißt und dass sie sich vor dir nicht verstellen muss – vorausgesetzt, du kämst mit einem Küsschen besser klar als mit dem „gekünstelten Getue“. Wenn du dich für sie freust, darf sie das ruhig erfahren. Dem Chef würde ich nichts sagen. Wieso auch? Solange das Verhältnis keine Auswirkungen auf die Arbeit hat, ist es Privatsache und geht ihn nichts an.

Janneke B. aus Berlin

Ich würde meine Kollegin schon offen darauf ansprechen. Sie fühlt sich vielleicht in dieser Situation mir gegenüber unwohl, und sicherlich würde ein Gespräch von Kollegin zu Kollegin viel Druck nehmen. Dem Chef würde ich nichts sagen – wenn, dann muss es die Kollegin selbst machen.

Ulrike R. aus Mainz


Ich kann verstehen, dass es für dich nicht besonders angenehm ist, wenn die zwei Kollegen versuchen, dir etwas vorzumachen. Mein Tipp: Sag deiner Kollegin ganz ehrlich, dass du informiert bist. Mit dem Chef solltest du nicht sprechen. Ich finde, das ist nicht deine Aufgabe. Erklär deiner Kollegin, dass sie es eurem Chef sagen sollte, damit du nicht in irgendeine doofe Situation gerätst, zum Beispiel wenn du dich verplapperst oder der Chef dich direkt fragt und du vielleicht lügen müsstest. Sei einfach ehrlich und bleib dir treu, dann wird sich alles regeln lassen.

Kerstin J. aus Hamburg

Also „unangenehm“ – wie Sie das bezeichnen – ist eine „solche“ Angelegenheit nur dann, wenn dieser Mitarbeiter auch der eigene Vorgesetzte wäre. Das ist aber nicht der Fall, der Mitarbeiter ist sogar aus einem anderen Geschäftsbereich, das erwähnen Sie deutlich. Also ehrlich gesagt – da verstehe ich absolut nicht, dass das ein Problem sein soll für Sie als Bürokollegin. Und ich verstehe noch weniger, weshalb ein Vorgesetzter „darüber“ informiert werden soll – sozusagen als Drohung? Für was und wozu? Ich arbeite in einem Unternehmen mit über 80.000 Mitarbeitern. Solche kleinlichen Ansichten hätten bei uns an einem Arbeitsplatz absolut nichts zu suchen.

Laura M. aus Augsburg



Weitere Artikel aus der Kategorie "Office"

career@office

Die Messe mit Kongress für Sekretärinnen und Assistentinnen.

Ihre career@office 2018

04.04.2018: Hamburg, Handelskammer

18.04.2018: Frankfurt, Kap Europa

21.06.2018: München, MTC

10.10.2018: Köln, Congress-Centrum Nord

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de